Beziehung zwischen zwei Patenkinder

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Ilja777
Beiträge: 3
Registriert: 24.06.2018, 12:31
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Beziehung zwischen zwei Patenkinder

Beitragvon Ilja777 » 25.07.2018, 16:10

Liebe Brüder und Schwester,

Meine Verwandten (Hauptsächlich die aus Russland) wünschen sich unbedingt dass ich mir endlich mal eine Partnerin fürs Leben finde und wollen mich auch mit einer jungen Dame aus Russland kennen lernen lassen, bin hier auch derzeit zu Besuch. Die Sache ist, wir haben den selben Patenonkel, jedoch sind wir anders miteinander nicht verwandt.
Wäre in diesem Fall aus orthodoxer Sicht sowas OK?

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2007
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Beziehung zwischen zwei Patenkinder

Beitragvon Igor » 27.07.2018, 20:42

Grüß Gott!

Nach meinem Verständnis (ich kann mich aber auch irren) dürfte das schwierig werden. Der Paten“onkel“ zählt im geistlichen Sinne als Vater für beide Patenkinder, die damit quasi geistliche Geschwister wären.

Vergl. auch Bischof Nikodemus (Milasch) „Das Kirchenrecht der morgenländischen Kirche“, Teil 4, § 192, S. 614 ff. (entspricht PDF-Seite 62-64).

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)


Zurück zu „Frage – Antwort“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste