Seite 1 von 1

Allgemein die frage der Taufe !

Verfasst: 14.01.2013, 10:14
von Ilja-Ilir
Ich grüße denn Vater Vladimir zu erst ,

hallo Vater, ich war vor 7 Jahren Muslim, komme ursprünglich aus dem Kosovo, bin Albaner, ich habe mich bis jetzt mit dem Christentum, Orthodoxen Christentum befasst, habe die Bibel gelesen und mich nicht nur "entschieden" sondern glaube fest daran OHNE ZWEIFEL was die Bibel sagt, jedes Wort Gottes ohne zweifel, für mich gibt es keinen anderen weg als diesen der zu Gott führt. Nun in Albanien ist das Orthodoxe Christentum stark ausgeprägt und viele in Albanien kehren zum Christentum wieder zurück... ich versuche es kurz zu machen, mir war das wichtig das ich in einer Albanischen Orthodoxe Kirche mich taufen lasse, meine frage ist wie sie das sehen ??? Für mich hatte das auch eine tiefere Geschichtliche bedeutung , man siehe die geschichte meines Landes, wir waren schon immer Christen, der Islam , die türken brachten ihre "RELIGION" zu uns mit ihren schwertern und zwangen uns ihren glauben anzunehmen, ich will mich deswegen dort taufen lassen wo meine ahnen für diese religion gefallen sind und gelitten haben.

Wie sehen sie das, ist meine frage ???
Und wie würde die Taufe ablaufen, wenn ich mich sagen wir bei ihnen taufen lassen würde ??
Wie ist das mit dem Namen ??
Ich möchte als Ilja getauft werden , aber meinen geburtsnamen ILIR behalten ??


Ich grüße sie aus ganzem Herzen

Ilja

Re: Allgemein die frage der Taufe !

Verfasst: 29.01.2013, 23:41
von Pr. Vladimir
Lieber Ilja,

Friede sei mit Dir! Es ist schön, dass Sie den Entschluss gefasst haben, sich der Orthodoxen Kirche anzuschließen - eine sehr wichtige Entscheidung!

Ich möchte ich Ihnen Mut zusprechen: wenn Sie an Jesus Christus als Sohn Gottes und unseren Erretter glauben, dann ist die Zeit wohl gekommen, sich auch Seiner Kirche anzuschließen.

Die albanisch orthodoxe Kirche gehört zu der Familie der orthodoxen Landeskirchen und wird autokephal verwaltet. Das Christentum auf dem albanischen Lande geht in die apostolische Zeit zurück, die Geschichte der Kirche in Albanien hat viele Höhen und und einige Tiefen. Besonders stark litt die Kirche im XX Jahrhundert unter dem kommunistischen Regime - keiner der Bischöfe hat diese schwere Zeit überlebt, viele Kirchen wurden zerstört und unzählige Gläubige verfolgt... Inzwischen hat sich die albanische Kirche aber wieder weitgehend erholt.

Es wird sicher schön sein, wenn Sie sich in Ihrer Heimat taufen lassen! Sollte es aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, so ist auch die Taufe hier in Deutschland in einer orthodoxen Gemeinde (egal, ob griechisch, russisch, bulgarisch, rumänisch, serbisch) möglich. Einer Erwachsenentaufe geht in der Regel eine Reihe von Vorbereitungsgesprächen voran. Der Taufbewerber bereitet sich auf die Taufe vor, indem er einige Zeit fastet und bei seinem geistlichen Vater beichtet.

Der Name Ilja ist in der orthodoxen Kirche geläufig, man verbindet ihn mit dem alttestamentlichen Propheten Elija. Sein Gedenktag ist am 20 Juli (am 2 August nach dem neuen Kalender). In der russisch orthodoxen Kirche wird der Prophet Ilja sehr von den Gläubigen verehrt.

Wenn man einen Taufnamen bekommt, so wird dieser Name in der Kirche und im Umgang mit den Glaubensbrüdern verwendet.

Ich wünsche Ihnen Gottessegen und Gottesbeistand bei Ihrem Vorhaben,
Pr. Vladimir