Hürden und Hindernis des Übertritts

In diesem Forum dürfen bzw. können nur Priester antworten! Hier gehören ausschließlich Fragen hin, die zwingend nur von Priestern und nicht von anderen Teilnehmern beantwortet werden können.
Für allgemeine Fragen bitte die anderen Bereiche benutzen!
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Christofferus
Beiträge: 7
Registriert: 31.08.2013, 11:46
Religionszugehörigkeit: ex evangelikal
Skype: frank.abbas

Hürden und Hindernis des Übertritts

Beitragvon Christofferus » 30.11.2013, 07:51

Hallo Ihr Lieben, leider läuft nun seid einigen Monaten der Prozess der Auseinandersetzung mit der Frage ob ich konvertieren soll ja oder nein.
Bei mir gibt es noch einige Hürden. Zwei meiner Haupthürden sind
- Die Priester hier meinen ich müsse wieder getauft werden. Wir sind in einer Küstenstadt dieses Landes. In Sofia hingegen sind sie tolleranter, und sagen, dass die reine Taufe nicht noch mal vollzogen werden braucht. Hier an der Küstenstadt spreche ich selber mit einem Priester, der bei den Evangelikalen zum Glauben gekommen ist und schlicht und einfach redet. Er kommt meinen theologischen Fragen nicht nach.
- Extremismus. Auch wenn ich konvertieren wollte, so würde ich niemals die Orthodoxe Kirche als letztes Heil ansehen. Was heisst, ich würde alle anderen Kirchen auch zum mindestens als christliche Gemeinschaften anerkennen. Ich trete nicht in die Orthodoxe Kirche ein, weil ich gegen den Rest der Welt bin. Auch würde ich danach gerne Theologie richtig bei Euch studieren um meinen sozialen Dienst in einem diakonischen Dienst verändern zu können.
Ich bin grade deswegen an den Baptisten gescheitert aufgrund ihres Extremismus.
Was denkt ihr dazu?

Zurück zu „Fragen an Priester“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste