Sola Gratia- Sündenvergebung allein aus Gnade

Beziehung zum nichtorthdoxen Christentum
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Marian
Beiträge: 153
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Sola Gratia- Sündenvergebung allein aus Gnade

Beitrag von Marian »

Christus ist auferstanden!

Grüß Gott und gesegneten Guten Morgen Alois,
vielen Dank für deinen Hinweis auf die Bücher.
Leider finde ich zu wenig Zeit zum Lesen, obwohl es so viel lehrsame Texte der hl. Väter sogar schon in deutsch gibt.
Auch wenn du noch nicht lange im Forum angemeldet bist, sind wir froh, dass du dabei bist und schreibst. Martina spielt ganz recht darauf an, dass es nicht viele gibt, die das extrem umfangreiche und tiefgründige Wissen über die Orthodoxie unseres geliebten Lazzaro ergänzen können.
Darum wünschen wir uns, dass der Engel des Herrn dir weiterhin Erkenntnis der Orthodoxie und Forums-Beiträge dazu eingibt.
Bis dahin.
Wahrhaftig Er ist auferstanden!

Marian
Marian
Beiträge: 153
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Sola Gratia- Sündenvergebung allein aus Gnade

Beitrag von Marian »

... zu den "Arten des Glaubens" hat unser Vater Alexander aus Straubing (allerdings in anderem Zusammenhang) einmal gesagt:
'Es ist ein großer Unterschied im Glauben, ob jemand z.B. durch die Hochzeit zur Orthodoxie kommt und dann danach strebt orthodox gläubig zu werden, oder ob jemand als Baby orthodox getauft wurde und später alles über den Glauben gesagt bekommen hat, aber im Leben nach allem möglichen strebt, nur nicht nach der Vervollkommnung seines Glaubens dem Vorbild der heiligen Väter entsprechend.'
Daraus schlussfolgernd könnte man mit Recht behaupten, dass wir alle uns ständig, alltäglich immer von neuem zwischen der ersten und der zweiten Art des Glaubens entscheiden müssen.

Stellen wir uns einfach einen 3. gekreuzigten Räuber im Evangelium der Kreuzigung unseres Herrn und Gott Jesus Christus vor.
Einen, der zwar glaubte wie der Gläubige Räuber, aber kein Interesse an seiner Errettung empfinden konnte.

M
Alois
Beiträge: 12
Registriert: 30.03.2021, 12:43

Re: Sola Gratia- Sündenvergebung allein aus Gnade

Beitrag von Alois »

@ Martina: Deine Kritik ist angekommen. Ich sehe zwar nicht, dass ich in dem Wenigen, das ich bis jetzt geschrieben habe, irgendwem widersprochen, jemanden korrigiert oder gar versucht hätte zu belehren, noch dazu in der Meinung, dass ich es besser wüsste. Meine wenigen bisherigen Beiträge waren ohnehin mehr Antwortversuche auf Fragen, die gestellt wurden (und weniger Diskussionsbeiträge.) Ich hoffe jedenfalls, dass diese sachlich und - vielleicht auch ein wenig informativ - waren. Wenn es "besserwisserisch" herübergekommen sein sollte, tut mir das wirklich leid. Das war ganz sicher nicht meine Intention!

@ Marian: Vielen Dank für Deine freundlichen Worte. Aber ich würde mein Wissen nicht überbewerten. Es ist sehr punktuell und selber habe ich schon von vielen Beiträgen und Diskussionen im Forum lernen und profitieren können, lange bevor ich mich registriert habe. Aber ich freue mich nun auch (hin und wieder mal) aktiv dabei zu sein.

Doch zurück zum eigentlichen Thema: Deiner Antwort, Marian, kann ich nur zustimmen. Ich sehe das mit dem Glauben genauso. So hilfreich, die Unterscheidung von den verschiedenen Arten des Glauben ist, in meinem eigenen Leben mache ich die Erfahrung, dass beide Arten von Glauben in mir stecken. Sie sind also durchaus zu unterscheiden, aber wohl nicht voneinander zu trennen. Und mal komt die eine, mal die andere Art zum Vorschein. Aber das schöne am (orthodoxen) Glauben ist ja gerade, dass der Glaube nicht als etwas Statisches verstanden wird, sondern als etwas, dass sich (weiter-)entwickelt. Nicht umsonst wird in dieser Woche des Hl. Thomas in den Hymnen der Gottesdienste sogar immer wieder der "Un-Glaube" des Thomas gepriesen. Sicher nicht, weil der Unglaube an sich etwas wäre, das etwas Gutes ist, sondern im Blick darauf, dass bei Thomas der Unglaube nur eine Station in der Entwicklung seines Glaubens gewesen ist. Ihn können wir bitten, dass er uns helfen möge, dass die zweite Art des Glaubens immer mehr die erste Art des Glaubens durchdringe.
Marian
Beiträge: 153
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Sola Gratia- Sündenvergebung allein aus Gnade

Beitrag von Marian »

:dabei2: ... so schaut's aus.

:triathlet:
Benutzeravatar
Synergist
Beiträge: 20
Registriert: 28.04.2016, 15:32
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox

Re: Sola Gratia- Sündenvergebung allein aus Gnade

Beitrag von Synergist »

Hallo allerseits,

zu den zwei Arten des Glaubens der verstorbene Erzpriester Georgios Metallinos, Professor der Universität Athen, in seinem sehr lesenswerten Buch "Leben im Leibe Christi":

http://oodegr.com/deutsch/digitalbooks/ ... i/kap2.htm

Ich wünsche ein gesegnetes Fest der Himmelfahrt unseres Gottes und Erlösers.
1 Cor. 3:13: That is why the work of a priest is not to distribute tickets, so that people might enter Paradise; he must heal people, so that when they encounter God, God will become light and not fire to them.
Benutzeravatar
Westiwan
Beiträge: 79
Registriert: 15.06.2019, 17:25
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox (ROKA)

Re: Sola Gratia- Sündenvergebung allein aus Gnade

Beitrag von Westiwan »

Synergist hat geschrieben: 10.06.2021, 16:27
zu den zwei Arten des Glaubens der verstorbene Erzpriester Georgios Metallinos, Professor der Universität Athen, in seinem sehr lesenswerten Buch "Leben im Leibe Christi":

http://oodegr.com/deutsch/digitalbooks/ ... i/kap2.htm
Lieber Synergist,

vielen Dank für diesen Literaturhinweis. Ich bin gerade dabei, das Werk von Georgios Metallinos für mich zu entdecken. Es enthält (für einen ehem. Katholiken) durchaus einige schwer verdauliche Happen. Aber gerade diese sind es, an denen man im Glauben wachsen kann.

Gottes Segen für Dich!
------------------------------------------------------------------------------------------
"Heiliger Engel, Schützer meiner Seele und meines Leibes, verlaß mich Sünder nicht! Weiche nicht von mir wegen meiner Sünden! Umfasse meine schwache Hand und führe mich den Weg des Heiles!"
(Makarios der Ägypter)
FranzSales
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2016, 10:14
Religionszugehörigkeit: Katholisch

Re: Sola Gratia- Sündenvergebung allein aus Gnade

Beitrag von FranzSales »

Ist das online das ganze Buch oder nur ein Teil?
Antworten