Fragen zum Typikon

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 918
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Fragen zum Typikon

Beitragvon Lazzaro » 31.05.2017, 16:36

Hier soll es um die Feinheiten der Liturgie gehen. Ich bitte darum nur dann zu antworten, wenn der / die Betreffende gut recherchieren kann.

1. Wie beginnt die Vesper zu Pfingsten. Genauer gefragt, wie (oft) singt man "Himmlischer König" ?
2. Hat die Kniebeugungsvesper einen Einzug bei "Freundliches Licht"?

In Christo
Lazarus
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1924
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Typkon

Beitragvon Igor » 31.05.2017, 20:52

Grüß Gott!

Lazzaro hat geschrieben:1. Wie beginnt die Vesper zu Pfingsten. Genauer gefragt, wie (oft) singt man "Himmlischer König" ?


1x

Диа́кон: Сла́ва Тебе́, Бо́же наш, сла́ва Тебе́.
Люди: Царю Небесный, Утешителю, Душе истины, Иже везде сый и вся исполняяй, Сокровище благих и жизни Подателю, прииди и вселися в ны, и очисти ны от всякия скверны, и спаси, Блаже, души наша.

Чтец: Прииди́те, поклони́мся Царе́ви на́шему Бо́гу.
Приди́те, поклони́мся, и припаде́м Христу́, Царе́ви на́шему Бо́гу.
Приди́те поклони́мся и припаде́м Самому́ Христу́, Царе́ви и Бо́гу на́шему.


Lazzaro hat geschrieben:2. Hat die Kniebeugungsvesper einen Einzug bei "Freundliches Licht"?


Ja

ВХОД С КАДИ́ЛОМ:
Диа́кон: Прему́дрость, про́сти.

СВЕ́ТЕ ТИ́ХИЙ:
Хор: Све́те Ти́хий святы́я сла́вы Безсме́ртнаго Отца́ Небе́снаго, Свята́го, Бла-же́ннаго, Иису́се Христе́! Прише́дше на за́пад со́лнца, ви́девше свет вече́рний, пое́м Отца́, Сы́на и Свята́го Ду́ха, Бо́га. Досто́ин еси́ во вся времена́ пет бы́ти гла́сы преподо́бными, Сы́не Бо́жий, живо́т дая́й; те́мже мир Тя сла́вит.


Quelle: http://последование.рф/data/documents/3 ... aTNICA.doc

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 918
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Typkon

Beitragvon Lazzaro » 01.06.2017, 15:27

:danke:

Super! Vielen Dank!
Lazarus
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 918
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Typkon

Beitragvon Lazzaro » 25.07.2017, 13:59

In der Vesper legt der Priester zum Einzug beim Све́те Ти́хий das Phelonion an.
Wann legt er es wieder ab?
Lazarus
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1481
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Typikon

Beitragvon Priester Alexej » 26.07.2017, 07:01

Nach dem Prokimenon, bzw. dann, wann er Zeit hat.
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Frater Leo
Beiträge: 46
Registriert: 23.03.2017, 03:11
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Fragen zum Typkon

Beitragvon Frater Leo » 27.07.2017, 13:55

Wie lautet der vollständige Text des Gebetes: "Öffne uns die Tore der Barmherzigkeit, allheilige Mutter Gottes.."?
Qui vult venire post me, abneget semetipsum, et tollat crucem suam, et sequatur me.

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 918
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Typikon

Beitragvon Lazzaro » 27.07.2017, 18:44

@ Vater Alexej: Vielen Dank.
@ Bruder Leo: Das ist das Theotokion der Bußtropare.
6. Ton
Erbarme Dich unser, Herr, erbarme Dich unser, denn wir Sünder, die wir keine Rechtfertigung haben, bringen Dir, dem Gebieter, dies Flehen dar: Erbarme Dich unser.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste.
Herr, erbarme Dich unser, denn auf Dich setzen wir unsere Zuversicht. Zürne uns nicht so sehr und gedenke nicht unserer Missetaten, sondern siehe als Huldvoller auch jetzt auf uns herab und erlöse uns von unseren Feinden, denn Du bist unser Gott, und wir sind Dein Volk, wir alle sind das Werk Deiner Hände, und Deinen Namen rufen wir an.
Jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. Amen.
Öffne uns das Tor der Barmherzigkeit, gepriesene Gottesgebärerin, auf daß wir, die wir auf Dich hoffen, nicht verlorengehen, sondern vielmehr durch Dich von jeglichem Elend befreit werden, denn Du bist das Heil aller Christen.
Quelle: http://www.orthodoxia.de/Abendgebete.htm
(Eigentlich geht es hier in diesem Strang um das exakte Zelebrieren der Gottesdienste.)

Viele Grüße
Lazarus
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Frater Leo
Beiträge: 46
Registriert: 23.03.2017, 03:11
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Fragen zum Typikon

Beitragvon Frater Leo » 28.07.2017, 18:35

Lazzaro hat geschrieben:@ Vater Alexej: Vielen Dank.
@ Bruder Leo: Das ist das Theotokion der Bußtropare.
6. Ton
Erbarme Dich unser, Herr, erbarme Dich unser, denn wir Sünder, die wir keine Rechtfertigung haben, bringen Dir, dem Gebieter, dies Flehen dar: Erbarme Dich unser.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste.
Herr, erbarme Dich unser, denn auf Dich setzen wir unsere Zuversicht. Zürne uns nicht so sehr und gedenke nicht unserer Missetaten, sondern siehe als Huldvoller auch jetzt auf uns herab und erlöse uns von unseren Feinden, denn Du bist unser Gott, und wir sind Dein Volk, wir alle sind das Werk Deiner Hände, und Deinen Namen rufen wir an.
Jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. Amen.
Öffne uns das Tor der Barmherzigkeit, gepriesene Gottesgebärerin, auf daß wir, die wir auf Dich hoffen, nicht verlorengehen, sondern vielmehr durch Dich von jeglichem Elend befreit werden, denn Du bist das Heil aller Christen.
Quelle: http://www.orthodoxia.de/Abendgebete.htm
(Eigentlich geht es hier in diesem Strang um das exakte Zelebrieren der Gottesdienste.)

Viele Grüße
Lazarus


@Lazzaro: Wohl wahr, aber trotzdem Danke :D
Qui vult venire post me, abneget semetipsum, et tollat crucem suam, et sequatur me.

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 918
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Typikon

Beitragvon Lazzaro » 31.07.2017, 10:10

Hier noch die Variante für gräzisierungsunwillige Hardcore-Lateiner :lol: :
Tonus VI:
-Miserére nostri, Domine, miserére nóstri, * omni namque defensióne destítui, * supplicatiónem hanc * tibi velut Domino fácimus: ** Miserére nostri!
GLORIA: - Domine miserére nóstri: * in te enim confídimus. * Ne nobis valde iráscaris: * neque meminéris iniquitátum nostrárum * sed repíce nunc * tamquam benígnus, * et ab inimícis nostris líbera nos: * Tu enim es Deus nóster, * et nos populus túus, * omnes opera mánuum tuárum súmus, ** et nomen túum invocávimus.
NUNC: - Misericórdia portam aperi óbis * benedicta Deipára; * in te sperántes * ne aberémus: * sed per te ab omni angustia liberémur. ** Tu enim géneris Christianórum es sálus.
L.
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54


Zurück zu „Gebete, Kunst und Gesang“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast