Römisch-Katholisch vs Orthodox

Beziehung zum nichtorthdoxen Christentum
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Marian
Beiträge: 191
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Römisch-Katholisch vs Orthodox

Beitrag von Marian »

:v:
Benutzeravatar
RömerDesNordens
Beiträge: 26
Registriert: 26.06.2022, 12:10
Religionszugehörigkeit: WestRöm.Kath. (1.JahrTausend)
Skype: RömerDesNordens

Re: Römisch-Katholisch vs Orthodox

Beitrag von RömerDesNordens »

Lazzaro hat geschrieben: 11.07.2022, 09:29 Die Probleme der Katholiken, wirst Du in der OK nicht finden, dafür ist bei uns alles noch viel schlimmer, weil wir eigentlich wissen, wie wir uns als Kirche Gottes verhalten zu haben, es aber (absichtlich?) nicht tun.
Ja, das ist ein essentieller UnterSchied zwischen dem weltgierigen WestRom ("WeihWasser") und dem weltflüchtigen OstRom ("WeihRauch"):
In letzterem zählen im Grunde nur das JenSeits und die Mönche (weshalb die WeltPriester dann auch heiraten dürfen - weil sie eh der Welt und ihrem Fürsten gehören...), was es BeWegungen wie Islam oder Marxismus allerdings leicht machte, es wegzuschieben, ja aufzusaugen. (Man schaue nur, wie blamabel die OrthoDoxen in Ländern wie Libanon oder Albanien im VerGleich zu Katholiken oder Mohammedanern abschneiden.)
Wogegen WestRom die Kirche fest im DiesSeits verwurzelte, was bei aller Problematik - aber wenn ER Fleisch geworden war, wieso sollte es nicht auch SEIN Mystischer Leib? - lange gut lief, aber spätestens seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil in der MenschheitsVerGötzung der AntiChristen endete.
Antworten