Coronavirus und Liturgie

Die deutschsprachige Orthodoxie stellt sich vor
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Marian
Beiträge: 62
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Coronavirus und Liturgie

Beitrag von Marian » 27.03.2020, 08:18

Grüß Gott Gemeinde,
hier die vollständige Botschaft des Metropoliten Mark:
http://pokrova.de/index.php/kirche/news ... #more-5418

Wie ich finde ist die Botschaft die Aufforderung den staatlichen Maßnahmen zur Seucheneindämmung zu folgen und darüber hinaus den Glauben an Gottes Vorsehung zu verstärken. Mit Gebet und Fasten sollen wir die Selbstverliebtheit und den Allmachtsglauben der Menschheit mindern, wie eben in jeder Fastenzeit.

Leider sind das in der TAZ keine Leserkommentare, sondern Aussagen unserer gewählten Volksvertretern aus dem Bundestag und EU-Parlament! Ich habe mich sehr angestrengt aus dem Hirtenwort Hass, Intoleranz und Angstmacherei herauszulesen. Es gibt sie NICHT. Es ist dem richtigen Glauben zwangsläufig folgende Ansicht der Fakten.
Doch ich selbst hätte vor 12 Jahren genauso wie diese Leute reagiert. So kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass man ohne Glauben nichts über den Glauben sagen kann. Man muss zuerst umkehren und die Welt und das eigene Leben mit geöffnetem Herzen anschauen. Ganz genau so wie es Metreopolit Mark uns ans Herz legt.

In Christo
Marian

Martina
Beiträge: 23
Registriert: 17.02.2019, 03:54
Religionszugehörigkeit: orthodox

Eine Information vom Heiligen Berg – eine Ganznachtwache mit der Bitte um Erlösung vom Coronavirus

Beitrag von Martina » 27.03.2020, 20:35

ich weiß nicht, ob ich in diesem Thread hier richtig bin, aber eben hat mich diese E-Mail aus meiner Gemeinde erreicht, und ich dachte, ich stelle sie ein für solche, die sich "remote" anschließen wollen:


Eine Information vom Heiligen Berg – eine Ganznachtwache mit der Bitte um Erlösung vom Coronavirus

Diesen Freitag 27. März 2020 um 15 Uhr Ost-USA-Zeit (21:00 griechische Zeit – das entspricht 22 Uhr deutscher Zeit) wird die gesamte Gemeinschaft des Heiligen Berges Athos eine Ganznachtwache zelebrieren.
Sie wird der Heiligen Gottesmutter und dem Hl. Charalambos mit der Bitte um Erlösung von der Pandemie gewidmet sein.
Bitte helfen Sie mit, diese Nachricht an alle (orthodoxen) Christen zu kommunizieren, damit wir alle gemeinsam uns am Freitagabend im Gebet vereinen und Gott anflehen können, sich unser zu erbarmen und uns von diesem Übel zu erlösen.


Das vielen von uns bekannte orthodoxe Kloster in Bussy wird um 22:30 Uhr seinerseits mit der Nachtwache beginnen.

Benutzeravatar
Osthugo
Beiträge: 51
Registriert: 15.06.2019, 17:25
Religionszugehörigkeit: katholisch (noch röm.)

Re: Coronavirus und Liturgie

Beitrag von Osthugo » 01.04.2020, 13:04

Marian hat geschrieben:
27.03.2020, 08:18
Ich habe mich sehr angestrengt aus dem Hirtenwort Hass, Intoleranz und Angstmacherei herauszulesen. Es gibt sie NICHT. Es ist dem richtigen Glauben zwangsläufig folgende Ansicht der Fakten.
Doch ich selbst hätte vor 12 Jahren genauso wie diese Leute reagiert. So kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass man ohne Glauben nichts über den Glauben sagen kann. Man muss zuerst umkehren und die Welt und das eigene Leben mit geöffnetem Herzen anschauen. Ganz genau so wie es Metreopolit Mark uns ans Herz legt.

In Christo
Marian
Wie recht Du hast, lieber Marian!

Gott segne Euch alle und bewahre Euch Glauben und Gesundheit!

In Christo
Johannes
------------------------------------------------------------------------------------------
"Heiliger Engel, Schützer meiner Seele und meines Leibes, verlaß mich Sünder nicht! Weiche nicht von mir wegen meiner Sünden! Umfasse meine schwache Hand und führe mich den Weg des Heiles!"
(Makarios der Ägypter)

Antworten