Wer kennt diese Ikone?

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
.Christoph.
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2012, 19:57
Religionszugehörigkeit: r.k.
Wohnort: Saarbrücken

Wer kennt diese Ikone?

Beitrag von .Christoph. » 25.10.2012, 18:35

Liebe Forenmitglieder,

Ich möchte Euch bitten diese Ikone anzuschauen. Kann mir irgendwer vielleicht etwas dazu sagen?
Es würde mich sehr freuen. Hier sollte man sie nun sehen:
image.jpg
image.jpg (231.23 KiB) 4775 mal betrachtet

.... Wünsche allen noch einen schönen Abend!

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2049
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt diese Ikone?

Beitrag von Igor » 25.10.2012, 18:49

Lieber Christoph!

Herzlich willkommen hier im Forum. Es handelt sich bei der Ikone um die "Gottesmutter vom Don".

Einige Infos dazu findest Du auf den folgenden Seiten in Englisch und in Russisch.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

.Christoph.
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2012, 19:57
Religionszugehörigkeit: r.k.
Wohnort: Saarbrücken

Re: Wer kennt diese Ikone?

Beitrag von .Christoph. » 25.10.2012, 19:18

Hallo Igor!

Vielen Dank für das liebe Willkommen und für Deine schnelle Antwort!
Ich habe mir die empfohlenen Seiten angesehen. Ich gehe nun davon aus, dass es eine Ikone aus Russland ist!?
Der Name "Theophanes the Greek" verwirrt mich ein wenig - hört sich dieser für mich ja eher griechisch an.

Diese Ikone habe ich in manchen deutschen Läden schon als "Gottesmutter von Wladimir" gesehen, aber bereits damals an der Richtigkeit der Bezeichnung gezweifelt...

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2049
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt diese Ikone?

Beitrag von Igor » 25.10.2012, 19:31

.Christoph. hat geschrieben:Der Name "Theophanes the Greek" verwirrt mich ein wenig - hört sich dieser für mich ja eher griechisch an.
Eine kurze Vita von Theophan dem Griechen ist :arrow: hier zu finden. Die müsste Deine Frage aufklären:
Theophan der Grieche war ein griechischer Ikonenmaler aus Konstantinopel. Er kam um 1370 nach Russland und führte dort den spätbyzantinischen Stil der bewegten Komposition ein.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 934
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Wer kennt diese Ikone?

Beitrag von Thuja » 26.10.2012, 00:01

Lieber Christoph,

auf den Ikonen muss (abgesehen von der entsprechenden Malweise) immer draufgeschrieben sein, wer abgebildet ist, sonst gilt das nicht als "richtige Ikone". ИС XC steht für Jesus Christus und MP OY für die Gottesmutter Und hier steht eindeutig zusätzlich zum Monogramm für Maria auch noch "Donskaja" drauf, es ist also eine Ikone aus dem russischsprachigen Bereich.
Nicht-Kenner verwechseln sie gern mir der "Wladimirskaja", da beide recht ähnlich dargestellt werden. Guck' Dir 'mal bei der "Wladimirskaja" (z. B. hier http://www.google.de/imgres?q=Ikone+wla ... =73&ty=119 ) die Beinchen des Christuskindes im Vergleich dazu an: bei der "Wladimirskaja" sind sie immer bedeckt, bei der "Donskaja" bloß.
Das ist ein leicht erkennbarer Unterschied, auch wenn man die Aufschrift nicht gleich entziffern kann.

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

.Christoph.
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2012, 19:57
Religionszugehörigkeit: r.k.
Wohnort: Saarbrücken

Re: Wer kennt diese Ikone?

Beitrag von .Christoph. » 26.10.2012, 06:37

Guten Morgen Thuja!

Auch an Dich ein herzliches Dankeschön!
Auch Deine Antwort hat mir sehr weitergeholfen. Das ist wirklich alles sehr interessant.

Antworten