Frage

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Fotini
Beiträge: 2
Registriert: 19.12.2015, 20:28
Religionszugehörigkeit: Griechisch -orthodox

Frage

Beitragvon Fotini » 20.12.2015, 15:23

Hallo.
Ich habe folgendes Anliegen.ich hoffe ich Poste jetzt nicht in einem falschen Bereich falls ja entschuldigung vorab .
Ich bin Griechisch orthodox getauft meine Mutter ist deutsche meim Vater grieche.leider habe ich ausser meine taufe nichts von meiner Religion mitbekommen und nun mit fast 35 finde ich das sehr traurig und würde das gerne ändern.wo kann ich meine Religion erlernen?muss ich einen Priester ansprechen?ich bin etwas ratlos.

Łukasz
Beiträge: 85
Registriert: 16.12.2015, 19:33

Re: Frage

Beitragvon Łukasz » 20.12.2015, 17:17

Hallo Fotini,

ich bin selbst erst jetzt im Dezember in der Russisch-Orthodoxen Kirche getauft worden und habe die Myronsalbung empfangen - und ich bin jetzt 34 Jahre alt. Also zu alt ist man nie für den orthodoxen Glauben. Was du tun musst, um deinen griechisch-orthodoxen Glauben "neu zu erlernen", dass kann ich dir nicht sagen. Dazu bin ich nicht qualifiziert. Frag dich erstmal was anderes. Gibt es denn in deiner Nähe eine griechisch-orthodoxe Gemeinde, die für dich erreichbar wäre (mit Auto, Bus, Bahn etc.)? Dann würde ich dort erstmal anrufen (schau mal im Internet, vielleicht haben sie eine Internetseite), und fragen ob du mit dem zuständigen Priester sprechen kannst. Erzähle ihm von deinem Anliegen und er wird dir bestimmt weiterhelfen.

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1983
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Frage

Beitragvon Igor » 20.12.2015, 18:06

Hallo Fotini,

herzlich willkommen im Forum. Deine wirklich sehr wichtige Frage: „Wie lerne ich, orthodoxer Christ/orthodoxe Christin zu sein?“ kann man auch so formulieren: „Wie komme ich zu Gott?“ – denn das ist die Frage, die sich ein Christ letztendlich als zentrale Fragestellung für sein irdisches Leben stellt.

Aus der Fragestellung kommt auch sofort die Antwort: Wir müssen also unser Leben auf Gott hin ausrichten und unseren Weg zu Ihm beschreiten. In unserem Denken und Tun, in allen Lebensbereichen. Orthodox heißt ja „Gott recht preisen“.

Und wir haben – Gott sei Dank – eine Hilfe, diesen Weg nicht allein zu gehen, sondern wir gehen ihn zusammen mit Gott und anderen gläubigen Menschen: die Kirche. Gott hat uns mit der Kirche sozusagen ein Schiff gegeben, das uns über das Meer des Lebens, in dem es manchmal stürmisch zugeht - und das auch Klippen, Untiefen und Gegenströmungen beinhaltet -, zu Gott „an das andere Ufer“ bringt.

Vor allem dort in der Kirche wirst Du im Gebet und bei der Teilhabe an den Mysterien praktisch erfahren, wie man als Christ zu Gott kommt. Ein wenig Theorie kannst Du dort auch im Sinne einer Katechese bekommen und der Priester steht natürlich auch mit Rat und Tat zur Seite.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 937
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Frage

Beitragvon Lazzaro » 20.12.2015, 19:23

Hallo Fotini!
auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Am besten lernt man mehr vom Glauben, wenn man den Gottesdienst besucht.
Hier zwei Links mit Listen orthodoxer Gemeinden:
http://www.obkd.de/Texte/OBKD%20-%20Kir ... 202009.pdf
http://www.orthodoxie.net/index.php?id=3

Der Anfang wird etwas schwehr sein, denn der Gottesdienst wird in altgriechischer Sprache gefeiert. Aber in den Gemeinden findest Du sicherlich Bücher zum Mitlesen, auch mehrsprachige, z. Bsp.: alt- neugrichisch / griechisch - deutsch.
Die offizielle Liturgieübersetzung der orth. Bischofskonferenz in Deutschland findest Du hier:
http://www.obkd.de/Texte/GoettlicheLitu ... s-2013.pdf

Vielleicht haben auch andere deine Fragen gestellt, wenn Du magst, kannst Du hier viewforum.php?f=7 ein bißchen herumschmökern.

Viele Grüße
Lazzaro
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Fotini
Beiträge: 2
Registriert: 19.12.2015, 20:28
Religionszugehörigkeit: Griechisch -orthodox

Re: Frage

Beitragvon Fotini » 20.12.2015, 21:59

Danke für das nette Begrüßen.und danke für tips.ich komme aus essen und habe mir schon eine griechisch orthodoxe Kirche herausgesucht und werde dort morgen anrufen.
Ich wünsche euch allen einen schönen Abend.und Danke nochmal

Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 385
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

Re: Frage

Beitragvon MariaM » 20.12.2015, 23:50

Καλησπέρα, hallo!

Also ich mag sehr gerne die Reden (ομιλίες) von P.Andreas Konanos, im Internet findest du viele, ich habe eine Menge davon in meinem Handy als MP3...

https://www.youtube.com/watch?v=EjPjTFUHl_o

... daraus habe ich sehr viel gelernt und sie inspirieren mich sehr!

Auch mag ich P. Athanasios Lemesou...

https://www.youtube.com/watch?v=ZZHfObBXo-I

Gruss, M.

Thrakiotis
Beiträge: 19
Registriert: 02.10.2014, 19:47
Religionszugehörigkeit: Orthodox
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Frage

Beitragvon Thrakiotis » 21.12.2015, 05:43

Hallo Fotini, ich komm aus Gelsenkirchen und geh in die
Hertener Gemeinde. Wenn du mal zu uns kommen möchtest dann schreib mir vorher eine PN. Werde dir dann versuchen so gut wie möglich zu helfen.

LG Dimi


Zurück zu „Orthodoxe Kirche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast