Fragen zur Erwachsenentaufe

In diesem Forum dürfen bzw. können nur Priester antworten! Hier gehören ausschließlich Fragen hin, die zwingend nur von Priestern und nicht von anderen Teilnehmern beantwortet werden können.
Für allgemeine Fragen bitte die anderen Bereiche benutzen!
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Radoslav
Beiträge: 22
Registriert: 11.11.2013, 21:50
Religionszugehörigkeit: Auf der Suche...

Fragen zur Erwachsenentaufe

Beitragvon Radoslav » 05.12.2013, 21:45

Hallo,

ich würde gerne wissen, ob ich als ExKatholik mich orthodox taufen lassen kann (oder gar muss), um in die Russisch-Orthodoxe Kirche aufgenommen zu werden. Ich frage deshalb, weil ich 1) gerne meinen "Eintritt" in die Orthodoxie mit einer Erwachsenentaufe bewusst beginnen bzw. feiern möchte, 2) weil ich meine irgendwo im Internet mal gelesen zu haben, dass die orthodoxen Kirchen nicht jede Taufe anerkennen und 3) weil ich als Säugling bereits römisch-katholisch getauft wurde - ob gültig oder ungültig kann ich nicht beantworten.

Im orthodoxen Glaubensbuch auf Orthpedia steht im Kapitel zu Taufe, dass sie nur einmal gespendet werden kann, dass eine Erwachsenentaufe aber möglich ist. Wäre es möglich für mich als ExKatholiken um die orthodoxe Taufe bitten zu können, wenn ich mein Ansinnen einem orthodoxen Priester/Bischof ernsthaft vortrage und ihm meine Gründe dafür vorlege? Es wäre mir zumindest sehr wichtig, wenn das möglich wäre. Ich habe ein komplett zerüttetes Verhältnis zur Römisch-Katholischen Kirche, daher meine Frage zu dem Thema.

Gruß
Radoslav

Pr. Vladimir
Priester
Beiträge: 7
Registriert: 23.08.2012, 23:01
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Fragen zur Erwachsenentaufe

Beitragvon Pr. Vladimir » 05.12.2013, 23:56

Grüße Sie Gott Radoslav,

die Taufe wird in der Tat nur ein Mal gespendet. Bei Übertritten in die Orthodoxe Kirche eines Menschen, der bereits getauft ist, muss jeweils geprüft werden, ob die Taufe anerkannt werden kann oder nicht. In der Orthodoxen Kirche gibt es eine Reihe von Regeln, die die Aufnahmeriten von Menschen aus anderen christlichen Konfessionen festlegen. Je nach Fall kann anders verfahren werden. Im Allgemeinen jedoch werden in der Russisch Orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats gemäß den geltenden Bestimmungen die Katholiken nicht noch ein Mal getauft. Sie werden entweder durch Myronsalbung oder durch Buße aufgenommen.

Wenn es bei Ihnen zur Aufnahme in die Orthodoxe Kirche kommt, wird der jeweilige Gemeindepriester (ggf. in Rücksprache mit dem Diözesan-Bischof) Ihren Fall prüfen und eine geeignete Lösung finden.

Ich wünsche Ihnen Gottessegen!
Priester Vladimir


Zurück zu „Fragen an Priester“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste