Tagung: Quo vadis orthodoxe Theologie?

Nachrichten
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2117
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Tagung: Quo vadis orthodoxe Theologie?

Beitrag von Igor »

Orthodoxie im Spannungsfeld zwischen Tradition und Erneuerung im deutschsprachigen Raum

10. - 12. Juni 2021
Tagungszentrum Hohenheim
Stuttgart

Im Februar 2020 wurde in Wien der Arbeitskreis orthodoxer Theologinnen und Theologen im deutschsprachigen Raum gegründet. Auf seiner ersten Tagung unter dem Titel „Quo vadis orthodoxe Theologie?“ diskutieren Theologinnen und Theologen über die Situation der orthodoxen Theologie in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Spannungsfeld von Tradition und Innovation.

Auf der Tagesordnung steht eine breite Palette von Themen: das Verhältnis der Orthodoxie zu Moderne und Postmoderne, die Spannung zwischen Nationalkirchen und Panorthodoxie, die sich aktuell nicht immer leicht gestaltende Synodalität, die Rolle der Bischofskonferenzen in den Diaspora-Ländern, der Stellenwert der Theologie als Wissenschaft sowie die Perspektiven und Probleme des schulischen Religionsunterrichts.

Details: https://noek.info/hinweise/1875-tagung- ... -theologie
bzw. https://www.akademie-rs.de/vakt_23975
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)
Antworten