Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sind

Orthodoxe Kirche und Gesellschaft, Theologie
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Loukia
Beiträge: 982
Registriert: 17.12.2008, 01:34
Skype: moonbeam-icecream

Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sind

Beitrag von Loukia »

Dies nicht gepostet im ABC der Orthodoxie, weil ja Häresien nicht orthodox sind.


Vielleicht ist es ganz wichtig, die Irrlehren zu kennen, wenn man ihnen die Wahrheit auch tatsächlich entgegensetzen will.
Ich dachte mir, lasst uns doch mal ein paar Häresien aus alten, alten Zeiten beleuchten, die Wahrheit gegenüberstellen und vielleicht auch mal feststellen, wo sie noch da bzw. wieder da sind. Das mir das an gerade diesem Sonntag einfällt? Wie passend, zu Arius kommen wir sicher noch, wo wir doch heute seine siegreichen Gegner und damit gewissermaßen uns selbst feiern. ;)


Vielleicht ist eine alphabetische Liste ganz nützlich:






Adoptionismus

Die Adoptionisten glaub(t)en, das Jesus Christus nicht wahrer Gott ist, aber nur ein Mann, der eine besondere Gnade empfangen hat bei Seiner Taufe im Jordan. Es ist die Idee, das Jesus Christus vom Vater "adoptiert" sei. Wegen festhaltens an dieser Irrlehre wurde Theodotus von Byzanz exkommuniziert von Papst Victor I.


Apollinarismus

Die Irrlehre benannt nach Apollinaris (310-390) Bischof von Laodizäa in Kleinasien, die besagt, Christus habe einen menschlichen Körper und eine empfindsame Seele, aber keinen rationalen Verstand oder einen menschlichen, freien Willen, welche bei Christus durch den Logos, das Wort Gottes ersetzt seien. Diese Irrlehre wurde 377 von römischen Synoden und 381 n.Chr. beim ökumenischen Konzil von Konstantinopel rechtmäßig verurteilt.

Arianismus

Eine besonders hässliche und hartnäckige Häresie, wenn ihr mich fragt.
Im vierten Jahrhundert nachdem unser Herr zwischen uns lebte, verneint die Göttlichkeit Jesu Christi und betrachtet ihn als bloße Schöpfung Gottes. Sie war ausgegangen von Arius, einem Priester aus Alexandria, der abstritt, das Gott trihypostatisch ist. Seiner Ansicht nach ist nur Gott Vater wahrer Gott und der Sohn sei erschaffen, also habe es demnach eine Zeit gegeben in der es den Sohn nicht gab! Diese Theorie entleert das Dogma der Inkarnation Gottes in Christus von jeder Bedeutung! Der Arianismus wurde 325 n.Chr. bei dem ersten ökumenischen Konzil von Nicäa, welches die Urform des nicäischen Glaubensbekenntnisses formulierte, trotzdem herrschten der Arianismus under Semi-Arianismus (dazu kommen wir noch) in ihrer ursprünglichen Form noch ein ganzes Jahrhundert lang in vielen Gegenden. Der Hl. Athanasius von Alexandrien (296-373) bekämpfte den Ariansimus, aber die Häresie bestand, vor allem unter den sogenannten Barbaren noch für viele Jahrunderte.



Donatismus

Einer meiner "Lieblinge", weil es so einfach ist, ihm zu verfallen, glaube ich. Aus dem vierten Jahrhundert aus Afrika; propagiert, das die Gültigkeit der Sakramente von dem moralischen Charakter des Zelebrierenden abhängt und das Sünder keine echten Mitglieder der Kirche sein könnten und auch nicht von der Kirche toleriert werden könnten, wenn ihre Sünden öffentlich würden. Der Donatismus entstammt einem Schisma als Rigoristen behaupteten, das ein Bischof Karthagos, Cäcilian (ca. 313) kein wahrer Bischof sei, weil er von einem Bischof geweiht wurde, der unter Diokletians Verfolgungen zum Apostaten wurde. Die Donatisten weihten ihre eigenen Bischöfe von denen einer Donatus war, nach dem die Irrlehre benannt ist. Sie wurde verurteilt von Papst Miltiades (311-314) und von der lokalen Synode von Arles im Jahre 314 n.Chr., aber bestand in Nordafrika bis ins siebte Jahrhundert, der Zeit der islamischen Invasion. Der Hl. Augustinus (354-430) schrieb viel gegen den Donatismus.




Gnostizismus


Die häretische Theorie, das Erlösung von einem speziellen Wissen abhängt, meist behauptet von einer speziellen, elitären Truppe. Gnostische Theorien existierten bereits lange vor dem Christentum und Gnostiker adaptierten die Evangelien nach ihrem Gutdünken für ihre eigenen Zwecke, verfassten sogar Pseudoevangelien wie das "Evangelium nach Thomas", die ihre Ideen und ihre Doktrin verkörperten. Gnostizismus verleugnet die Wahrheit der christlichen Offenbarung. der Sekuläre Historiker Jacob Burckhardt beschreibt Gnostiker als "spekulative Enthusiasten", die das Christentum nur als Plattform für platonische und orientalische Ideen benutzten. Diese Irrlehre als organisierte Sekte oder Teil eines Glaubens war lange ausgestorben, aber gnostische Ideen bestehen und tauchen in irgend einer Form in fast jeder großen häretischen Version des Christentums auf.




Später gerne mehr. ;)
Ἡ χάρις τοῦ Κυρίου Ἰησοῦ Χριστοῦ μεθ' ὑμῶν. 1. Korinther 16,23
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Nassos »

Zum Tag der 1. Ökumenischen Konzils können wir diese Fragestellung sicher angehen.

Doch ich denke, wir sollten auch die von z.B. Vt. Seraphim Rose genannte Panhäresie des Ökumenismus vergessen.
Benutzeravatar
apxwn
Diakon
Beiträge: 40
Registriert: 10.03.2009, 17:55
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von apxwn »

Nassos hat geschrieben:Doch ich denke, wir sollten auch die von z.B. Vt. Seraphim Rose genannte Panhäresie des Ökumenismus vergessen.
Das denke ich auch!
ἐὰν γὰρ ἀποθάνη̨ ἄνθρωπος ζήσεται;
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Nassos »

Hallo Archon,

oh oh - da ist mir ein Schnitzer passiert (danke für Deine Hervorhebung, sonst wäre mir das nicht aufgefallen).

Ich meinte natürlich wir sollten die Panhäresie des Ökumenismus NICHT vergessen. Wie peinlich! :oops:

Sind wir - hoffentlich - immer noch einer Meinung???

Danke und Gruß,
Nassos
Benutzeravatar
Mirjanin
Beiträge: 309
Registriert: 04.07.2009, 11:38

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Mirjanin »

Danke für den Beitrag Loukia, sehr interessant und aufschlußreich! :-)
Was sie nicht verstehen können, ist das wir keine politische Partei bekämpfen, sondern die Mörder der spirituellen Kultur.
Proskynites
Beiträge: 4
Registriert: 08.02.2010, 13:20
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Proskynites »

Nun, da bleibt mir als ehemaligen Reformierten noch der Calvinismus, der Erlösung als instantanes Ereignis ansieht, welche nur der erfährt, der von Gott dazu auserwählt wurde.
Ich würde mich freuen, den ein oder anderen auf meinem Blog Soul's Happiness begrüssen zu dürfen.
http://soulshappiness.ch/
Es eröffnet sich auf jeden Fall die Möglichkeit zur Diskussion mit einigen Lesern aus der Zeit, als mein Blog selbst noch calvinistisch war.

P.S.: Kommt hier eigentlich jemand aus der Region Zürich? Ich selbst gehe seit einigen Wochen in die russisch-orthodoxe Auferstehungskirche.

In Christus unserem Herrn

Thomas
Loukia
Beiträge: 982
Registriert: 17.12.2008, 01:34
Skype: moonbeam-icecream

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Loukia »

Fallen niemandem sonst ein paar Häresien ein? Ich vermute, am bekanntesten sind noch die christologischen Irrlehren?
Ἡ χάρις τοῦ Κυρίου Ἰησοῦ Χριστοῦ μεθ' ὑμῶν. 1. Korinther 16,23
Irenäus
Beiträge: 54
Registriert: 28.05.2010, 14:29

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Irenäus »

Xpistos anesti!

Die wichtigsten Aktuellen sind eh schon aufgelistet. Der Adoptionismus ist eine inzwischen sehr zentrale Häresie - sogar die meisten dt. Bibelübersetzungen, sind in diese Richtung verhunzt worden.

Gottes Segen,


Irenäus
Καταξίωσoν, Kύριε,
εν τη ημέρα ταύτη
αναμαρτήτους φυλαχθηναι ημας.


(aus: Große Doxologie)
Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Filip »

da fallen mir ziemlich viele ein...
Arianismus
Bogomilen
Donatismus
Markionismus
Apollinarianismus
Nestorianismus
Krst na vrhu Srbije
Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Filip »

ok das is jetzt ne sekte aber troztdem meine lieblinge...

http://www.coltranechurch.org/
Krst na vrhu Srbije
Irenäus
Beiträge: 54
Registriert: 28.05.2010, 14:29

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Irenäus »

Xpistos anesti!

Na ja, man kann ewig viele auflisten:

*) Adamiten
*) Adelphianer
*) Doketisten
*) Euchiten
*) Ophiten bzw. "Naassener"
*) Novatianer
*) Pelagianismus (die ist bis heute ein "Klassiker")
*) Valentinianer

etc. pp.

Gottes Segen,


Irenäus
Καταξίωσoν, Kύριε,
εν τη ημέρα ταύτη
αναμαρτήτους φυλαχθηναι ημας.


(aus: Große Doxologie)
Benutzeravatar
Filip
Beiträge: 285
Registriert: 30.11.2008, 18:12
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Wien

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Filip »

wären dann nassos freunde Naassener??? :lol: :lol: :lol:

ne spaß
Krst na vrhu Srbije
ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von ElvisVrinic »

Irenäus hat geschrieben:Xpistos anesti!

Na ja, man kann ewig viele auflisten:

*) Adamiten
*) Adelphianer
*) Doketisten
*) Euchiten
*) Ophiten bzw. "Naassener"
*) Novatianer
*) Pelagianismus (die ist bis heute ein "Klassiker")
*) Valentinianer

etc. pp.

Gottes Segen,


Irenäus

naja Russeliten sind es auch.

der bekennende Nassener :wink: :) :lol: :P
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA
Irenäus
Beiträge: 54
Registriert: 28.05.2010, 14:29

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Irenäus »

wären dann nassos freunde Naassener???
Ja, den Witz hab' ich mir gerade noch verkniffen ... :lol:
Καταξίωσoν, Kύριε,
εν τη ημέρα ταύτη
αναμαρτήτους φυλαχθηναι ημας.


(aus: Große Doxologie)
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Alte Häresien, die wieder im Kommen bzw. noch gängig sin

Beitrag von Nassos »

Als Häresiarch weise ich Euch darauf hin, dass die Anhänger meiner Leere Nasenbären heißen. Bild
Antworten