Hochzeit nach Scheidung RK

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
DerGlückliche
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2017, 11:53
Religionszugehörigkeit: Katholisch

Hochzeit nach Scheidung RK

Beitragvon DerGlückliche » 29.03.2017, 15:00

Hallo zusammen,

ich bin ganz frisch hier und komme direkt mit einer Frage. Ich hoffe, dass ich sie im richtigen Forum stelle. Ansonsten bitte gerne an die richtige Stelle verschieben

Ich selber bin Römisch-Katholisch und war als solcher bereits kirchlich verheiratet, heute geschieden.

Meine Partnerin ist serbisch-orthodox. Wie mein Nickname sagt, bin ich sehr glücklich und wir möchten gerne auch kirchlich heiraten.

Genauer gesagt habe ich zwei Fragen:
1. Wie steht die serbisch-orthodoxe Kirche zur kirchlichen Trauung eines schon einmal (RK) verheirateten Partners?
2. Ist die Konvertierung meinerseits zur serbisch-orthodoxen Kirche erforderlich? Um es direkt vorweg zu nehmen, dies wäre für mich überhaupt kein Problem.

Beste Grüße und vielen Dank im Voraus
DerGlückliche Michael

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1919
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Hochzeit nach Scheidung RK

Beitragvon Igor » 29.03.2017, 21:43

Lieber Michael, willkommen im Forum!

Ich kann zwar nicht für die serbisch-orthodoxe Kirche antworten, hätte bei den beiden Fragen folgende Gedanken:

DerGlückliche hat geschrieben:1. Wie steht die serbisch-orthodoxe Kirche zur kirchlichen Trauung eines schon einmal (RK) verheirateten Partners?


Wenn die römisch-katholische Trauung als gültiges Sakrament betrachtet wird, dann wäre das eine zweite kirchliche Trauung, die i.d.R. den Segen des zuständigen Bischofs bedarf. Es gibt den "Ritus der zweiten Eheschließung", s.a. Erzpriester Maltzew "Die Sakramente", S. 288 (entspricht PDF-Seite 629).

DerGlückliche hat geschrieben:2. Ist die Konvertierung meinerseits zur serbisch-orthodoxen Kirche erforderlich? Um es direkt vorweg zu nehmen, dies wäre für mich überhaupt kein Problem.


Es ist immer besser, wenn beide Ehepartner den gleichen Glauben haben und leben – damit hat man gleiche Ziele, verfolgt den gleichen Weg und es gibt weniger potenzielle Reibungspunkte.

Ich hoffe, das hat Dir ein wenig weiter geholfen. Ein wenig mehr findest Du im Forum auch in anderen Strängen – die Suchfunktion fördert da viel Nützliches zu Tage.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

DerGlückliche
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2017, 11:53
Religionszugehörigkeit: Katholisch

Re: Hochzeit nach Scheidung RK

Beitragvon DerGlückliche » 06.04.2017, 09:38

Hallo Igor,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde mich dort einmal durch lesen und komme ggf. wieder mit Fragen zurück.

Gruß
Michael


Zurück zu „Orthodoxe Kirche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste