Bruderschaft in Altenbergen/Thüringen

Nachrichten
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
Marian
Beiträge: 144
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Bruderschaft in Altenbergen/Thüringen

Beitrag von Marian »

Grüß Gott und gesegneten Sonntag Forer,

kennt jemand hier eine Bruderschaft um Metreopolit Moses in Altenbergen?
Stimmt es, dass sie dort andere orthodoxe Kirchen außer sich selbst nicht anerkennen? Sie gehören doch zu den griechischen Altkalendariern, ja? Handhaben diese das auch so?

Marian
Alois
Beiträge: 10
Registriert: 30.03.2021, 12:43

Re: Bruderschaft in Altenbergen/Thüringen

Beitrag von Alois »

Grüß Gott!

Das Kloster und seine Geschichte ist mir etwas bekannt, da ich keine 100 km davon entfernt wohne. Leider gehört es, der sog. "Genuin Orthodoxen Kirche", einer nicht-kanonischen "orthodoxen" Kirche an. Das Kloster ist zugleich Sitz der Metropolie. Die Geschichte des Kloster und seiner Zugehörigkeit ist etwas verworren. Die Mönche um Erzbischof Moses gehörten wohl ursprünglich einmal der Syrisch-Orthodoxen Kirche an, haben sich dann abgespalten. Danach gab es eine Phase, in der sie sich der Indischen Orthodoxen Kirche angeschlossen haben. Nach einem längeren Prozess wurde eine europäische Metropolie der Indischen Orthodoxen Kirche errichtet. Wegen verschiedener kirchenpolitscher Unstimmigkeiten haben sich die Mönche um Erzbischof Moses dann aber wieder abgespalten und die "Antiochenisch-Syrisch-Orthodoxe Kirche" gegründet. Diese wurde vor einigen Jahren wieder aufgelöst, weil sich die (wenigen) Mönche und Priester der "Genuin Orthodoxen Kirche" angeschlossen haben.
Das Kloster hat einen Youtube-Kanal mit Videos und Predigten. In einem Video erzählt der Klostervorsteher und Metropolit recht offen über seinen Weg und den "seiner" Kirche. Bei den Videos zu verschiedenen Themen gibt es - vor allem bei den älteren - auch sehr gutes und hilfreiches, etwa zu Themen wie Fasten, Gebet, Berufung. Vor allem bei den neueren Videos und in der letzten Zeit muss man aber leider beobachten, dass sich "Erzbischof" Moses zuweilen in sehr seltsame theologische Ansichten versteigt und zudem sich gegen orthodoxe Christen, Priester und Bischöfe (kaonischer Kirchen) richtet, die sich seiner Meinung nach von der ursprünglichen orthodoxen Traditon entfernt haben, die seine Kirche angeblich als eine der wenigen noch bewahrt. Angegeriffen wird so ziemlich jeder, der nicht dem Alten Kalender folgt, sich falsch bekreuzigt (trifft natürlich nur auf nicht ortthodoxe Christen zu!), in der Pandemie den gemeinsamen Kommunionlöffel in Frage stellt, eine zu positive Einstellung zu apokryphen Schriften hat...
Behauptet wird immer lautstark, dass seine Meinung mit der ursprünglichen Tradition der Väter übereinstimmt und alles andere falsch ist. Geschichtliche Entwicklungen (z.B. beim Kreuzzeichen oder beim Gebrauch des Kommunionlöffels) werden gar nicht erst in den Blick genommen.
Aber es kann sich ja jeder gerne selber ein Bild machen, wenn man die entsprechenden Websites vom Kloster St. Gabriel, der Genuin-Orthodoxen Kirche oder den Youtube-Kanal besucht.

Alois
Marian
Beiträge: 144
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Bruderschaft in Altenbergen/Thüringen

Beitrag von Marian »

Grüß Gott und einen gesegneten Guten Morgen,

vielen Dank für die umfangreichen und auch objektiven Informationen.
Bei uns ist ein dort Getaufter Laie in die Gemeinde gekommen. Wegen der großen räumlichen Distanz hat er unsere Gottesdienste besucht und ist geblieben. So wie er es dargestellt hat, würde er nach wie vor ab und zu nach Altenbergen fahren. Der Erzbischof Moses hatte ihn aber die strikte Entscheidung abverlangt.

Dazu später mal noch was...

Marian
Antworten