Verhütung

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
MarkusK
Beiträge: 17
Registriert: 14.07.2015, 21:58
Religionszugehörigkeit: Orthodox

Re: Verhütung

Beitragvon MarkusK » 19.07.2015, 10:32

An euren Antworten ist überall was wahres dran. Ich habe mir das Buch, welches Igor vergeschlagen hat gleich bestellt.

LG Markus

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 447
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Verhütung

Beitragvon Mary » 31.07.2015, 16:23

MarkusK hat geschrieben:An euren Antworten ist überall was wahres dran. Ich habe mir das Buch, welches Igor vergeschlagen hat gleich bestellt.

LG Markus

Lieber Markus,

hast Du die Frage unterdessen - mit deiner Frau - lösen können?

Nur noch ein Gedanke von mir: Du schriebst, Deine Frau möchte nicht, dass ihr Kind einmal leiden muss.
Aber ist es nicht so, dass Eltern NIE wissen können, was ihre Kinder einmal erleben werden? Ob es ihnen gut ergeht im Leben oder nicht? Ob sie gläubig werden, oder sich vom Glauben abwenden?
Wir können unsern Kindern alles an Liebe und Geborgenheit mitgeben, was wir vermögen. Aber dann müssen wir sie loslassen in eine rauhe Welt... und sie werden es schaffen, genauso wie wir es schafften!

Was wäre denn, wenn die Gottesgebärerin sich geweigert hätte, ihr Kind - Jesus - zu bekommen. Wie arm wären wir dran!
Und wie sehr hat sie gelitten, als sie ihren Sohn am Kreuz hängen sah, von fast allen verachtet!
Soll es uns heutigen Müttern anders ergehen als ihr?
liebe Grüsse
Maria
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

MarkusK
Beiträge: 17
Registriert: 14.07.2015, 21:58
Religionszugehörigkeit: Orthodox

Re: Verhütung

Beitragvon MarkusK » 02.08.2015, 22:06

Leider habe ich es immernoch nicht lösen können. Sie hat ihre Mutter gefragt und auch sie sagte wir sollten momentan kein Kind in die Welt setzen. Was ich mit leiden meinte ist z. B. Das quälen durch Kriege oder Meuterei. Ihr Weltbild geht eher in die Richtung das wir bald auswandern müssen da es dann nurnoch tot Zerstörung und leid geben wird.

LG Markus

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 447
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Verhütung

Beitragvon Mary » 03.08.2015, 19:21

MarkusK hat geschrieben:Leider habe ich es immernoch nicht lösen können. Sie hat ihre Mutter gefragt und auch sie sagte wir sollten momentan kein Kind in die Welt setzen. Was ich mit leiden meinte ist z. B. Das quälen durch Kriege oder Meuterei. Ihr Weltbild geht eher in die Richtung das wir bald auswandern müssen da es dann nurnoch tot Zerstörung und leid geben wird.

LG Markus

Lieber Markus,
wenn ihre Ängste so gross sind, dann pflichte ich ihrer Mutter bei.
Deine Frau braucht - denke ich - seelsorgerliche und wohl auch psychologisch/psychotherapeutische Begleitung und Aufarbeitung ihrer Ängste. Euer Priester hat das offenbar ja auch so gesehen, als er die Verhütung erlaubt hat.

Ein Kind löst keine Probleme, sondern es schafft eine Menge neue Dinge: Viel viel Freude, Hoffnung, Glück... aber auch viel Arbeit, Schlaflosigkeit, Sorgen. Es ist nicht gut, sich das anzutun, wenn der Kinderwunsch schon so labil ist, wie bei Deiner Frau. Das ist nur die bescheidene Meinung einer Mitarbeitenden im Wochenbett und Kleinkindbereich....

lg Mary
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

Benutzeravatar
Mikroulis
Beiträge: 12
Registriert: 28.02.2014, 17:49

Re: Verhütung

Beitragvon Mikroulis » 02.10.2015, 17:42

MarkusK

Kann es sein das du dir dein wissen von Youtube holst? von den Christlichen Kanälen die sich als Christen ausgeben aber Moslems sind oder Messianische sekten oder Zeugen Jehovse.

Hab sogar Judenchristen gesehn da war ich schon schockiert sind Christen aber halten das alte testament für rechtmässig :) Glauben aber an Jesus!!

Weil in diese Videos werden die menschen irregeleitet mit den chips die du ansprichst, Kriege, Jesus kommt bald ,ende der Zeit, Krankenheiten , Papst Antichrist usw.

Kann das sein das du mal darein geschnüffelt hast? würde mich über eine ehrliche antwort freuen.

Wenn Ja vergiss alles was du gesehn und gelesen hast:) wenn Nein dann verzei mir mein Sherlock Homes gedanke :)

PS: Es ist nicht schlimm viele menschen fallen darauf rein und sogar sehr viele CHRISTEN.
Orthodoxia i thanatos


Zurück zu „Orthodoxe Kirche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste