Ukraine

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Ukraine

Beitrag von Filip » 27.04.2011, 23:04

Christus ist Auferstanden!

könnte mir jemand die situation in der Ukraine erklären... was läuft da genau jetzt ab? wieviele bzw. welche gruppierungen gibt es da?
Krst na vrhu Srbije

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Ukraine

Beitrag von Igor » 28.04.2011, 06:52

Schau mal hier :arrow: http://de.bogoslov.ru/text/436114.html
In der Ukraine gibt es die kanonische Ukrainische Orthodoxe Kirche, die dem Moskauer Patriarchat untersteht, und die von den Orthodoxen in aller Welt nicht anerkannte Ukrainische Kirche des Kiewer Patriarchats. Diese wird von Metropolit Filaret geleitet, der von der Ukrainischen Kirche des Moskauer Patriarchats exkommuniziert worden ist. Zudem ist im Land eine Autokephale orthodoxe Kirche aktiv, die keinen besonderen Einfluss hat.
Oder auch hier :arrow: http://de.bogoslov.ru/text/441451.html

PS Prophylaktisch der Hinweis: Bitte keine Politdiskussion hier! :cop:
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

holzi
Beiträge: 1291
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Ukraine

Beitrag von holzi » 28.04.2011, 08:33

Und dann kommt vor allem im ehemals österreichischen Galizien (~ Westukraine) auch noch die mit Rom unierte Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche dazu.
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Ukraine

Beitrag von stefan1800 » 28.04.2011, 10:37

@Igor:
Das Problem ist eigentlich nur ein politisches zwischen dem Metropoliten Filaret von Kiew bzw. dem Kiewer Patriarchat einerseits und dem Moskauer Patriarchat andererseits. Filaret hat sich vom Gegner einer Autokephalen Ukrainischen Kirche zum Befürworter dieser gewandelt und kam darüber mit Moskau in Konflikt. Daraufhin wurden kirchenrechtliche Verfehlungen ihm gegenüber behauptet. Außerdem verlangte eine Synode des MP seinen Rücktritt, dem er nicht nachkam und stattdessen die Ukrainische Orthodoxe Kirche – Kiewer Patriarchat gründete, was natürlich mit Hilfe politischer Stellen in der Ukraine geschah. Sowohl für Moskau als auch für Kiew war eine potentielle Autokephalie der Ukrainischen Kirche ein Politikum. Durch die neue Wiederannäherung der politischen Autoritäten beider Staaten bleibt zu hoffen, daß hier für die Kirche zu einer Lösung kommt.
Ich hoffe, daß ich die Situation einigermaßen beschrieben habe. Von einer politischen Wertung habe ich abgesehen, wie das gewünscht war.

Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Ukraine

Beitrag von Filip » 28.04.2011, 10:38

danke vielmals..ich wollte eh nicht auf eine polit. diskussion hinaus...hab nur paar zuverlässige links gebraucht...
Krst na vrhu Srbije

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Ukraine

Beitrag von Igor » 28.04.2011, 21:15

stefan1800 hat geschrieben:Durch die neue Wiederannäherung der politischen Autoritäten beider Staaten bleibt zu hoffen, daß hier für die Kirche zu einer Lösung kommt.
Genau das wollen wir hoffen!
Wie heisst es in einer Fürbitte der Ektenie:
Um den Frieden der ganzen Welt, den Wohlbestand der heiligen Kirchen Gottes und die Einheit aller lasset zum Herrn uns beten.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Ukraine

Beitrag von arthur » 14.06.2011, 13:51

Also im späten Mittelater gab es in der Ukraine nur die ROK ,als die Polen-Litaun usw Kath. Vöker über den Westen der Ukraine eingedrungen sind haben sie die ukr. Bevökerung gezwungen zum Katholizismus überzutreten oder wurden gekauft,die Menschen wollten ihren Glauben behalten bzw ihre Riten und haben deshalb den Pabst angenommen aber alle orth Riten bis auf die Autorität des Pabstes und den westlichen Kalendar versucht alles zu behalten !
Außerdem sind in der Westukraine Gebiete wie Lemberg emaheliges Polen deshalb gibt es dort viele Unierte Christen aber auch sehr viele Katholiken (Ukr. gesmt.1mio).
Es gibt in der Ukraine 5mio Unierte.
Ende der 90ger Jahren ist eine Spaltung enstanden.
Ein Patriarch(aus der Ukraine stämmig) der Mitglied der Synode war wollte eine Ukrainisch-orthodoxe Kirche schaffen also eine unabhängige schaffen,haht darauf von verstorbem Pat. Alexej keinen Segen bekommen!
Darauf schwor er vor dem Kreuz und Evangelium in Moskou das er keine eigene Kirche macht.
Dies hat er getan und wurde darauf exkommuniziert(zurecht).
Das kann man ein wenig mit der Spaltung um 1054 vergleichen mit den Kath.
Aus dieser ist noch eine Spaltung entstanden diese nennt sich autokephale von Kiew,diese anerkennt kein Oberhaupt der Kirche(Patr.) und ist der Meinung die wahre ,,Kirche,, zu sein. :( :( :( :( :(
Traurig aber war:(((((((




__________________________________________






Da ich ja selber aus der W.ukr. komme.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 248
Registriert: 22.06.2010, 14:39
Religionszugehörigkeit: katholisch

Re: Ukraine

Beitrag von Florianklaus » 14.06.2011, 14:26

Hier ein Artikel aus dem OKI aus Regensburg:


http://www.oki-regensburg.de/ukraina.htm

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Ukraine

Beitrag von arthur » 14.06.2011, 14:52

trifft es zur hälfte;)

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Ukraine

Beitrag von arthur » 14.06.2011, 14:52

Ein Katholik im OF?:D

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 248
Registriert: 22.06.2010, 14:39
Religionszugehörigkeit: katholisch

Re: Ukraine

Beitrag von Florianklaus » 14.06.2011, 15:02

arthur hat geschrieben:Ein Katholik im OF?:D

Von der Sorte sollen sich hier sogar mehrere herumtreiben....................

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Ukraine

Beitrag von stefan1800 » 14.06.2011, 15:18

@arthur:
Da muß ich widersprechen, weil der Sachverhalt überhaupt nicht mit dem Schisma von 1054 vergleichbar ist !
Filaret von Kiew wollte bzw. will sich nicht von der OK Kirche trennen oder die Kirche in zwei Teile aufspalten. Was er möchte, ist eine autokephale (Teil-)Kirche für die Ukraine, die selbstverständlich sich in communio mit den anderen orthodoxen Landeskirchen befinden soll. Nehmen wir als Beispiel die estnische Kirche, deren Autokephalie von Moskau bestätigt wurde, im Fall der Ukraine hingegen nicht. Daran sieht man, daß hierbei leider viel Politik von beiden Seiten, auch von Moskauer Seite, mit im Spiel ist.
Über die dritte Kirche der Ukraine kann ich nichts sagen.

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Ukraine

Beitrag von arthur » 14.06.2011, 15:20

Ja jetzt hat die Moskower Kirche in der Ukraine eine Eigenständigkeit so wie die JOK oder die ROKIM :D

arthur
Beiträge: 172
Registriert: 29.05.2011, 16:59
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox im Ausland
Wohnort: Berlin

Re: Ukraine

Beitrag von arthur » 14.06.2011, 15:29

Kath. Kirche ist eine Spaltungskirche man kann sie mittlerweite mit den Lutheranern vergleichen,der hlg. Geist verschwindet solangsam daraus:(

Benutzeravatar
Elias
Diakon
Beiträge: 711
Registriert: 17.12.2008, 18:08
Religionszugehörigkeit: Georgisch-Orthodox

Re: Ukraine

Beitrag von Elias » 14.06.2011, 16:02

Florianklaus hat geschrieben:
arthur hat geschrieben:Ein Katholik im OF?:D

Von der Sorte sollen sich hier sogar mehrere herumtreiben....................
Hoffe ich sogar :)

Antworten