Zitate

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Ehemaliger

Re:

Beitragvon Ehemaliger » 26.07.2010, 09:48

Loukia hat geschrieben:Aus einer Werbung (weiß leider nicht mehr welche, sehe nicht ganz so viel davon^^):

"Tradition heißt nicht die Asche von früher weitergeben sondern die Flamme"



Liebe Loukia, hier die Quelle: Tradition bewahren heißt nicht, Asche aufbewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten!
Jean Jaurès, franz. Philosoph, Politiker u. Pazifist (1859 - 1914)

Loukia
Beiträge: 982
Registriert: 17.12.2008, 01:34
Skype: moonbeam-icecream

Re: Zitate

Beitragvon Loukia » 22.08.2010, 11:49

Vielen, vielen Dank dir, Benedikt. Ein schönes Zitat oder?
Ἡ χάρις τοῦ Κυρίου Ἰησοῦ Χριστοῦ μεθ' ὑμῶν. 1. Korinther 16,23

Schnecki
Beiträge: 2
Registriert: 24.03.2010, 13:59

Re: Zitate

Beitragvon Schnecki » 26.08.2010, 19:24

Bleib´wachsam im Geist und beharrlich im Gebet (Schnecki)

Loukia
Beiträge: 982
Registriert: 17.12.2008, 01:34
Skype: moonbeam-icecream

Re: Zitate

Beitragvon Loukia » 25.09.2010, 17:14

„Ich habe niemals in meinem Leben irgendetwas von einem Menschen
gelernt, der mit mir übereinstimmte. (I have never in my life learned
anything from any man who agreed with me.)“
Dudley Field Malone
Ἡ χάρις τοῦ Κυρίου Ἰησοῦ Χριστοῦ μεθ' ὑμῶν. 1. Korinther 16,23

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 593
Registriert: 15.12.2008, 21:43
Religionszugehörigkeit: OCA

Re: Zitate

Beitragvon Joseph » 25.09.2010, 17:30

Definition des Politologen Eric Voegelin, Ideologie: “Wenn es genug Leute gibt, die eine Narretei glauben, dann wird die Narretei zur sozial dominanten Realität und derjenige, der sie kritisiert, rückt in die Position des Narren, der bestraft werden muss.”
Wenn die Menschen gottlos werden, sind die Regierungen ratlos, die Lügen grenzenlos, die Schulden zahllos, die Besprechungen ergebnislos, die Aufklärung hirnlos, die Politiker charakterlos, die Christen gebetslos, die Kirche kraftlos, die Völker friedlos, die Verbrechen maßlos
(Antoine de Saint-Exupery)

Loukia
Beiträge: 982
Registriert: 17.12.2008, 01:34
Skype: moonbeam-icecream

Re: Zitate

Beitragvon Loukia » 25.09.2010, 17:43

Bravo!
Ἡ χάρις τοῦ Κυρίου Ἰησοῦ Χριστοῦ μεθ' ὑμῶν. 1. Korinther 16,23

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Zitate

Beitragvon Nassos » 20.11.2010, 21:40

Mit einer geballten Faust kann man keine Hand schütteln.

Indira Ghandi.

Sinaitis
Priester
Beiträge: 462
Registriert: 16.12.2008, 19:00

Re: Zitate

Beitragvon Sinaitis » 22.11.2010, 00:03

Es kommt die Zeit, da werden die Leute Narren sein. Und sehen sie jemanden, der nicht verrückt ist, dann rufen sie: Seht da, ein Narr.

Der heilige Nilos, vielleicht über unsere heutige Zeit?

Möglicherweise hat Voegelin dieses alte Zitat gekannt und abgewandelt.

Sinaitis
Priester
Beiträge: 462
Registriert: 16.12.2008, 19:00

Re: Zitate

Beitragvon Sinaitis » 23.11.2010, 09:50

fehlt noch der Schlusssatz:

"Das sagen sie, weil er nicht so ist wie sie."

Matwej
Beiträge: 85
Registriert: 21.02.2010, 12:11
Religionszugehörigkeit: ORTHODOX

Re: Zitate

Beitragvon Matwej » 13.01.2011, 20:37

"Seitdem bei uns die Zeitungen, oder genauer gesagt das Zeitungslesen zum "Morgengebet
des modernen Menschen" geworden ist degeneriert der "moderne Mensch" rasch zu einem
Untermenschen, dessen erster und letzter Nachkomme der Nicht-Mensch ist"

aus : Der Heilige Mönch Justin Popovic und seine Kritik der humanistischen Anthropologie
Erschienen auf: bogoslov.ru

Nemanja
Beiträge: 113
Registriert: 25.02.2010, 19:17
Religionszugehörigkeit: Christlich-Orthodox

Re: Zitate

Beitragvon Nemanja » 13.06.2011, 17:46

'Die größte Schönheit bei einer Frau ist Schamhaftigkeit, wie Schamlosigkeit bei einer Frau das unnatürlichste und abstoßendste Laster der Welt ist' - HL. Nikolaj Velimirović (Prolog von Ochrid)

Nemanja
Beiträge: 113
Registriert: 25.02.2010, 19:17
Religionszugehörigkeit: Christlich-Orthodox

Re: Zitate

Beitragvon Nemanja » 03.07.2011, 02:50

'Einmal fragten sie Abba Athanasios: "Wie kann der Sohn dem Vater gleich sein?" Und er antwortete: "So wie jemand zwei Augen hat, aber einen Blick." Eine ausgezeichnete Antwort. Und dem können wir noch zufügen: Genauso wie auch jemand zwei Ohren hat, aber nur ein Gehör. Und ebenso trifft dies für alle drei Hypostasen zu: Es gibt drei Leuchter, doch nur ein und dasselbe Licht.' - Hl. Nikolaj Velimirović

Benutzeravatar
camy_d
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2011, 19:23
Religionszugehörigkeit: rumänisch-orthodox

Re: Zitate

Beitragvon camy_d » 04.07.2011, 08:56

Toll! :D

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Zitate

Beitragvon Nassos » 05.10.2011, 20:01

Gegen Gott soll man das Herz eines Kindes haben,
gegen den Nächsten das Herz einer Mutter,
gegen sich selbst das Herz eines Richters.

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1904
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Zitate

Beitragvon Igor » 12.10.2011, 20:14

„Wir erschrecken über unsere eigenen Sünden, wenn wir sie an anderen erblicken.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)


Zurück zu „Gebete, Kunst und Gesang“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast