Symeon der Neue Theologe "Worte"

Wie sollen Wörter ins Deutsche übersetzt und orthodoxe Realien ausgedrückt werden?
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 926
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Thuja » 27.07.2012, 21:29

Lieber Nassos,

Du hast mich zitiert, nicht Igor... :lol:

Und dass ein und dasselbe Wort in einer Sprache etwas anderes bedeuten kann als dasselbe (!) in einer anderen, heißt ja nicht, dass man alles einfach übertragen kann und gut ist's - siehe Alexejs "Para-Synagoge" kürzlich!
Und in diesem Falle - wir sind nun mal in Deutschland und sprechen hier vom Deutschen und eben auch einer Übersetzung ins Deutsche - sind für mich als "Sprach-und Übersetzungs-Mensch" die im Griechischen noch möglichen Verwendungen nicht relevant, sondern NUR das, wie's hierzulande offiziell gehandhabt wird. Und von welchem Verständnis hier im Sprachbereich in eben unserer Übersetzungs-Zielsprache auszugehen ist.
Alles weitere ist prinzipiell interessant für's persönliche Interesse, aber deswegen ist "Homilie" im Deutschen einfach nicht richtig verwendet für nichtreligiöse Kontexte!

Liebe Grüße (rechthaberischer Holmes, Du weißt schon... :lol: )
Thuja
Господи помилуй мя!

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 27.07.2012, 21:58

Yes, ma'm! ;-) Got it.
(jetzt fehlt der Salutsmiley)

(keine Ahnung, warum der quote falsch ist...)

Lieben Gruß,
Nassos

JuliaG
Beiträge: 12
Registriert: 25.07.2012, 19:20
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von JuliaG » 07.08.2012, 13:36

oah, wow! das wurde aber eine heftige und interessante Diskussion, wo ich doch gefehlt habe. :D erstmal, vielen Dank an alle, die sich bemüht haben um eine Antwort (oder auch mehrere :)). dann füge ich gründsätzlich hinzu: also, Nassos, Thuja (unter Berücksichtigung Igors "richtiger" Antwort) hat Recht. klar, dass du alle Bedeutungen des Wortes als solchen kennst, und Holzi ist anscheinend auch von den Nebenbedeutungs-Kenntnissen aus dem weströmischen Kulturkontext a bissl irritiert, womöglich :) (Holzi, nicht sauer werden, is gut gemeint!), nur es ging halt um die Übersetzung des Werkes. Dem Inhalt nach sind Слова des Symeon eben "Homilien". "Predigt" ist zu allgemein, zu weit gefasst. Dann vergisst auch, meines Erachtens, Holzi, dass ich das orthodoxe Werk (häufig) nicht mit den katholisch üblichen Begriffen übersetzen kann. Es gibt halt häufig viele Unterschiede. :)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 07.08.2012, 14:34

Liebe Julia,

natürlich hat unsere Thuja recht. Ich habe es unnötigerweise auf die harte Tour gelernt ;-) und entschuldige mich für die Aufregung und die Irritationen!

Lieben Gruß,
Nassos

PS: ich glaube, es gibt ein Buch von Hilarion Alfewjef über den Hl. Symeon den Theologen.

JuliaG
Beiträge: 12
Registriert: 25.07.2012, 19:20
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von JuliaG » 07.08.2012, 14:59

warum "auf harte Tour", sie war doch nicht unlieb, es ging ja nur ums Berufliche, nicht ums Persönliche. du bist bloß von den Wortbedeutungen als solchen ausgegangen und sie thematisierte (was auch ich dachte) nur halt die "eingefahrene" Übersetzung, darum ging's ja! seid mit Holzi nicht beleidigt, nehmt's nicht persönlich! :D

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 07.08.2012, 15:29

genau, sie war nicht unlieb, aber ich störrisch bzw beharrend. das war unnötig.
Beleidigt bin ich nicht, und holzi, der schon gar nicht :-)
Stimmt's, holzi?

JuliaG
Beiträge: 12
Registriert: 25.07.2012, 19:20
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von JuliaG » 07.08.2012, 16:18

nu, ich denke, du wolltest bloß freundlicherweise uns mit allen griechischen Bedeutungen des Wortes vertraut machen, das war nicht schlimm, sogar schön und vor allem gut gemeint, aber an der Sache bißchen vorbei, ne? :) nu-nu, kenne schon die Antwort. :blumenstauss: und Holzi hat auch was dazu gelernt. :lehrer:

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 07.08.2012, 16:43

ai-ai, erwischt :-P

Richtig gedacht und auf den Punkt gebracht.

JuliaG
Beiträge: 12
Registriert: 25.07.2012, 19:20
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von JuliaG » 08.08.2012, 10:27

:D Nassos, danke! :D :D :D :blumenstauss: :blumenstauss: :blumenstauss:

Antworten