Gebetsleben-Gebetsregel

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Christofferus
Beiträge: 7
Registriert: 31.08.2013, 11:46
Religionszugehörigkeit: ex evangelikal
Skype: frank.abbas

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Christofferus » 31.08.2013, 15:40

5:30 --- Das heisst also Ihr steht so früh auf?
Das ist heftig.
Gruss C.

Christofferus
Beiträge: 7
Registriert: 31.08.2013, 11:46
Religionszugehörigkeit: ex evangelikal
Skype: frank.abbas

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Christofferus » 31.08.2013, 15:45

holzi hat geschrieben:Latein lernen? Schwierige Frage! Ich kann nur für mich selbst sprechen: mir fiel Latein recht leicht, ich hatte da immer gute Noten mit minimalstem Lerneinsatz - ganz im Gegensatz zu Mathe/Physik, wo ich keine große Leuchte war.
Es gibt ein Lehrbuch zum Herunterladen: http://www.introibo.net/lateinkurs.htm - das sich vor allem mit dem Kirchenlatein befasst. Das ist erstens später als das klassische Latein und es gab etliche Einflüsse aus anderen Sprachen. Ist beim Griechisch ja auch so, dass in den Kirchen das spätere Koinégriechisch und nicht das homerische Altgriechisch verwendet wird.
Es ist enorm hilfreich, wenn du schon mal eine romanische Sprache gelernt hast, also z.B. Italienisch, Spanisch, Portugiesisch oder auch Französisch und sogar Rumänisch hat noch viel vom alten Latein.

wieso denn Latein, ich dachte ihr seit Orthodox ?? !!!

Marian
Beiträge: 62
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Marian » 26.02.2019, 17:36

Grüß Gott,
bald geht's wieder los mit dem Fasten und ich überlege wie man sich Gott besser annähern könnte.
Nun lese ich schon ein Jahr die kurzen Abschnitte aus der Bibel, die so einfach und schnell im Orthpedia Kalander aufrufbar sind.
Meine Idee sind nun die vorgeschriebenen Stundengebete. Aber ich weiß nicht richtig was und wann gelesen wird?
Vielleicht können wir das in diesem Forum zusammen tragen?
Meine kühnsten Träume gehen so weit: Links für die Stunden im Kalender für die große Fastenzeit.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.
In Christo
Marian

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1006
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Lazzaro » 28.02.2019, 20:58

Hallo Marian!
Schau mal bitte hier:
https://orthodoxerglaube.jimdo.com/das- ... ndengebet/
und hier:
https://orthodoxerglaube.jimdo.com/das- ... BCr-laien/

Lazzaro,
kostet 10 EUR und 2 Cent, jeder Link 1 Centesimo, 10 EUR für gewußt wo. :lol: (War ein Scherz!)
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Marian
Beiträge: 62
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Marian » 04.05.2019, 18:19

Christus ist auferstanden!
Vielen Dank Lazzaro noch nach-nach-nachtäglich für die wertvolle Hilfe. Entschuldige mir bitte noch mein Schweigen. Nun habe ich gerade paar Beiträge gelesen und völlig überraschend meinen Eigenen gefunden.

Ich hatte damals einfach die Ordnung aus dem Psalter für die große Fastenzeit kopiert. Nach den dort täglich vorgeschriebenen Kathismen war extrem viel für mich zum singen da. Die nächste Fastenzeit kommt bestimmt. Und nach dieser Überraschung vergesse ich auch deine Links nicht.
Christus ist auferstanden!
Wahrhaftig er ist auferstanden!
Marian

Marian
Beiträge: 62
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Marian » 16.02.2020, 18:37

Die Gebete „Die Kleinen Stunden.pdf“ sind ein Orthodoxes Stundenbuch für Laien in deutscher Sprache, das aus folgenden Veröffentlichungen zusammen gestellt wurde.

Die Psalmen sind gänzlich unverändert dem „Psalter in deutscher Sprache“ aus dem griechischem übersetzt von Dorothea Schütz mit dem Segen S.E. Mark des Metropoliten von Berlin und Deutschland entnommen.

Das „Orthodoxe Gebetbuch in deutscher Sprache“ und seine von der Orthodoxen Bischofskonferenz Deutschlands gesegneten Übersetzungen wurden für das „Vater Unser“, das „Gebet der Stunden“ und alle wiederkehrenden Gebetsformeln in Rechtschreibung und Grammatik unverändert verwandt.

Die meisten Troparia und Kondakia wurden aus den Veröffentlichungen des Diakons der orthodoxen Gemeinde in Balingen Thomas Zmija v. Gojan entnommen. Die Quelle hierfür war die Internetadresse https://orthodoxerglaube.jimdofree.com/ ... für-laien/

Gebete die bei Diakon von Gojan nicht enthalten waren, und das betrifft insbesondere die 1. Stunde, sind aus dem „Kleinen Gebetsbuch für orthodoxe Christen“ in deutscher Sprache vom Kloster des Hl. Johannes des Vorläufers, Chania entnommen.
Dem Beter, der regelmäßig und gewohnt die Übersetzungen der Übersetzungskommission der deutschen Bischofskonferenz betet, wollten die Übersetzung aus Chania nur sehr schwer über die Lippen. Daher wurden hier einzelne Wörter getauscht oder die Grammatik verändert, ohne aber die Arbeit der Übersetzer im Kloster des Hl. Johannes des Vorläufers aus Chania im Wortlaut zu verändern.

Das Ziel dieser Zusammenstellung war den Wechsel zwischen Gebetbuch, Psalter, und Stundengebeten für den Laien zu vereinfachen, z.B. wenn man zu bestimmten Fasten- oder Festtagen oder aus anderen Anlässen sein Gebet erweitern möchte. Insbesondere erleichtert es dem Christen, der an oben genannte Psalter und Gebetbuch vom täglichen Gebrauch her gewöhnt ist, den leichteren Wechsel.

Für alle wichtigen Berichtigungen dieser Arbeit der deutschen orthodoxen Gemeinde, sind die Ohren geöffnet wie Scheunentore.
Dateianhänge
Die Kleinen Stunden.pdf
(195.23 KiB) 55-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
theofan
Beiträge: 153
Registriert: 19.02.2009, 11:54

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von theofan » 21.02.2020, 22:50

Ein paar Kleinigkeiten könnte man noch verbessern, an manchen Stellen ist alte und neue Rechtschreibung vermischt zB. Ich schicke dir das per pn wenn ich durch bin damit. Schade, dass ihr nicht die Horen-Texte von Sergius Heitz verwendet habt, die sind viel schöner, zumindest nach meinem Gefühl.

Sowas sollte als book on demand verfügbar gemacht werden, dann könnte man es für den Hausgebrauch als Broschüre erwerben. Oder man formatiert das PDF mit zwei Seiten pro Blatt im Querformat, dann lässt es sich als Broschüre ausdrucken. e-book wäre auch noch eine Variante))

Marian
Beiträge: 62
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Marian » 23.02.2020, 08:40

Guten Morgen und gesegneten Tag thoefan,
es ist so eigenartig formatiert, dass man es als Broschüre drucken und auf Gebetbuch-Größe zuschneiden kann. Ich habe beim pdf-Reader in den Druckeinstellungen auf "Als Broschüre drucken" geklickt, dann hat es geklappt.

Mit dem book on demand oder e-book Formaten kenne ich mich nicht aus. Möchtest du das machen?

Wo werden die Horen Texte von Sergius Heitz veröffentlicht? Ich habe nun das deutsche Horenbuch beim Orthodoxen Informationszentrum e.V. entdeckt. Ist es dieser Text?

Das Deutsch aus Chania ist was ganz anderes wie gewohnt, ich weiß. Es ist noch Luft nach oben für die zweite Datei angepasst an die Stunden der Großen Fastenzeit.

Marian

Benutzeravatar
theofan
Beiträge: 153
Registriert: 19.02.2009, 11:54

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von theofan » 23.02.2020, 20:04

Guten Abend, Marian,
hab dir den Text per pn rausgeschickt.

Mit e-books kenne ich mich nicht so aus, aber es ist vermutlich auch nicht viel schwerer als ein pdf, dafür auf dem Smartphone besser lesbar. Muss man sich mal mit beschäftigen. Bücher im Internet zu prduzieren ist auch keine Hexerei, es gibt genügend Anbieter, da muss man dann nochmal Preise vergleichen. Grundsätzlich hat man da wenig Kosten, weil jedes Buch erst gedruckt wird, wenn es jemand bestellt. Vorher kann man auch den Verlag Hagia Sophia nochmal fragen, vielleicht wollen die es ja drucken. Im Internet habe ich das schonmal probiert, ich glaube bei bod.de aber es gibt viele Anbieter. Da kann ich also auch helfen. Dort kann man es übrigens auch parallel als e-book veröffentlichen.

LG Peter

Kai
Beiträge: 137
Registriert: 20.10.2013, 10:45
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Südhessen

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Kai » 23.02.2020, 20:13

In der orthodoxen Bibliothek findet man hier: http://orthodoxe-bibliothek.de/index.ph ... iester/274 den dritten Band von Vr Sergius "Mysterium der Anbetung". Dort ab Seite 243 das Morgen- Mittags- und Abendgebet.
Einfach im Acrobat Reader öffnen, die Seiten 243ff. Durcken als PDF (Print to PDF ist eine Option bei der Druckerauswahl), dann hat man die entsprechenden Gebete als einzelnes PDF. Das dann wieder im Acrobat Reader öffnen und auf "Broschüre" gehen, schon hat man ein handliches A5-Heftchen mit den Gebeten. Geht auch sehr gut mit den Gebeten zur Kommunion und allen anderen.
Grüße
Kai

Benutzeravatar
theofan
Beiträge: 153
Registriert: 19.02.2009, 11:54

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von theofan » 23.02.2020, 20:26

Ich denke, Marian ging es darum, die vereinheitlichten Gebetstexte der OBKD einzuarbeiten. Das halte ich für sinnvoll, die "Äonen der Äonen" haben sich (leider) nicht durchsetzen können.

Kai
Beiträge: 137
Registriert: 20.10.2013, 10:45
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Südhessen

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Kai » 24.02.2020, 20:19

theofan hat geschrieben:
23.02.2020, 20:26
Ich denke, Marian ging es darum, die vereinheitlichten Gebetstexte der OBKD einzuarbeiten. Das halte ich für sinnvoll, die "Äonen der Äonen" haben sich (leider) nicht durchsetzen können.
Ich habe mich auf diese Frage bezogen:
Marian hat geschrieben:
23.02.2020, 08:40
Wo werden die Horen Texte von Sergius Heitz veröffentlicht? Ich habe nun das deutsche Horenbuch beim Orthodoxen Informationszentrum e.V. entdeckt. Ist es dieser Text?
Grüße
Kai

Marian
Beiträge: 62
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Marian » 06.03.2020, 10:07

Grüß Gott Fastende,

die obige Datei habe ich nun gemäß der Gebetsregel zur Großen Fastenzeit variiert. Dazu ist alles dem „Kleinen Gebetsbuch für orthodoxe Christen“ in deutscher Sprache vom Kloster des Hl. Johannes des Vorläufers, Chania entnommen.
Dessen Rechtschreibung und Grammatik ist zwar etwas "unorthodox", aber bis zur Erleuchtung und Umkehr großer Mengen Deutscher hat wohl die Übersetzungskommision noch etwas Zeit das alles einzudeutschen und den höchsten Segen zu erbitten.
Das Format ist nun zentriert und erleichtert das Lesen am Smartphone. Wie ich gesehen habe gibt's wohl viele e-book-Formate. Da weiß ich nicht weiter.
Auf geht's! Wenn der kleine Hunger kommt. Erst mal ne "Stunde" lesen!
In Liebe zu Gott unserem Herrn Jesus Christus.
Marian
Dateianhänge
Die Kleinen Stunden der Fastenzeit.pdf
(166.38 KiB) 29-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Osthugo
Beiträge: 50
Registriert: 15.06.2019, 17:25
Religionszugehörigkeit: katholisch (noch röm.)

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Osthugo » 10.03.2020, 12:51

Lieber Marian,

vielen herzlichen Dank für diese segensreiche Arbeit!

In Christo
Johannes
------------------------------------------------------------------------------------------
"Heiliger Engel, Schützer meiner Seele und meines Leibes, verlaß mich Sünder nicht! Weiche nicht von mir wegen meiner Sünden! Umfasse meine schwache Hand und führe mich den Weg des Heiles!"
(Makarios der Ägypter)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2049
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Gebetsleben-Gebetsregel

Beitrag von Igor » 15.03.2020, 18:19

Marian hat geschrieben:
06.03.2020, 10:07
Wie ich gesehen habe gibt's wohl viele e-book-Formate. Da weiß ich nicht weiter.
Das universellste Format ist epub. Mit dem Programm Calibre lässt es sich leicht aus Word- oder html-Dateien erzeugen, s.a. https://www.orthodoxes-forum.de/viewtop ... 86&p=39226

Das Horenbuch gibt es zweisprachig auch hier:
http://www.orthodoxinfo.de/index.php/li ... he-buecher
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Antworten