Warum hält die Orthodoxe Kirche nicht den Sabbat?

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
holzi
Beiträge: 1253
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Warum hält die Orthodoxe Kirche nicht den Sabbat?

Beitragvon holzi » 29.10.2011, 15:48

Stefan hat geschrieben:Hallo Christodoulos,
der Sonntag war übrigens auch eine heidnische Bezeichnung. dies solis = Tag des Sol
Die übrigen deutschen Bezeichnungen haben bis auf Mittwoch und Samstag ihre heidnische Bezeichnung behalten (dem Mond, dem Tyr, dem Donar (Thor), der Freya geweiht). Mittwoch war ürsprünglich dem Wotan (=Odin) und der Samstag (=Sabbat) dem Saturn geweiht.
...was man am englischen Wednesday und Saturday noch gut bemerkt. Die numerische Bezeichnung der Wochentage war aber auch hierzulande in der Kirche üblich, da war der Montag dann Feria Secunda, der Dienstag Feria Tertia etc. Im Portugiesischen ist dies noch immer so, da ist der Monat segunda-feira, der Dienstag terça-feira etc.
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

Yochanan
Beiträge: 1
Registriert: 22.08.2016, 20:45
Religionszugehörigkeit: unentschlossen

Der Sabbat

Beitragvon Yochanan » 23.08.2016, 19:07

Schalom Brüder und Schwester

Mich würde interessieren, welches biblische Fundament der Gottesdienst( bzw. Ruhetag) am Sonntag hat?

Mir sind nur Verse in der Bibel untergekommen die den Sabbat (Samstag) als den heiligen Tag nennen.

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1895
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Der Sabbat

Beitragvon Igor » 23.08.2016, 20:18

Grüß Gott und willkommen im Forum, Yochanan!

Die Auferstehung Christi - das zentrale Ereignis im göttlichen Heilsplan - war am Sonntag, dessen wir damit jede Woche gedenken.

Im slawischen heißt der Sonntag auch воскресение (Auferstehung), etwas mehr dazu auch :arrow: hier in diesem Strang.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 358
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

Re: Warum hält die Orthodoxe Kirche nicht den Sabbat?

Beitragvon MariaM » 28.08.2016, 22:17

Und im Griechischen heisst der Sonntag Κυριακή, also "Tag des Herrn" - der Tag, an dem unser Herr Jesus Christus von den Toten auferstanden ist.

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 14
Registriert: 31.08.2016, 10:14
Religionszugehörigkeit: Katholisch

Re: Warum hält die Orthodoxe Kirche nicht den Sabbat?

Beitragvon FranzSales » 01.09.2016, 11:06

Ich verweise noch auf die Apostelgeschichte 20,7 (weiss nicht, ob das schon einer zitiert hat). Dort haben sich die frühen Christen am ersten Tag der Woche getroffen, um das Brot zu brechen. Ebenfalls wurde dort gepredigt. Die gottesdienstliche Versammlung der Christen fand also nicht am Sabbath, sondern am ersten Tag der Woche (dh. unserem Sonntag) statt. Es kann also keine Rede davon sein, dass hier die böse Katholische Kirche etwas eigenmächtig abgeschafft hat. Paulus ist zwar am Sabbat zu den Juden gegangen, um mit diesen zu sprechen, mit seinen Glaubensgeschwistern hat er sich aber am ersten Tag der Woche getroffen.
Auch die Beschreibung der himmlischen Liturgie im der Offenbarung des Johannes hat stattgefunden, als dieser "am Tag des Herrn" im Geist war.

Der Sabbat war ein Schatten der zukünftigen Dingen. Das zukünftige "Ding" ist die Neuschöpfung in Christus.

Auch im ersten "Apostelkonzil" ist den Heiden die Einhaltung des Sabbats nicht geboten worden. Im Hinblick auf Römer 14, 5 haben wir Christen hier die volle Freiheit. Wenn jemand (wie die Adventisten) den Sabbat halten will, ist das in Ordnung. Wer etwas anderes sagt, bindet Christen wieder unter das Gesetz, von dem Christus uns befreit hat.

:c8l:

Nikolaj
Beiträge: 435
Registriert: 08.03.2011, 09:17
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Trier

Re: Warum hält die Orthodoxe Kirche nicht den Sabbat?

Beitragvon Nikolaj » 02.09.2016, 10:45

Naja, du musst auch bedenken, dass die Christen zu den Zeiten des Apostels noch nicht völlig von dem Judentum losgesagt haben. Sie sahen sich als Teil des Judentums (was die christliche Kirche ja in einigen Aspekten ist). Daher haben die ersten Christen in Jerusalem schon die Synagoge besucht und im Tempel gebetet (wie Christus es ja auch tat).
Eine Trennung geschah erst später und der Schlussstrich ist erst die Zerstörung des Tempels.

Übrigens ist der Samstag in der orthodoxen Kirche immer noch ein besonderer Tag. Auch im liturgischen Sinn unterscheidet sich der Samstag von den Wochentagen. Am Samstag wird ja auch das Fasten gelockert wie auch am Sonntag.

Christus hat ja das Alte Testament nicht abgeschafft sondern erfüllt.

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 14
Registriert: 31.08.2016, 10:14
Religionszugehörigkeit: Katholisch

Re: Warum hält die Orthodoxe Kirche nicht den Sabbat?

Beitragvon FranzSales » 05.09.2016, 12:46

Ich habe nichts gegenteiliges behauptet. Die Eucharistie wird völlig zu Recht am Sonntag und nicht am Sabbat gefeiert. Wenn aber ein Sondergrüppchen unbedingt den Sabbat halten möchte, dann sollen sie das tun. Es ist allerdings völlig unbiblisch und auch gegen die Tradition der Kirche, wenn diese Grüppchen dann den anderen Vorhaltungen machen, dass sie den nicht Sabbat halten.

Und wenn schon im Verhältnis Judenchristen-Heidenchristen der Sabbat kein "Muss" war (s. Apostelkonzil), dann ist es das für reine Heidenchristen erst Recht nicht.

Nikolaj
Beiträge: 435
Registriert: 08.03.2011, 09:17
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Trier

Re: Warum hält die Orthodoxe Kirche nicht den Sabbat?

Beitragvon Nikolaj » 05.09.2016, 15:11

Hier spricht ja keiner von einer Einhaltung des Sabbats gemäß dem, wie er im Judentum eingehalten wird. Der Samstag hat eine kleinere Stellung als der Sonntag.

Und wenn schon im Verhältnis Judenchristen-Heidenchristen der Sabbat kein "Muss" war (s. Apostelkonzil), dann ist es das für reine Heidenchristen erst Recht nicht.


Die Apostolischen Konstitutionen sprechen auch von einer Einhaltung des Sabbats. Also, eine gewisse Bedeutung hat der Samstag auch für Christen...

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 14
Registriert: 31.08.2016, 10:14
Religionszugehörigkeit: Katholisch

Re: Warum hält die Orthodoxe Kirche nicht den Sabbat?

Beitragvon FranzSales » 06.09.2016, 12:03

Die Apostolischen Konstitutionen sprechen auch von einer Einhaltung des Sabbats. Also, eine gewisse Bedeutung hat der Samstag auch für Christen...


Du hast Recht. Dort heißt es wie folgt:

"Den Sabbat freilich und den Herrentag verbringt in Festfreude, weil der eine das Gedächtnis der Schöpfung, der andere dasjenige der Auferstehung ist … Die Sklaven sollen fünf Tage arbeiten, am Sabbat und Herrentag sollen sie aber Zeit haben wegen der Glaubensunterweisung in der Kirche; der Sabbat hat nämlich seinen Grund in der Schöpfung, der Herrentag in der Auferstehung. Wenn ein Kleriker gefunden wird, der am Herrentag oder am Sabbat – außer an dem einen allein – fastet, werde er abgesetzt; ist es ein Laie, so werde er ausgeschlossen."
Apostolische Konstitutionen, VII, 23, 3; VIII, 33, 1

Weiß hier jemand wie verbindlich das für West- bzw. Ostkirche geworden ist? Allerdings wirkt das nicht wie der jüdische Sabbat mit der Einhaltung von hunderten von Vorschriften ... 8) Hier findet sich nichts von der jüdischen Gesetzlichkeit, die auch Christen nicht auferlegt ist. Die Situation ist offensichtlich von der urchristlichen (Juden-Heidenchristen) vollkommen verschieden.

Auf mich wirkt das, als ob wir Christen danach also zwei Gedächtnistage ("Zeit für Gott") in der Woche nach dieser Regelung haben ...


Zurück zu „Orthodoxe Kirche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste