Die Orthodoxie vermitteln

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von songul »

Mirjanin hat geschrieben:Dankeschön songul! :loveit: Ich werd mich direkt mal schlau machen. Wo hast du das denn gefunden? Hatte schon mal ein Stündchen "gegoogelt", aber nix herausfinden können :oops:
Ayayay... warum so weit googeln, wenn das Gute ist so nah.

Da hab ich's her:

http://www.serbische-diozese.org/03/

Grüsse (wann bist du denn mal in München?)

Songul
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von Nassos »

In meinem diesjährigen Taschenkalender der griechischen Metropolie stehen auch ganz viele Adressen drin (leider nicht alle).
Ich weiß aber nicht, ob ich das hier einfach so posten kann/darf...

Hallo Mirko,

herzlich willkommen im Forum. Ich wünsche Dir alles Gute und selbstverständlich fruchtbare Diskussionen! Leider kann ich nicht mit einer Königslösung aufwarten.

Liebe Grüße,
Nassos
Mirko
Beiträge: 2
Registriert: 18.02.2010, 22:08
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von Mirko »

Mirjanin hat geschrieben: Lass uns uns zusammentun :D
Ich bin zu allen Schandtaten bereit :D

Dann mal direkt gefragt: Ist es ok, einfach an der Liturgie teilzunehmen oder ist es besser vorher mit dem zuständigen Priester sprechen? Gibt es irgendein "No-Go", dass einem als "normalem Deutschen" eventuell nicht bekannt ist?

Herzliche Grüße

Mirko
ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von ElvisVrinic »

Mirko hat geschrieben:

Dann mal direkt gefragt: Ist es ok, einfach an der Liturgie teilzunehmen oder ist es besser vorher mit dem zuständigen Priester sprechen? Gibt es irgendein "No-Go", dass einem als "normalem Deutschen" eventuell nicht bekannt ist?
du jetzt mal ehrlich was solltest da grossartig besprechen. Die Göttliche Liturgie ist für jeden da. Nur weil du Römisch Katholisch bist heisst es doch nicht das du nicht reindarft.

Ich war bei diversen Katholischen gottesdiensten, und bei einer evangelischen Konfirmation. Was soll jetzt daran schlimm sein????????????????????

der HERR schütze euch
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von Nassos »

Du darfst aber nicht die Hl. Kommunion empfangen. Bitte sei Dir dessen bewusst.

Sehr wohl darst Du das Antidoron empfangen (Die Brotstücke bzw. -scheiben, die am Ende der Liturgie verteilt werden).
Benutzeravatar
Jeremias
Beiträge: 254
Registriert: 12.06.2009, 15:08

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von Jeremias »

Und gerade in Gemeinden, die keinen grossen Publikumsverkehr gewohnt sind, ist es durchaus eine Sache der Höflichkeit, vorher mal beim Priester anzurufen. Klar, in einer Gemeinde wie der Metropolitangemeinde des Ök. Patriarchats sind immer Gäste, aber in Würzburg wurden wir vom zelebrierenden Priester irritiert angeguckt, als wir dort in Familienstärke auftauchten. Dankenswerterweise waren wir zu Besuch beim Konzelebranten, der hat das dann geklärt.
Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1497
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von Priester Alexej »

Nassos hat geschrieben:Du darfst aber nicht die Hl. Kommunion empfangen. Bitte sei Dir dessen bewusst.

Sehr wohl darst Du das Antidoron empfangen (Die Brotstücke bzw. -scheiben, die am Ende der Liturgie verteilt werden).
Stimmt es, dass auf dem Athos selbst das Vieh einmal im Jahr Antidoron bekommt? Sorry für die Frage, aber das habe ich wirklich mal von einem Mönch gesagt bekommen :?
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.
Michael
Beiträge: 307
Registriert: 19.01.2010, 20:22
Religionszugehörigkeit: orthodox
Kontaktdaten:

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von Michael »

Hey, als ich bei meinem papa war, haben wir den Vögeln die Reste vom Antidoron gegeben :)
Zuletzt geändert von Michael am 12.05.2010, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
„Heilig, heilig, heilig, furchtbar und groß, hoch(erhaben),
bewundernswert und verherrlicht ist der Herr in die Äonen der
Äonen!“
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von Nassos »

Alexej hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Du darfst aber nicht die Hl. Kommunion empfangen. Bitte sei Dir dessen bewusst.

Sehr wohl darst Du das Antidoron empfangen (Die Brotstücke bzw. -scheiben, die am Ende der Liturgie verteilt werden).
Stimmt es, dass auf dem Athos selbst das Vieh einmal im Jahr Antidoron bekommt? Sorry für die Frage, aber das habe ich wirklich mal von einem Mönch gesagt bekommen :?
Alexej, das höre ich zum ersten Mal. Da müsste man jemanden fragen, der mit dem Athos wirklich vertraut ist.

Ich weiß auch nicht, ob das brüskant ist. Auf jeden Fall darf man nicht leichtfertig damit umgehen, und auch auf die Krümel achten. Man sollte nicht rauftreten.

Manche Leute werden die Krümel aus ihren Händen los, indem sie sich diese in die Haare streichen. Kennt das jemand?

Gruß,
Nassos

P.S.: Aber das sind jetzt Details, die vom Thema etwas abweichen.
Benutzeravatar
Djamila71
Beiträge: 245
Registriert: 15.02.2010, 17:41
Religionszugehörigkeit: katholisch
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Orthodoxie vermitteln

Beitrag von Djamila71 »

songul hat geschrieben:
Mirjanin hat geschrieben:Hallo songul,

Langschläfer ist kein Problem :) nur leider lebe ich nicht mehr in München, sondern in der Nähe Rosenheims. Und zwischen München und Salzburg wird die Liturgie offenbar nicht gefeiert, trotz vieler Einwanderer aus Russland / Serbien. Eigentlich erstaunlich. :?
Stimmt nicht ganz:

ROSENHEIM
Erzpriester Branislav Čortanovački, s. München
Mobil 0173/ 730 83 51
Kirche: Königstr. 23,
83022 Rosenheim-Innenstadt

LG Songul
Das war auch mir noch nicht bekannt, als Ex-Alt-Rosenheimerin 8)
Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr an alle Mitglieder!
Antworten