Andere "christliche" Gottestdienste besuchen?

Beziehung zum nichtorthdoxen Christentum
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
CalvinStein
Beiträge: 43
Registriert: 04.07.2022, 06:14
Religionszugehörigkeit: Orthodox

Andere "christliche" Gottestdienste besuchen?

Beitrag von CalvinStein »

Hallo an alle :)

Die Eltern meiner Frau sind Baptisten. Sie wohnen in einer anderen Stadt, cica 400km von uns entfernt, und wir besuchen sie immer wieder mal.

Es kommt immer wieder mal vor das sie während unseres Besuches den Gottesdienst in einer baptistischen Gemeinde besuchen. Häufig werden wir dazu eingeladen. Es freut die Eltern wenn wir diesen Gottesdienst mit ihnen besuchen.
Ich glaube auch, dass wenn wir diesen Gottesdienst nicht besuchen sie vielleicht weniger mit uns über unseren Glauben sprechen wollen und/oder schlechter vom Orthodoxen Glauben denken würden.

Ist es einem Orthodoxen Christen erlaubt unter diesen Umständen diesen Gottesdienst zu besuchen?
Ist es überhaupt erlaubt als Orthodoxer Christ einen anderen Gottesdienst zu besuchen?

Liebe Grüße.
Marian
Beiträge: 205
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Andere "christliche" Gottestdienste besuchen?

Beitrag von Marian »

Besuch der Gottesdienste ist nicht erlaubt.
Allerdings ist auch nicht erlaubt, seine Eltern zu verachten, zu verurteilen, sie verärgern, Streit, oder auch nur in Verlegenheit zu bringen.
Somit ist der Ausnahmefall, um dieses alles zu vermeiden, gesegnet.
Alle Heiligen und die Gottesmutter sind aber auch sozusagen unsere Eltern im Glauben, und werden nun ganz offiziell von der Sekte als Niemand bis Betrüger abgetan. Also Vorsicht!
Würde ich hin gehen wegen meinem Vater allerdings nicht wegen dem Gottesdienst. Mein Vater kennt aber meinen Glauben und fragt mich nicht danach.
Das ist meine Meinung. Wenn ich das aber Beichte und bespreche, würde der geistliche Vater sagen: So ein Quatsch, was willst du dort und was für einen Gefallen willst du damit deinem Vater tun. Da segne ich doch lieber, dass du in der Zeit zu Hause mit ihm die Liturgie-Texte liest und der Vater wenn Gott will erkennt wie Gott richtig verherrlicht wird.
Marian
Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1074
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Andere "christliche" Gottestdienste besuchen?

Beitrag von Lazzaro »

Hallo CalvinStein,
wie Du vieleicht festgestellt hast, wird die Forumsfraktion von Metropolit Mark alles nicht erlauben, was nicht 100% orthodox und nicht 100% russisch ist.
Eine wichtige Regel in der Orthodoxie lautet: "Wer Fragt bekommt eine Antwort, wer nicht fragt, bekommt keine Verbote!"
Es ist daher wirklich besser, nicht andere, sondern das eigene Gewissen, sein religiöses Bauchgefühl und den gesunden Menschenverstand zu Rate zu ziehen.

Ich werde diese Deine Fragestunde mal so weiterführen:
CalvinStein fragt: Darf man mit Andersgläubigen an einem Tisch essen?
Antwort:
Die Mahlzeiten sind ein teil des Gottesdienstes. Sie werden mit einem Gebet begonnen und beendet. Da man nicht mit Andersgläubigen beten darf, darf man folglich auch nicht mit ihnen essen. Deshalb entspricht es der russ. Starina*, Extrageschirr für andersgläubige Gäste zu haben.
Willkommen im 16. Jahrhundert! Das mit dem Extrageschirr ist kein Witz, es gibt noch heute orthodoxe Christen, die das praktizieren!

Lieber CS, was ich damit sagen will ist folgendes: Man kann die Radikalität bis zu diesem Punkt gerne weiterführen, es ist aber in der Kirche der gute und heilsame Brauch mal fünfe Gerade sein zu lassen, wenn es dem Menschen dient. Man nennt das die OIKONOMIA.
https://en.wikipedia.org/wiki/Economy_(religion)

Schau in Dein Herz, suche nach der Liebe zu Gott und zum Nächsten!

Lazarus


* Starina ist ein russ. Ausdruck und bedeutet in etwa "das Althergebrachte" der alterwürdige Brauch"
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54
Lisa
Beiträge: 58
Registriert: 05.04.2007, 11:29
Religionszugehörigkeit: rum.orthodox
Wohnort: Wuppertal

Re: Andere "christliche" Gottestdienste besuchen?

Beitrag von Lisa »

Lieber CS, was ich damit sagen will ist folgendes: Man kann die Radikalität bis zu diesem Punkt gerne weiterführen, es ist aber in der Kirche der gute und heilsame Brauch mal fünfe Gerade sein zu lassen, wenn es dem Menschen dient. Man nennt das die OIKONOMIA.
https://en.wikipedia.org/wiki/Economy_(religion)

Schau in Dein Herz, suche nach der Liebe zu Gott und zum Nächsten!

Lazarus

Danke Lazarus für Deine Worte

Eine gesegnete Woche allen
Lisa
Lisa
Marian
Beiträge: 205
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Andere "christliche" Gottestdienste besuchen?

Beitrag von Marian »

Grüß Gott,
um unseren Metropoliten Mark nicht als strengen russischen Zuchtmeister zu verstehen, empfehle ich die beiden Videos auf youtube kanal der Bote.

Zum Beispiel spricht er da vom großen Nonsens die Beichte parallel zur Liturgie abzunehmen, obwohl das in der russischen Orthodoxie weit verbreitet ist.

Aktuell passiert das bei uns auch, da wir in Regensburg seit dem Zuzug vieler Ukrainer nun 3 Priester haben.

Man sieht, auch bei Metropolit Mark schlägt die Liebe alle anderen orthodoxen Regeln, obwohl er als Asket immer das Maximale abstrebt.

M
Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1074
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Andere "christliche" Gottestdienste besuchen?

Beitrag von Lazzaro »

Lieber Marian!

Ich bezweifle das alles ja gar nicht.
Was ich sagen will, ist, daß seine Meinung nicht die einzige ist,
und das Bruder CalvinStein nicht so viel Fragen, sondern mehr den eigen Kopf benutzen soll.

Lazarus, sich den Rest sparend
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54
Lisa
Beiträge: 58
Registriert: 05.04.2007, 11:29
Religionszugehörigkeit: rum.orthodox
Wohnort: Wuppertal

Re: Andere "christliche" Gottestdienste besuchen?

Beitrag von Lisa »

Lieber Lazarus,

ich gebe Dir in (fast) allem Recht. Aber ruder CalvinStein benutzt viel zu oft seinen Kopf und will auf zu viele Fragen eine "orthodoxe" Antwort.

Es gab mal ein Buch und einen Film "Orthodoxie - der Glaube aus dem Herzen". Das ist sehr bezeichnet.

Das Problem in der Orthodoxie sind halt unterschiedliche Traditionen und Denkweisen. Es macht keinen Sinn es allen Recht machen zu wollen.

Als Konvertit muss man sich einen Geistlichen/Priester/Bischof/Mönch suchen, nach dessen Regeln mal sein Leben richten kann. Für Marian ist es Bischof Mark. Andere gehen eher in der serbischen, rumänischen, griechischen Kirche und deren Traditionen auf. Für mich ist es die griechisch orthodoxe Kirche von Antiochia. Dies ist ein weiter Bogen.

Nur wenn wir in der jeweiligen Kirche und deren Lehren zu Hause sind, können wir dort glücklich werden. Daher ist es auch so schwierig CalvinStein allgemein verpflichtet zu antworten. Die orthodoxe Religion muss man leben und lieben, nicht intellektuell hinterfragen.

Die Gottesmutter gebe Euch Kraft und Ihren Segen
Lisa
Lisa
CalvinStein
Beiträge: 43
Registriert: 04.07.2022, 06:14
Religionszugehörigkeit: Orthodox

Re: Andere "christliche" Gottestdienste besuchen?

Beitrag von CalvinStein »

Damit wurde mir meine Frage bestens beantwortet, danke :D
Antworten