Orthodoxes Osterdatum in Verbindung mit jüdischem Pessach

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Maxime
Beiträge: 5
Registriert: 02.04.2008, 14:00
Wohnort: Z?rich

Re: Orthodoxes Osterdatum in Verbindung mit jüdischem Pessach

Beitrag von Maxime »

Es stimmt, dass die Regeln des kirchliches Leben keine Dogma sind aber es wurde nie eine Konzilsentscheidung von einem anderen Konzil wiederrufen. Es gibt in der Kirche auch ungeschriebene Regeln und sie wissen, dass der neue Kalender (gemischter Kalender) Unannehmlichkeiten mit sich bringt. Außerdem wurde der neue Kalender aus unheilige Gründe gefördert, nämlich der Ökumenismus der der Glaube de Kirche in Widerspruch steht.
Vr Maxime Doyon
Kalchb?hlstrasse 87
8038 Z?rich
Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1484
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxes Osterdatum in Verbindung mit jüdischem Pessach

Beitrag von Priester Alexej »

Maxime hat geschrieben:Es stimmt, dass die Regeln des kirchliches Leben keine Dogma sind aber es wurde nie eine Konzilsentscheidung von einem anderen Konzil wiederrufen.
Doch, das ist nicht selten vorgekommen. Z.B. hat das Große Moskauer Konzil von 1667 Entscheidungen der Konzilien aus vorherigen Zeiten aufgehoben und revidiert. Beispiele gibt es sogar bei Ökumenischen Konzilien.
Maxime hat geschrieben:Es gibt in der Kirche auch ungeschriebene Regeln und sie wissen, dass der neue Kalender (gemischter Kalender) Unannehmlichkeiten mit sich bringt.

Nein, das weiß ich nicht...
Maxime hat geschrieben:Außerdem wurde der neue Kalender aus unheilige Gründe gefördert, nämlich der Ökumenismus der der Glaube de Kirche in Widerspruch steht.
Aus welchem Grund und mit welchen Methoden der neue Kalender in Griechenland eingeführt wurde, ist ein Thema für sich. Aber das sagt nichts über den Kalender aus. Denn instrumentalisieren kann man alles, sogar den Namen Christi, wie es manche Sekten tun.
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.
Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2108
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxes Osterdatum in Verbindung mit jüdischem Pessach

Beitrag von Igor »

Grüß Gott!

Hier in Ergänzung zum bereits dargestellten ein lesenswerter Artikel von zum Thema von Basilius Jacobus (Bert) Groen (bis 2018 ordentlicher Professor für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie an der Universität Graz):

:arrow: Der beschwerliche Weg zu einem gemeinsamen Osterdatum

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)
Marian
Beiträge: 130
Registriert: 11.05.2016, 11:28
Religionszugehörigkeit: russisch orthodox

Re: Orthodoxes Osterdatum in Verbindung mit jüdischem Pessach

Beitrag von Marian »

Grüß Gott,
wirklich sehr umfassend beschrieben, dass die Weichen schon gestellt sind, und das insbesondere im Sinne der Orthodoxie, nur dass eben niemand die Gleise befahren möchte, weil sich die meisten Laien und Hierarchen in einem ich nenne es mal "gruppen-egozentrischen Rangierbahnhof " sehr gefallen.
So wird es wieder Gott überlassen was weiter....

Zu diesem ganzen Thema darf in unserem Geist aber auch eines nicht vergessen werden, was der Prof. dann doch nicht als erwähnenswert angesehen hat:
Jetzt vor 3 Wochen war der Sonntag der Orthodoxie. Wir haben gebetet, dass die Väter und Hierarchen auch in dieser modernen und globalisierten Welt den Glauben als wahrhaft orthodox bewahren und sich NIE von weltlichen und irrigen abbringen lassen UND wir Laien mit Ihnen.
Möge der Allmächtige und Menschenliebende Gott alles in diesem Sinne fügen.

M
Antworten