Wer kann einen Namen auf Altgriechisch? lesen (Ikone)

Wie sollen Wörter ins Deutsche übersetzt und orthodoxe Realien ausgedrückt werden?
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
warenplanet
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2013, 14:55

Wer kann einen Namen auf Altgriechisch? lesen (Ikone)

Beitragvon warenplanet » 06.05.2016, 21:06

Hallo allerseits, wer kann mir helfen den Namen des Künstlers einer Ikone von 1856 (KRÖNUNG MARIENS) zu übersetzen?
Hier sieht man die Ikone:

http://www.schnippig.com/emh206g.jpg

und hier die "Inschrift":

http://www.schnippig.com/emh206g8.jpg

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Bild

Hetairos
Beiträge: 76
Registriert: 07.05.2014, 15:15
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Wer kann einen Namen auf Altgriechisch? lesen (Ikone)

Beitragvon Hetairos » 08.05.2016, 21:29

Kannst Du die Rückseite noch einmal fotografieren?
Leider spiegelt es sich so, dass ich meinen Kopf drehen und wenden kann, es wird nicht deutlicher :lol: :lol: :lol:

Die Ikone heißt übrigens Hagia Trias, also Heilige Dreiheit. Jedoch ist keiner der Heiligen dort beschriftet, auch wenn es so scheint, als seien Christus und Maria auf der Ikone. So fehlen auch bei Christus die Initialien IC XC und im Heiligenschein das Ho OON (der seiende) und bei Maria das MP TY (Mutter Gottes).
Aber vielleicht kann jemand anderes in diesem Falle mehr sagen - zumal die fehlende Beschriftung untypisch ist.
Was den Künstler betrifft konnte ich bei oben beschriebener Spiegelung zumindest Papa Yekou ek Sel... entschlüsseln - auch hier müsste ich den Rest erkennen, um den Genitiv bei Yekou zuzuordnen. Übrigens ist auch eine Unterschrift des "Künstlers"; eigentlich des Ikonenschreibers eher unüblich.

Gruß, Hetairos
Aν πεθάνεις, πριν πεθάνεις, δεν θα πεθάνεις, όταν πεθάνεις!

Hetairos
Beiträge: 76
Registriert: 07.05.2014, 15:15
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Wer kann einen Namen auf Altgriechisch? lesen (Ikone)

Beitragvon Hetairos » 08.05.2016, 22:06

Edit:
Unter Agias Trias habe ich noch diese Ikone gefunden:

http://www.johnvegkos.gr/english/index.php?pg=products&cid=15

Auch interessant, dass dort zwei Gestalten mit dem "ho oon" (dem seienden) abgebildet sind, jedoch statt der Titel steht zur Linken "eis Theos" und zur Rechten "toon (h)oloon". Sprich: "In Gott", "aus dem Ganzen".

Kann es etwea sein, dass zur Linken des Betrachters - also zur Rechten des "Vaters"? - der Sohn, rechts dann der Vater und mit der Taube natürlich der Heilige Geist abgebildet sind?
Ist der Vater eigentlich nicht abbildbar? Und wenn es hier geschehn ist, ist diese Ikone kanonisch? Galt nicht immer zur Rechtfertigung der Ikonen, dass der Vater nur durch Christus abgebildet werden kann, weil durch die Fleischwerdung Gottes nun auch ein Bild entstanden ist. Aber in Christus - Gott der Vater selbst aber bleibt unabbildbar!? Wie kann man in diesem Fall den alten Mann dort erklären?

Kann jemand helfen!?

In gespannter Erwartung,

Hetairos :shock:
Aν πεθάνεις, πριν πεθάνεις, δεν θα πεθάνεις, όταν πεθάνεις!

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 884
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Wer kann einen Namen auf Altgriechisch? lesen (Ikone)

Beitragvon Thuja » 08.05.2016, 22:54

Lieber Hetairos,

diese Art "Hagias Trias" scheint eine griechische Spezialität zu sein, denn so eine "Krönung Mariens" habe ich bei den russischen Ikonen noch nicht gesehen, da ist dann bei der Heiligen Dreiheit Vater, Sohn und dazwischen die Taube für den Heiligen Geist abgebildet. Aber keine Maria drunter...
Diese Ikone ist aber auf jeden Fall nicht kanonisch, da eine Abbildung von Gott Vater eigentlich nicht erlaubt ist, er hat sich ja nicht in abbildbarer Menschengestalt gezeigt.

Vielleicht waren bei der gezeigten die Namenskürzel auch mit angegeben und sind genauso verblasst wie die Inschrift und "Unterschrift" ganz unten, so dass man sie nun nicht mehr sieht (allerdings glaube ich das nicht)... hier fehlen aber auf jeden Fall auch die 3 Sterne für die Jungfräulichkeit Mariens vor, während und nach der Geburt auf dem Gewand Mariens...
Es sind also ein paar gehäufte "Unüblichkeiten" in diesem Bild enthalten...
Daher kam mir so der Gedanke:
Vielleicht ist diese eine "Pseudo-Ikone", die ein weltlicher Künstler gemalt hat, der aber eigentlich nicht mit der genauen Ikonenmalerei vertraut ist, sondern nur so "in etwa" gewerkelt hat (vermutlich dann nach einem Vorbild), ist also ein "künstlerisches Bild" (evtl. auf Bestellung?), wozu Jahreszahl und Unterschrift ja passen würden...
Als "echte" Ikone würde ich dieses Bild daher nicht bezeichnen, es entspricht nicht den Vorschriften für eine "echte" Ikone. Bin zwar kein ausgefuchster Spezialist, aber ich kenne/weiß doch vieles auf diesem Gebiet... bin aber gerne offen für weitere Meinungen dazu!

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Hetairos
Beiträge: 76
Registriert: 07.05.2014, 15:15
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Wer kann einen Namen auf Altgriechisch? lesen (Ikone)

Beitragvon Hetairos » 08.05.2016, 23:26

Liebe Thuja,
Ich habe noch eine weitere Darstellung gefunden, die nicht unüblich zu sein scheint und mir erst jetzt ins Auge springt. Die Heilige Dreiheit mit dem Sohn und dem typischen Heiligenschein mit "ho oon", der Taube und eben dem "Vater", der ebenfalls das "ho oon" im Heiligenschein besitzt - jedoch sind dort die Buchstaben als Dreieck verbunden. Dabei fiel mir auf, dass ich diese Abbildung schon häufiger gesehen habe. Bei mir in der griechischen Gemeinde ist jedoch die Darstellung von Andrei Rublijow zu sehen. In der Agia Trias-Kirche auf Kreta laut englischem Wiki jedoch die oben beschriebene.
Also wird z.T. doch Gott der Vater dargestellt oder meinte man, mit der dritten Person nur den Vater darzustellen? Ist doch eigentlich nicht möglich!?
Aber vielleicht findet sich noch jemand mit einer anderen Erklärung?!

NachwievormitSpannungErwartender
Hetairos
Aν πεθάνεις, πριν πεθάνεις, δεν θα πεθάνεις, όταν πεθάνεις!

Hetairos
Beiträge: 76
Registriert: 07.05.2014, 15:15
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Wer kann einen Namen auf Altgriechisch? lesen (Ikone)

Beitragvon Hetairos » 08.05.2016, 23:53

Ich habe die Darstellung des Weiteren mit dem Titel "ho palaios (h)ēmerõn" gefunden - der altehrwürdige Bezähmer/Kultivierer? Wohl vom Verb hämeroõ.
Leider habe ich nicht die Funktion Griechisch zu schreiben und mein Graecum liegt etwas zurück. Aber ich werde immer neugieriger.
Mit besten Grüßen,

H.
Aν πεθάνεις, πριν πεθάνεις, δεν θα πεθάνεις, όταν πεθάνεις!

warenplanet
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2013, 14:55

Re: Wer kann einen Namen auf Altgriechisch? lesen (Ikone)

Beitragvon warenplanet » 13.05.2016, 18:23

Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise. Ein besseres Foto klappt nicht, das hier ist wirklich das Beste was man raus holen kann.
Diese Inschrift ist nicht auf der Rückseite, sondern befindet sich unterhalb der Maria.

http://www.schnippig.com/emh206g8.jpg


Was wäre denn der Vorname/Nachname wenn es Papa Yekou.... heissen würde?

Vielen Dank, das ist wirklich ein tolles Forum hier!!!


Zurück zu „Begriffe und Übersetzung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast