Ikonenmalkurs vom 10. - 15. September 2018 in der Abtei Himmerod, Großlittgen

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Ikonenmalerei
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2018, 19:48
Religionszugehörigkeit: Katholisch

Ikonenmalkurs vom 10. - 15. September 2018 in der Abtei Himmerod, Großlittgen

Beitragvon Ikonenmalerei » 15.01.2018, 17:35

Liebe Interessenten der Ikonenmalerei:

Herr Theodoros Papadopoulos aus Griechenland bietet einen Ikonenmalkurs in der Abtei Himmerod an.

Erleben Sie die einzigartige spirituelle Welt der byzantinischen Ära durch Ikonenmalerei.

10. – 15. September 2018
Abtei Himmerod, Großlittgen

Begleiten Sie uns auf diesem sechstägigen Intensivkurs Ikonenmalerei unter der Leitung des Experten und Ausbilders für Ikonenmalerei Herrn Theodoros Papadopoulos aus Griechenland. Erleben Sie wie die Ikone „Erzengel Michael" vor Ihnen entsteht und lebendig wird. Sie lernen die alten Techniken der byzantinischen Ikonographie kennen und werden Schritt für Schritt durch die einzelnen Etappen des Ikonenschreibens (Malen) geführt.

Weitere Informationen zu dem Kurs erhalten Sie unter:
http://www.theodoreicons.com/ge.html

PS: der Kurs wird in Englisch unterrichtet, jedoch steht eine Übersetzerin zur Verfügung, falls Bedarf besteht.

Herzliche Grüße
Elke
Dateianhänge
Brochure german version.jpg
Brochure german version.jpg (1.44 MiB) 911 mal betrachtet

Christian
Beiträge: 77
Registriert: 02.01.2016, 10:35
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Ikonenmalkurs vom 10. - 15. September 2018 in der Abtei Himmerod, Großlittgen

Beitragvon Christian » 17.01.2018, 07:25

"Die Abtei Himmerod gehört zur Mehrerauer Kongregation, die im Oktober 2017 die Auflösung des Klosters beschloss."

https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Himmerod

Ikonenmalerei
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2018, 19:48
Religionszugehörigkeit: Katholisch

Re: Ikonenmalkurs vom 10. - 15. September 2018 in der Abtei Himmerod, Großlittgen

Beitragvon Ikonenmalerei » 17.01.2018, 22:08

Ja leider gibt es den Konvent nicht mehr, ich habe ihn noch einige Jahre erleben dürfen. Schade, dass es so ein Ende nehmen musste. Jedoch ist Himmerod noch eine spirituelle Begegnungsstätte und es ist noch nicht entschieden, wie es mit Himmerod weitergeht.
Elke


Zurück zu „Gebete, Kunst und Gesang“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste