Seite 6 von 6

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 10.01.2017, 22:16
von ikonograph
Da hat ganz einfach ein Hobbykünstler versucht "echt antik aussehende" Ikonen zu probieren.

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 13.07.2018, 20:12
von Lazzaro
Ihr Lieben!
Weiß jemand, wie die Gottesmutterikone, die unten abgebildet ist, genannt wird und wann ihr Gedenktag ist.
Vielen Dank im Voraus.
Lazarus
Gottesmutter.jpg
Gottesmutter.jpg (157.68 KiB) 1705 mal betrachtet

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 26.08.2018, 16:39
von Lazzaro
Inzwischen habe ich es doch selber herausgefunden:
Es ist die Gottesmutterikone ALLER BETRÜBTEN FREUDE. :D
http://orthpedia.de/index.php/Freude_aller_Trauernden

Lazarus

Frage zu Ikonen–Text

Verfasst: 06.11.2018, 15:34
von birnbaum
Kürzlich war ich zu Besuch in einem griechisch–orthodoxen Kloster; eine der Ikonen beschreibt wohl Vater–Gott mit einem Zusatz, der nicht unmittelbar aus biblischem Text zu deuten ist:
»Ο ΑΝΑΡΧΟC ΠΑΤΗΡ«
Es hat wohl nichts mit einem anarchischen Vater zu tun, eventuell mit dem "nicht gezeugten" Vater. Aber bevor ich mit gefährlichem Halbwissen glänze, frage ich lieber die Experten! Danke!
AP.JPG
AP.JPG (2.77 MiB) 213 mal betrachtet

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 06.11.2018, 17:30
von Thuja
Ähnlich ist manchmal auf russ. Ikonen Christus weißhaarig oder auch Gottvater dargestellt "Wetchij denmi" "Der Alte der Tage":
https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%92%D0 ... 0%BC%D0%B8 bzw. auf Englisch:https://en.wikipedia.org/wiki/Ancient_of_Days und ein ähnliches Bild dazu:
https://ixquick-proxy.com/do/spg/show_p ... ee667fe94f

Liebe Grüße
Thuja

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 06.11.2018, 18:01
von birnbaum
Danke, Thuja,
beantwortet meine Frage nach der Ethymologie des Textes zumindest teilweise! Mal schauen, was sonst noch so kommt...

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 12.11.2018, 01:02
von Hetairos
Ich spekuliere mit meinem vergessenen Altgriechisch, lieber Birnbaum.
Das an- ist das Alpha privativum, Archos der Anfang. Also der anfanglose Vater, was wir aus vielen Gebeten kennen.
Liebe Grüße,
Christos

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 12.11.2018, 08:54
von birnbaum
Danke, Hetairos, für die weitere Aufklärung; bei mir ist das vor Jahrzehnten gelernte Schulgriechisch auch schon sehr eingestaubt. Irritiert hat mich vor allem, dass hier definitiv der "Vater" genannt ist, der keinen Anfang hat. Was ich nicht wußte ist, dass der Vater – sofern er denn mit Gott–Vater in Eins gesetzt wird – dargestellt bzw. abgebildet werden darf; ich hätte erwartet, dass hier der verherrlichte Menschensohn aus Daniel 7 bzw Offenbarung 12 benannt wird. Aber dieses Bild zeigt ja eindeutig den ΠATHΡ „ohn´ Anfang“. Ikonographie beinhaltet durchaus ihre Rätsel....

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 12.11.2018, 13:54
von birnbaum
Korrektur: muss natürlich Offenbarung 1:12ff heißen. Danke!

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 14.11.2018, 21:52
von Hetairos
Wobei ich glaube, gelesen zu haben, dass der Vater nicht abgebildet werden darf. In Jesus, da er menschliche Gestalt angenommen hat, oder die Ikone der Hl. Dreiheit aber nicht Gottvater selbst. Man möge mich aufklären.
Übrigens allen Neukalendariern wünsche ich eine besinnliche Fastenzeit.
Grüße, Hetairos

Re: Ikonen-Frage

Verfasst: 15.11.2018, 20:49
von Thuja
Damit hast Du im Prinzip Recht, lieber Hetairos.
Kanonisch sind diese Gottvater-Abbildungen nicht.
Aber geben tut's sie trotzdem.

Liebe Grüße
Thuja