Beichte und langes stehen

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
El Micha
Beiträge: 25
Registriert: 27.03.2019, 18:57
Religionszugehörigkeit: Griechisch-orthodox

Beichte und langes stehen

Beitrag von El Micha » 17.04.2019, 19:26

Grüß gott allseits.

Was mir missfällt:

(ist eine russisch orthodoxe Gemeinde wo ich oft hinging, zur zeit ist es schwierig den gottesdienst zu besuchen)

Einerseits, dass man immer beichten muss bevor man die Heilige Kommunion nehmen will... Am selben tag versteht sich. Egal ob man am tag zuvor beim vespergottesdienst auch gebeichtet hat. Ohne hochmütig zu klingen... Aber ich muss vielleicht alle 2-3 wochen mal zur beichte... Die russen können sich mal eine scheibe abschneiden von den griechisch-orthodoxen gläubigen... Da ist es so(meistens), dass man nach der sonntagsliturgie beichten kann. Dann kann man fragen wann man die Heilige Kommunion nehmen darf und dann sagt der beichtvater zum beispiel: nächsten sonntag und dann hat sich das.

Und falls man in der einen woche sündigen sollte bis zum heiligen abendmahl dann gibt es ja immer noch die orthodoxen gebete die man vor der Heiligen Kommunion beten kann.


Und die russen sind auch kein stück besser nur weil sie lange stehen während der liturgie. Gibt wenig bis garkeine stühle... Wird auch keine rücksicht auf ältere leute genommen... Aber das ist ja nicht so tragisch denke ich mal bzw. Es gibt schlimmeres.


Und das mit dem fasten jeden mittwoch und freitag. Das ist mir auch ein dorn im auge...


Zuviel geschrieben? Verzeiht mir.


Liebe Grüße
El Micha
So wie man in den wald hereinruft, so schallt's auch wieder raus.

Tue die zehn Gebote mit ganzer kraft bzw. ganzem Herzen und mit Gottes Hilfe dann wirst du glückselig sein.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 247
Registriert: 22.06.2010, 14:39
Religionszugehörigkeit: katholisch

Re: Beichte und langes stehen

Beitrag von Florianklaus » 18.04.2019, 21:10

Was genau hast Du denn gegen das Fasten einzuwenden?

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 975
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Beichte und langes stehen

Beitrag von Lazzaro » 21.04.2019, 17:04

Grüß Gott El Micha!

Nun was soll ich sagen?
Es ist einfach so, daß die russischen Gebräuche strenger und konservativer sind als die der Griechen. Vielleicht liegt es an den strengeren Klimaverhältnissen im Norden, vielleicht an anderem. Jedenfalls sind die Russen fest überzeugt alles richtig zu machen. (Daher auch meine Sprüche über die richtigen (=russischen) und originalen (=griechischen) Orthodoxen. :wink:

Traditionellerweise legen die Russen sehr viel wert auf die Einhaltung der Etikette. Das muß man als Außenstehender lernen. Meist tut man das, indem man in ein Fettnäpfchen tritt. Ist so; ist ärgerlich. Ja, ich weiß das.

Ein Beispiel: Wenn ich in W. die russ. Gemeinde besuche, ist es selbstverständlich, daß ich dort im Chor mitsinge. Es ist aber genauso selbstverständlich, daß ich vorher den Priester um seinen Segen bitte.

Die Beichte als strikte Zulassungsvoraussetztung zum Empfang der Hl. Gaben finde ich aus verschiedenen Gründen auch suboptimal. Am besten ist, du besprichst Dich mit Deinem geistlichen Vater, in welchen Abständen Du Beichten und Comunicieren sollst. Dann gehst Du zum russ. Priester und beginnst das Thema mit den Worten: "MEIN GEISTLICHER VATER HAT GESAGT ... " und fragst anschließend: "Darf ich das hier auch so machen?" Dieser Tipp ist zwar keine Garantie, daß es auch "funktioniert" , aber so geht man das Problem unter Beachtung der russ. Gepflogenheiten am besten an.

Nicht alle Geistlichen sind so streng: Ich z. B. habe bis jetzt jederzeit in meiner moskauer Ex- undStiefgemeinde die Hl. Gaben empfangen können, auch ohne Beichte und sogar ohne Segen des Vorstehers, obwohl ich im Schnitt nur 1 mal im Jahr dort bin und wir auch noch "Game of Thrones" haben.

Auf die Bequemlichkeit eines griechischen Kirchengestühles wirst Du dauerhaft verzichten müssen. Das kommt wegen der Metanien, die im russ. Ritus öfters gemacht werden.

Das Fasten 2mal die Woche fällt auch unter die oben beschriebene konservative Beachtung der Etikette. Du bist doch Grieche, mehr sag ich nicht dazu. (Es lebe das Vorurtei!)

Viele Grüße und eine gesegnete Hohe & Heilige Woche wünscht
Lazarus
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Nikolaj
Beiträge: 475
Registriert: 08.03.2011, 09:17

Re: Beichte und langes stehen

Beitrag von Nikolaj » 23.04.2019, 13:48

Muss man nicht beim russischen Priester beichten, gerade wenn man vorher beim griechischen war?

Marian
Beiträge: 14
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Beichte und langes stehen

Beitrag von Marian » 03.05.2019, 07:04

Christus ist auferstanden!
Selbst innerhalb der Russischen Kirche wird unterschiedlich Streng verfahren.
Vor ein paar Wochen haben wir einen Ausflug nach Leipzig gemacht und weil ich versuche die Heiligen Gaben in der Fastenzeit jede Woche zu empfangen, sind wir in die Kirche.
Leider sind wir beim dortigen Priester voll abgeblitzt. Er gesteht dIe Heiligen Gaben nur denen zu, die am Samstag Abend in der Kirche waren und gebeichtet haben. Nur Kinder durften am Sonntag noch beichten.
Ich fand es auch nicht schön und irgendwie erscheint es auch fraglich, aber er wird seine Gründe haben.
Letzt endlich ist es nicht unser Recht zu Protestieren. Es gehört alles Gott. Wenn wir es wirklich und ehrlich versuchen unser ganzes Leben, unseren Leib mit unserer Seele dem Herrn unseren Gott zu überliefern, können wir ohne Probleme den verschiedenen Gepflogenheiten Respekt schenken.
Wenn wir das scheinbar Unmögliche aber auch schaffen könnten, wäre es uns sogar möglich uns von Ungläubigen kreuzigen zu lassen.
Du siehst also, dass alle Sorgen über Nationalitäten und zu langes Stehen zu nichts werden, wenn wir sie mit dem Maßstab unseres Herrn betrachten.

In Christo.

Marian

Nikolaj
Beiträge: 475
Registriert: 08.03.2011, 09:17

Re: Beichte und langes stehen

Beitrag von Nikolaj » 03.05.2019, 08:39

Er gesteht dIe Heiligen Gaben nur denen zu, die am Samstag Abend in der Kirche waren und gebeichtet haben. Nur Kinder durften am Sonntag noch beichten.
Wenn du "ukrainisch griechisch katholisch" bist, wie im Profil angegeben, dürftest du dort doch sowieso nicht die Gaben empfangen.

Ich frage mich, warum Kinder überhaupt vor der Kommunion beichten "müssen".

Marian
Beiträge: 14
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Beichte und langes stehen

Beitrag von Marian » 04.05.2019, 06:53

Christus ist auferstanden!
Vielen Dank dir Nikolaj für den Hinweis. Nun hatte ich mich hier vor längerer Zeit gemäß meiner Taufe angemeldet.
Doch in unserer Gemeinde war ich trotz Beichte und langem Stehen von der Kommunion ausgeschlossen. Meine Überheblichkeit habe ich irgendwann verstanden und bin konvertiert.
Es ist gut, dass die Kinder das schon viel früher lernen als ich. Zumal die Verlockungen zur Sünde sich heute schon gegenüber meiner Kindheit leicht ver1000facht haben.
In Christo
Marian

Antworten