Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Trifon
Beiträge: 29
Registriert: 17.11.2011, 12:29
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox

Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon Trifon » 29.01.2012, 17:36

Vor der großen und heiligen Tessarakostin (40 Tage Fastenzeit bis zu Ostern) kommt das Triodion. Diese Zeit ist die so genannte Vorbereitung zur Fastenzeit.
Beginnend mit dem Sonntag des Zöllners und des Pharisäers (Κυριακη ΤΕΛΩΝΟΥ ΚΑΙ ΦΑΡΙΣΑΙΟΥ). Ab diesem Zeitpunkt wird nach dem 50. Psalm (Ν' Ψαλμος) nicht mehr "Tais tis Theotokou..." etc. gesungen sondern "Tis metanoias anoixon...". Diese Zeit ist die Zeit der Buße....
Anbei noch das Ganze zum Hören + zum Mitlesen (byzant. Noten).


Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon Nassos » 30.01.2012, 00:18

An welcher Stelle genau? Ist das in der Basiliusliturgie?

Vielen Dank und Gruß,
Nassos

Trifon
Beiträge: 29
Registriert: 17.11.2011, 12:29
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon Trifon » 30.01.2012, 08:03

Hi Nassos,
nein noch im Orthros.
Nach dem Eothinon Evangelium (Matin wie Du beim letzten Mal sagtest) kommt das Anastasin Christou theasamenoi... (wird vorgelesen) dann wird der 50.Psalm gesungen.
Sofort im Anschluss Doxa Patri... und statt
Ταῖς τῶν Ἀποστόλων, πρεσβείαις Ἐλεῆμον, ἐξάλειψον τὰ πλήθη, τῶν ἐμῶν ἐγκλημάτων, etc. das u.a.

Anmerkung: das u.a. Stück ist nicht vollständig. Es fehlt "Kai nyn...Tis sotirias....".

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon Nassos » 15.02.2012, 21:20

Im Geiste der Vorbereitungszeit auf die Große Fastenzeit möchte ich sehr gerne das Thema Triodion wieder aufgreifen.

Offen gesagt, bin ich hier absoluter Anfänger. Ich habe mir - dank lieber Freunde :loveit: - die Bücher "Die Ostkirche betet" bestellt (leider ohne die Vorfastenzeit :oops: ).

:?: Wo kann ich eine "Gebetsanleitung" oder "Leseordnung" finden?

:?: Könnte jemand eventuell weiterhin begleitende Texte zum Triodion (auch wenn das jetzt doch etwas spät kommt...) hereinstellen? Gerne auch youtube-Links.

:!: Ich hoffe auf Beiträge, die geistliche Nahrung für diese Zeit sind.

Ein gesegnetes Triodion, meine Lieben, und vielen Dank!
Nassos

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 986
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon songul » 15.02.2012, 22:44

Nassos hat geschrieben:Im Geiste der Vorbereitungszeit auf die Große Fastenzeit möchte ich sehr gerne das Thema Triodion wieder aufgreifen.

Offen gesagt, bin ich hier absoluter Anfänger. Ich habe mir - dank lieber Freunde :loveit: - die Bücher "Die Ostkirche betet" bestellt (leider ohne die Vorfastenzeit :oops: ).

:?: Wo kann ich eine "Gebetsanleitung" oder "Leseordnung" finden?

:?: Könnte jemand eventuell weiterhin begleitende Texte zum Triodion (auch wenn das jetzt doch etwas spät kommt...) hereinstellen? Gerne auch youtube-Links.

:!: Ich hoffe auf Beiträge, die geistliche Nahrung für diese Zeit sind.

Ein gesegnetes Triodion, meine Lieben, und vielen Dank!
Nassos

Die Übersetzungen von Pater Kilian sind vor allem für Vesper und Orthros gedacht und dafür braucht man dann die Rahmentexte in Deutsch.
Gibt's in den Auflagen vom Vitovec-Verlag.
Oder auch mit dem Mysterium der Anbetung I von Vater Seitz.
Das Triodion gibt es aber komplett auf Griechisch im Web.
Ziemlich komplett gibt es auch vieles in Englisch.
Bis man sich im byzantinischen Stundengebet zurecht findet, braucht seine Zeit.

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 986
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon songul » 15.02.2012, 22:44

Grüssle! :love:

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon Nassos » 15.02.2012, 22:51

Grüß Gottle, Songul.

Wie gohts, wie stohts?

Also, dieses mal ist mir der Hinweis auf Literatur zu wenig... ;-) Gibt es nichts, was man hier reinstellen könnte? Na?

Lieben Gruß,
Nassos

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon Nassos » 15.02.2012, 22:52

songul hat geschrieben:Grüssle! :love:

Dito :love: :loveit:

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 986
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon songul » 15.02.2012, 22:56

Nassos hat geschrieben:Grüß Gottle, Songul.

Wie gohts, wie stohts?

Also, dieses mal ist mir der Hinweis auf Literatur zu wenig... ;-) Gibt es nichts, was man hier reinstellen könnte? Na?

Lieben Gruß,
Nassos

Wois net wias'isch mi'm Kopierait do...ond sisch au net wenig, elles zamme. Woisch.

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon Nassos » 15.02.2012, 23:16

Nun, zurück zum Ernst (hätten wir jetzt einen gleichnamigen user... )

Es geht ja nicht darum, hier eine mehrbändige Enzyklopädie reinzustellen. Aber warten wir mal ab, vielleicht kommt ja was...

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1994
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon Igor » 20.02.2012, 14:05

Auf Kirchenslawisch ist das Fastentriodion im Internet auf der folgenden Seite verfügbar:
http://www.orthlib.info/Triodion/Triod-Fasting.html :book:

Und auf Englisch hier:
http://www.ocf.org/OrthodoxPage/prayers ... odion.html :book:
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Triodion / Τριωδιον_Της μετανοιας ανοιξον

Beitragvon Nassos » 05.03.2012, 22:33

Beim Prodromosverlag gesehen, bzgl. Synodikon.


Zurück zu „Gebete, Kunst und Gesang“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast