Bibelübersetzung zur Stelle Jesaja 66,9

Wie sollen Wörter ins Deutsche übersetzt und orthodoxe Realien ausgedrückt werden?
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
Nemanja
Beiträge: 113
Registriert: 25.02.2010, 19:17
Religionszugehörigkeit: Christlich-Orthodox

Bibelübersetzung zur Stelle Jesaja 66,9

Beitrag von Nemanja » 18.12.2012, 12:28

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich hätte da wieder eine Frage. Im slawischen (serbischen) Text der Bibel steht an der Stelle von Jesaja 66, 9 folgendes:"Еда ли ја, који отварам материцу, не могу родити? вели Господ; еда ли ћу ја, који дајем да се рађа, бити без плода? вели Бог твој". Auf diese Stelle in der Bibel bin ich aufmerksam geworden durch den Heiligen Nikolaj Velimirović, der diese Stelle in eines seiner Werke zitiert. Eines dieser Werke wurde ins Deutsche übersetzt und ist Online zugänglich. Hier: http://orthlit.de/GlaubederGottliebendenMenschen.pdf
Da wird diese Stelle ungefähr wörtlich aus dem slawischen Text übersetzt und heißt dann so:"Sollte Ich, Der Ich die Mutterschaft geschaffen habe, nicht gebären können? spricht der Herr. Sollte Ich, der Ich dich gebären lasse, ohne Frucht sein? spricht dein Herr" (Jes 66,9; slav. Text). Hier steht auch extra in Klammer 'slav. Text'. Genau um das geht es mir nämlich auch. Denn in der deutschen Übersetzung ist diese Bedeutung wie hier nicht zu finden. In der Einheitsübersetzung heißt es da zum Beispiel:"Hätte ich ihr etwa den Schoß öffnen sollen, ohne sie gebären zu lassen?, spricht der Herr. Sollte ich, der die Frauen gebären lässt, ihnen den Schoß verschließen?, spricht dein Gott. " oder Elberfelder:" Sollte ich zum Durchbruch bringen und dann nicht gebären lassen?, spricht der HERR. Oder sollte ich gebären lassen und dabei den Schoß verschließen?, spricht dein Gott."

Es geht darum, dass Gott den Sohn gezeugt hat. In den deutschen Übersetzungen hat es aber wohl ne ganz andere Bedeutung. Könnt ihr mir weiterhelfen ?

Gruß

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Bibelübersetzung zur Stelle Jesaja 66,9

Beitrag von songul » 19.12.2012, 22:50

Schau dir das mal an:
http://mlbible.com/isaiah/66-9.htm
Interessant wäre zu wissen was im Griechischen wortwörtlich steht...

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Bibelübersetzung zur Stelle Jesaja 66,9

Beitrag von Igor » 20.12.2012, 06:42

In der Septuaginta:

„Ich aber schenkte diese Zuversicht, und (doch) gedachtest du meiner nicht, sprach der Herr. Siehe, habe ich nicht sogar eine Unfruchtbare zur Gebärenden gemacht?, sprach Gott.“
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Stefan
Beiträge: 136
Registriert: 06.09.2010, 08:30
Religionszugehörigkeit: georgisch-orthodox

Re: Bibelübersetzung zur Stelle Jesaja 66,9

Beitrag von Stefan » 05.02.2013, 13:29

ἐγὼ δὲ ἔδωκα τὴν προσδοκίαν ταύτην καὶ οὐκ ἐμνήσθης μου εἶπεν κύριος οὐκ ἰδοὺ ἐγὼ γεννῶσαν καὶ στεῖραν ἐποίησα εἶπεν ὁ θεός

Ich |aber | schenkte/gewährte (Aorist Indikativ) | diese Erwartung/die Erwartung als diese (nicht ganz sicher, was davon richtig ist) | und | nicht| erinnertest du dich (Aorist Indikativ)| meiner | sprach | der Herr | nicht | Siehe | ich |Gebärende (Partizip Singular Präsens Aktiv Akkusativ feminin) | und | Unfruchtbare (Partizip Singular Präsens Aktiv Akkusativ feminin)| machte (Aorist Indikativ) | sprach | der Herr.

"Ich aber schenkte die Erwartung und du erinnertest dich nicht meiner?", sprach der Herr. "Siehe, machte ich nicht Gebärende und Unfruchtbare?", sprach der Herr.

Griechische Formen kann man hier ganz einfach bestimmen: http://www.perseus.tufts.edu/hopper/morph Ist allerdings auf Englisch. Leider habe ich keine Ahnung, woran man erkennen soll, dass es sich um Fragen handelt. Griechen vor!

Der gute Altphilologe Menge übersetzte so: »Sollte ich es bis zum Durchbruch des Mutterschoßes kommen lassen, dann aber die Geburt nicht zu Ende führen?« spricht der HERR; »oder sollte ich, der ich gebären lasse, die Geburt verhindern?« spricht dein Gott.

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Bibelübersetzung zur Stelle Jesaja 66,9

Beitrag von Nassos » 05.02.2013, 19:53

Das griechische Fragezeichen ist ein Strichpunkt ;
(warum es alle anderen anders machen, ist mir ein Rätsel :mrgreen: )

auf myriobiblos sieht die Stelle so aus

ἐγὼ δὲ ἔδωκα τὴν προσδοκίαν ταύτην, καὶ οὐκ ἐμνήσθης μου, εἶπε Κύριος. οὐκ ἰδοὺ ἐγὼ γεννῶσαν καὶ στεῖραν ἐποίησα; εἶπεν ὁ Θεός σου. (LXX)

Die Übersetzung in Petes Beitrag ist die richtige - außer daß der erste Satzteil keine Frage, sondern eine Feststellung wäre und es am Ende nicht "der Herr" sondern "dein Herr" hieße (da fehlt noch das σου am Ende); die eingangs slawische ist mit Abstand die, ähm, am freiesten übersetzte.

Stefan
Beiträge: 136
Registriert: 06.09.2010, 08:30
Religionszugehörigkeit: georgisch-orthodox

Re: Bibelübersetzung zur Stelle Jesaja 66,9

Beitrag von Stefan » 06.02.2013, 18:21

Nassos, meinst Du mich schon wieder mit Pete(r)? :mrgreen:

Zu bedenken bei den Satzzeichen ist noch Folgendes: In den Urtexten gibt es keine Satzzeichen, folglich sind bereits Punkte, Fragezeichen etc. eine Art Interpretation. Nassos, kann man am Satz selbst erkennen, dass es eine Frage ist? Gab es Fragepartikel in der Koine?

Nemanja
Beiträge: 113
Registriert: 25.02.2010, 19:17
Religionszugehörigkeit: Christlich-Orthodox

Re: Bibelübersetzung zur Stelle Jesaja 66,9

Beitrag von Nemanja » 06.02.2013, 18:57

Nassos hat geschrieben: [...]
die eingangs slawische ist mit Abstand die, ähm, am freiesten übersetzte.
Also ist es ein Fehler. Hier der Text aus der unrevidierten Lutherbibel: "9. Sollte ich andere lassen die Mutter brechen und selbst nicht auch gebären? spricht der HErr. Sollte ich andere lassen gebären und selbst verschlossen sein? spricht dein Gott." Hier hat es wieder diese Bedeutung. Meines Wissens (und wieso, wird mir in 100 Jahren nicht klar sein) wurde das Alte Testament der serbischen Bibel aus dem Deutschen der protestantischen Bibel übersetzt. Vielleicht gerade Luther ? Wieso wurde nicht der Griechische Text genommen. Auch der protestantische Kanon wurde somit übernommen und es fehlen daher einige Bücher im AT. Diese Übersetzung stammt wahrscheinlich somit von Luther, und ist wahrscheinlich falsch.
Zuletzt geändert von Nemanja am 06.02.2013, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Bibelübersetzung zur Stelle Jesaja 66,9

Beitrag von Nassos » 06.02.2013, 19:44

Nein, Nemanja, das wollte ich nicht sagen. Ich hätte das selber so nie übersetzt und ich habe keine Ahnung wie Luther darauf gekommen ist, wie das zu seiner Zeit wirkte.

@Stefan: bitte entschuldige, ist mir peinlich.
Ich bin kein Kenner der Koine. Was die Interpunktion angeht, werde ich nachfragen.
Vom Satzbau alleine lässt sich das manchmal nicht unterscheiden (ist im Deutschen wohl auch manchmal so). Ich verlasse mich da auf die Version, die die Apostolische Diakonie von Griechenland auf ihrer Webseite hat.
Ich werde auch nochmal in der Septuaginta schauen, die ich als Bibel-app auf meinem handy habe (cadre bible).

Gruß,
Nassos

Antworten