Weihrauch zu Hause

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1924
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Igor » 30.10.2011, 22:06

5-o-clock-tea hat geschrieben:@ Igor:

Du verbrennst den Weihrauch in einem Teekesselchen? Echt jetzt? Auf so eine Idee muss man erst mal kommen, sehr kreativ. Ich muss gestehen, dass ich den beißenden Rauch von der Kohle auch nicht so sehr mag, hatte mich aber noch nicht an Experimente getraut.


Ja liebe 5-o-clock-tea, so ist es und es funktioniert hervorragend (ist übrigens käuflich erwerblich): "Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich." :mrgreen:

Zum Zubereiten eines 5-Uhr-Tees ist es allerdings weniger geeignet – es sei denn, eine Schnapsglasportion Tee reicht aus. :mrgreen:
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Stefan
Beiträge: 136
Registriert: 06.09.2010, 08:30
Religionszugehörigkeit: georgisch-orthodox

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Stefan » 31.10.2011, 19:42

Lazzaro hat geschrieben:Mir ist da folgendes eingefallen: Die erzgebirgischen Räucherkerzen.
Oder auch: http://www.juergen-huss.de/raeucherkerzen.html
Sind die eigentlich "kanonisch"? Darf man damit auch vor Ikonen räuchern?
Lazzaro


Die gehören aber ins Räuchermännl! :mrgreen: edit: Wie Igor bereits treffend erkannt hat!

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Nassos » 08.11.2011, 01:29

5-o-clock-tea hat geschrieben:@ Igor:

Du verbrennst den Weihrauch in einem Teekesselchen? Echt jetzt? Auf so eine Idee muss man erst mal kommen, sehr kreativ. Ich muss gestehen, dass ich den beißenden Rauch von der Kohle auch nicht so sehr mag, hatte mich aber noch nicht an Experimente getraut.

Rauchmännchen kenn ich auch...sind besonders in der Winterzeit eine feine Sache und zaubern sofort Adventsstimmung.

Den beißenden Rauch mag keiner, aber deswegen braucht man keine Experimente zu veranstalten...
Man zündet die Kohle an, lässt sie abbrennen (wie lange dauert das? 5-7 Sekunden?) und gut is'.

Ich empfehle, die Nase möglichst nicht reinzuhalten :mrgreen: , sondern die Kohle evtl. am Fenster zu entzünden oder unter dem Dampfabzug der Küche. Nach den paar Sekunden glüht die Kohle rauchfrei und man kann den Weihrauch rauflegen.

Übrigens: ich war bis vor kurzem auch so ein "Rauchmännchen"... :mrgreen:

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Nassos » 08.11.2011, 01:36

Ach übrigens:

wenn Ihr in der Kirche "beweihräuchert" werdet, dann nicht bekreuzigen. Ein einfaches Verneigen bzw. die Hand ans Herz halten ist ausreichend.

Wir werden beweihräuchert, nachdem die Ikonen vom Priester beweihräuchert werden. Das heißt, dass wir in diesem Moment auch "Ikonen" (Abbilder Gottes) sind.

Hier in Deutschland bekreuzigen sich die Griechen, in Thessaloniki hat das keiner getan, soweit ich das letzte Woche beobachten konnte.

Wie ist es bei den anderen Jurisdiktionen denn?

(Sorry, dass ich jetzt off-topic werde und zu Hause verlassen habe).

Danke und lieben Gruß,
Nassos

Benutzeravatar
Hermann
Beiträge: 289
Registriert: 10.11.2010, 07:55
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Baumkirchen (Tirol)

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Hermann » 08.11.2011, 06:45

Nassos hat geschrieben:Wir werden beweihräuchert, nachdem die Ikonen vom Priester beweihräuchert werden. Das heißt, dass wir in diesem Moment auch "Ikonen" (Abbilder Gottes) sind.

Hallo Nassos, das habe ich so noch gar nicht bedacht.

Bei uns hier (Serben) bekreuzigen sich die Leute.
LG, Hermann
Sucht zuerst das Reich Gottes, alles andere wird euch hinzugeschenkt.

Benutzeravatar
Elias
Diakon
Beiträge: 706
Registriert: 17.12.2008, 18:08
Religionszugehörigkeit: Georgisch - Orthodox

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Elias » 08.11.2011, 08:50

Nassos hat geschrieben:Ach übrigens:

wenn Ihr in der Kirche "beweihräuchert" werdet, dann nicht bekreuzigen. Ein einfaches Verneigen bzw. die Hand ans Herz halten ist ausreichend.

Wir werden beweihräuchert, nachdem die Ikonen vom Priester beweihräuchert werden. Das heißt, dass wir in diesem Moment auch "Ikonen" (Abbilder Gottes) sind.

Hier in Deutschland bekreuzigen sich die Griechen, in Thessaloniki hat das keiner getan, soweit ich das letzte Woche beobachten konnte.


Ja, das mit den Abbilder Gottes stimmt, ich bekreuzige mich aber auch dabei... :) Unsere Leute bekreuzigen sich (Antiochia, ÖP), Georgische und Serbische Gemeinde ebenfalls...

LG

Ilias

P.S Nassos, wo bist du eigentlich die ganze Zeit? In Thessaloniki?

SebastianS
Beiträge: 120
Registriert: 25.07.2010, 12:46
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon SebastianS » 09.11.2011, 10:23

songul hat geschrieben:Die gibt es hier zu beziehen:
http://ikone888.de/product_info.php?pro ... anguage=de
und wenn man mehr bestellt, dann wird nur einmal die Postgebühr verlangt.
Ist allgemein nicht teuer der Laden; gibt's auch bei Ebay und heisst dort kirchlicher Laden.


So ich habe mal die beiden dort vorhanden Öllicht-Weihrauch-Aufsätze bestellt. Der eine ist mir beim ersten Versuch direkt kaputt gegangen (einer der Füße fiel einfach ab). Der andere funktioniert ganz gut. Bei mir stell ich ihn einfach über ein Teelicht.

Aber dennoch mag ich es doch lieber mit Kohle. Da habe ich ein Keramikgefäß, das wird nicht so furchtbar heiß, da lässt sich das ganz gut handhaben. Aber wenn man nicht ganz so viel Zeit hat (also meistens morgens) ist der Teelichtaufsatz schon ganz praktisch.

verenamaria
Beiträge: 20
Registriert: 19.12.2012, 22:41
Religionszugehörigkeit: rk

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon verenamaria » 13.12.2013, 09:18

Hallo, kurze Frage, was ist ein Phylakton? Danke

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Nassos » 16.12.2013, 10:47

Phylakton ist ein Schutz. (Man kennt den Begriff vielleicht auch als Prophylaxe, Vorbeugen).
Dies kann einfach in der Form eines Kreuzes um den Hals sein. Im allgemeinen wird aber darunter ein in Stoff eingenähtes Stück Watte verstanden, das mit gesegnetem Öl getränkt ist, oder Myrrhon, Weihwasser, Holz vom Kreuz etc, eine kleine Ikone oder ein Amulett (z.B. ein kleines Medailon des Hl. Christophorus im Auto).

Es ist mit Vorsicht zu genießen, weil sein Vorläufer das Amulett ist, also die Grenze zum Magischen (was das Phylakton natürlich nicht sein soll) schnell übertreten werden kann.

Frankziska
Beiträge: 1
Registriert: 28.08.2017, 21:03

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Frankziska » 29.08.2017, 20:32

Hallo,
ich benutze seit kurzem auch Weihrauch zuhause. An erster Stelle benutze ich es, weil es mich entspannt und mir einfach wohl tut. Außerdem sorgt der Weihrauch für eine positive Energie in meinem Zuhause.
Was aber über Weihrauch wenige wissen, man kann es bei verschiedenen Krankheiten einsetzten, es hilft zum Beispiel bei Arthrose, Neurodermitis oder Morbus. Auf jeden Fall ist es was Gutes und man sollte es auch zuhause benutzen.
LG

Kasch
Beiträge: 2
Registriert: 08.10.2017, 12:16

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Kasch » 08.10.2017, 21:09

Hallo,

du hast völlig recht. Man kann wirklich jede Krankheit + Weihrauch in einer Suchmaschine eingeben und findet eine überwältigende Zahl von Information. Ich habe die Einnahme auch versucht und mir tut es sehr gut....

Kasch
Beiträge: 2
Registriert: 08.10.2017, 12:16

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Kasch » 08.10.2017, 21:14

Hier wird von innerer Anwendung und den verschiedenen Räucherarten gesprochen. Meinen Weihrauch, den ich einnehme, kommt aus dem Oman. Nebenbei riecht er auch unfassbar gut. Ich habe sehr viele Sorten probiert und dieser ist einfach Spitze. Ich kaufe hier und bin zufrieden, in der Rubrik "Über Weihrauch" werden auch die verschiedenen Räucherarten mit Bildern erklärt. www.weihrauchwelt.de . Es gibt auch andere Produkte wie Weihrauch-Öl oder Hölzer.

Viel Spaß beim experimentieren :)

Kai
Beiträge: 119
Registriert: 20.10.2013, 10:45
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Südhessen

Re: Weihrauch zu Hause

Beitragvon Kai » 09.10.2017, 16:21

Man kann Weihrauch auch direkt in den Klöstern kaufen oder dort bestellen (sogar auf dem Athos) oder bei seiner Gemeinde nachfragen, woher der Weihrauch bezogen wird.
Nur damit hier niemand auf die Idee kommt, es handele sich um Schleichwerbung... :wink:
Grüße
Kai


Zurück zu „Frage – Antwort“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste