Zitate

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 29.10.2011, 12:59

"Ohne den Schöpfer ist das Geschöpf bald erschöpft."
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 30.10.2011, 18:35

Das Zitat passt ganz gut zur aktuellen Situation:

Wenn Menschen gottlos werden

sind

Regierungen ratlos,
Lügen grenzenlos,
Schulden zahllos,
Besprechungen ergebnislos,
Politiker charakterlos,
Christen gebetslos,
Kirchen kraftlos,
Völker friedlos,
Sitten zügellos,
Mode schamlos,
Konferenzen endlos,
Aussichten trostlos.


Saint Exupery
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 985
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Zitate

Beitragvon songul » 30.10.2011, 18:58

Wohl wahr! (kein Zitat 8) )

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 31.10.2011, 10:34

Das folgende Zitat hatt ich schon mal in einem anderen Strang gepostet (leider habe ich vergessen, von wem es stammt), hier der Vollständigkeit halber:

Ohne Liebe ist alles wertlos

Pflichterfüllung ohne Liebe macht den Menschen reizbar.
Verantwortung ohne Liebe macht den Menschen rücksichtslos.
Gerechtigkeit ohne Liebe macht den Menschen brutal.
Ehrlichkeit ohne Liebe macht den Menschen nörglerisch.
Wohlerzogenheit ohne Liebe macht den Menschen doppelzüngig.
Verstand ohne Liebe macht den Menschen listig.
Freundlichkeit ohne Liebe macht den Menschen heuchlerisch.
Kompetenz ohne Liebe macht den Menschen unnachgiebig.
Macht ohne Liebe macht den Menschen gewalttätig.
Ehre ohne Liebe macht den Menschen hochmütig.
Reichtum ohne Liebe macht den Menschen geizig.
Glaube ohne Liebe macht den Menschen fanatisch.
Es gibt nur eine große verwandelnde Kraft – die Liebe!
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 02.11.2011, 21:33

"Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben der Glut."
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Zitate

Beitragvon rafaella » 03.11.2011, 01:05

Denn nicht um ein Redner, sondern um ein Geschäftsmann zu werden, wird das Kind in der Sprache unterrichtet.
Könnte man reich werden, auch ohne reden zu können, so läge uns selbst daran nichts. Siehst du also, welche Tyrannei das Geld ausübt?


hl Chrysostomos
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 03.11.2011, 08:08

Hl. Ioann von Shanghai und San Francisco:

Willst Du die Sonne sehen, dann musst Du Dich über den Nebel erheben.


Im Sinne von 'willst Du Gott erkennen, dann musst Du Dich über die Sünden, die Deinen Blick verdunkeln bzw. über das alltägliche irdische Gemenge' erheben.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Zitate

Beitragvon rafaella » 08.11.2011, 01:41

Bischof Artemije

Ökumenismus ist der natürliche Sproß der Gleichgültigkeit.
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 25.11.2011, 07:51

"Der Mensch ist das, was er glaubt."
Ivan V. Kireevskij (russ. Religionsphilosph, 1799-1856)

Gefunden in dem Buch von Prof. Alexej Osipov "Aus dem Zeitlichen in die Ewigkeit: Das Leben der Seele nach dem Tod. Gedanken eines russischen Theologen unserer Zeit".
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Nassos
Beiträge: 4435
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Zitate

Beitragvon Nassos » 25.11.2011, 22:42

Maria Grundberger: "Ich kann es nicht verstehen, dass Menschen zu so etwas fähig sind. Ich kann nicht verstehen, dass ein Mensch, der ein Herz hat, das schlägt, Abtreibung vornehmen kann."

Wolfgang Hering, Leiter des Lebenszentrum München: "Ich geh davon aus, dass es jetzt schon weit über 500, vielleicht jetzt schon 600 Babys sind, die durch diesen Straßendienst hier vor dem Abtreibungstod bewahrt worden sind."

Eine Frau, die trotz Vergewaltigung das Kind ausgetragen hat: "Das Kind kann ja nichts dafür, wie es entstanden ist. Es ist unschuldig! Warum sollte es sterben?" Besuchen Sie auch unsere Website zum Film: http://www.mariaundihrekinder.de

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 26.11.2011, 08:20

"Sich selbstselben überwinden ist der allerschwerste Krieg;
Sich selbstselben überwinden ist der allerschönste Sieg!"

Friedrich von Logau (1605–1655), deutscher Dichter

Gefunden in dem Buch von Prof. Alexej Osipov "Aus dem Zeitlichen in die Ewigkeit: Das Leben der Seele nach dem Tod. Gedanken eines russischen Theologen unserer Zeit".
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 14.12.2011, 07:30

"Die Menschen sagen immer: Die Zeiten werden schlimmer,
doch die Zeiten bleiben immer, nur die Menschen werden schlimmer."

(Alte Volksweisheit)
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 14.12.2011, 22:13

"Ich wünsche dir,
dass du liebst, wo man hasst,
dass du verzeihst, wo man beleidigt,
dass du verbindest, wo Streit ist,
dass du die Wahrheit sagst, wo Irrtum ist,
dass du Glauben bringst, wo Zweifel droht,
dass du Hoffnung weckst, wo Verzweiflung quält,
dass du ein Licht anzündest, wo Finsternis regiert,
dass du Freude bringst, wo Kummer wohnt."

(nach Franziskus von Assisi)
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 20.12.2011, 21:46

"Dort, wo die Liebe herrscht, gibt es keine Vergeltung;
wo aber die Vergeltung ist, dort gibt es keine Liebe."

Hl. Isaak, der Syrer

Gefunden in dem Buch von Prof. Alexej Osipov "Aus dem Zeitlichen in die Ewigkeit: Das Leben der Seele nach dem Tod. Gedanken eines russischen Theologen unserer Zeit".
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1892
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 21.12.2011, 08:06

"Im spirituellen Leben wird der Erfolg an der Tiefe der Demut gemessen."
Abt Nikon (Vorob'ev) 1894-1963

Gefunden in dem Buch von Prof. Alexej Osipov "Aus dem Zeitlichen in die Ewigkeit: Das Leben der Seele nach dem Tod. Gedanken eines russischen Theologen unserer Zeit".
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)


Zurück zu „Gebete, Kunst und Gesang“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste