Symeon der Neue Theologe "Worte"

Wie sollen Wörter ins Deutsche übersetzt und orthodoxe Realien ausgedrückt werden?
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
JuliaG
Beiträge: 12
Registriert: 25.07.2012, 19:20
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von JuliaG » 25.07.2012, 19:38

Hallo allersamt :angle:, habe hier die Übersetzung auf den russischen deutschsprachigen Seiten gefunden für das Werk des Lehrers "Worte" (Слова), stimmt' s oder nicht? Es gäbe auch "Homilien", oder ist es ein anderes Werk? Weiß es jemand und gibt eine Antwort, können die Moderatoren das Thema dann löschen, denke ich, um das Forum nicht zu überfüllen.
Danke, Julia

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Igor » 26.07.2012, 06:19

Hallo Julia,

herzlich willkommen hier im Forum. Homilien würde vielleicht gehen. Ich habe aber eher Hymnen gefunden. Vergl. auch die beiden Wikipedia-Einträge in DE und RU.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

JuliaG
Beiträge: 12
Registriert: 25.07.2012, 19:20
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von JuliaG » 27.07.2012, 09:17

Hallo Igor! Danke für alles. :D Ich habe das Werk als "Homilien" übernommen. Die Wiki Ru und De habe ich natürlich auch selbst verglichen, vor dem Fragen im Forum, wurde aber nicht schlauer davon. :( Da kam ein Hinweis weiterhin darauf, dass es "Reden" heißen sollte, da ich leider keine Antwort in den Privatnachrichten geben kann, mach ich's hier: allgemein werden "Слова" mit "Reden" übersetzt, das stimmt, ich muss mir aber sicher sein, dass dieses Patristikwerk offiziell "Reden" heißt. Im Verzeichnis der Werk des Symeon stehen: "Hymnen" (das ist das Werk nicht) und "Homilien" (die passen eher, dem Inhalt nach) und auf den deutschsprachigen Seiten zur Orthodoxie - noch "Worte", jetzt ist die Frage, soll ich "Homilien" oder "Reden" oder "Worte" nehmen bzw. in der Übersetzung lassen. Danke an alle Mithelfer! :D

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 27.07.2012, 11:19

Hallo Julia,

homilia ist auf Griechisch die Rede, es kann aber auch Gespräch heißen (synhomilia). Die Mehrzahl wäre eigentlich homilies (das "ie" bitte getrennt lesen, nicht als "i"), und homilien ist "verdeutscht".

Das "Wort" ist auf griechisch der Logos, was aber auch mit Rede übersetzt werden kann oder auch Plädoyer (im rechtlichen Sinne), Mehrzahl ist logoi.

Die Hymne ist - soviel ich weiß - eine gesungene Lobpreisung (an Gott, an Helden, an die Freiheit). In der Antike gibt es die Muse Polymnia (poly + hymne), die die Muse des Gesangs war. Übrigens ist dieser Name christianisiert, wir gedenken ihrer am 1. September (ich glaube ich habe sogar ein Foto einer Ikone dieser Heiligen).

Lieben Gruß,
Nassos

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 926
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Thuja » 27.07.2012, 12:29

Liebe Julia,

ich würde mit Sicherheit auch Homilien wählen, wenn es noch keine "feste eingefahrene Titelübersetzung" im Deutschen gibt, auf die Du Dich berufen kannst. Da kannst Du in der Dt. Nationalbibliothek ( http://www.dnb.de/DE/Kataloge/kataloge_node.html ) recherchieren, denn sämtliche in Deutschland erschienen Bücher müssen dort ja 1x vorhanden und registriert sein.
Gibt es da noch nichts, bist Du völlig frei.
Homilien beziehen sich immer auf geistlichen Inhalt (egal, wie kurz oder lang das jeweils ist), das deutsche "Reden" ist völlig "richtungsneutral" ohne implizierten inhaltlichen Kontext und geht immer, ganz wörtlich, von Redner und Zuhörern aus auf Versammlungen etc. In Deinem Falle sind es doch wohl aber auch Schriften, die gemeint sind mit seinen Äußerungen, oder? Dann passen "Reden" nämlich ohnehin nicht. "Worte" würde ich nur dann nehmen, wenn es wirklich ganz kurze, aphorismenartige Texte sind.

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 27.07.2012, 13:34

Thuja hat geschrieben:Homilien beziehen sich immer auf geistlichen Inhalt
Nein, das stimmt nicht ganz. Das Wort wird zwar immer für geistlichen Inhalt verwendet, aber es bezieht sich durchaus auch auf andere, nichtreligiöse Bereiche.
Homilia bzw. auch Logos kann z.b. das hier sein oder auch die Neujahrsansprache des Kulturvereinsvorsitzenden.

Lieben Gruß,
Nassos

holzi
Beiträge: 1285
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von holzi » 27.07.2012, 15:36

Wie wär's denn mit der Bezeichnung "Predigt"?
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 27.07.2012, 15:59

Nein. Die Predigt ist zwar auch eine Rede, aber für sie steht das Wort kerygma. Ich habe bisher noch nicht gehört, dass eine Predigt als homilia bezeichnet wurde (selbst wenn sie eine ist).
D.h. bei einer Übersetzung würde ich das nicht tun.

Da jetzt die nächste Frage den Unterschied oder Zusammenhang betreffen wird: das würde ich erst gerne genau herausarbeiten wollen (oder jemand anders springt ein, ähem).

LG,
Nassos

holzi
Beiträge: 1285
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von holzi » 27.07.2012, 16:53

In der römisch-katholischen Terminologie ist Predigt und Homilie das gleiche. Aber daß im Griechischen da so unterschieden wird, wusste ich nicht. Man lernt immer wieder dazu.
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 27.07.2012, 17:13

Ist es das gleiche oder ist die Predigt eine Homilie?
Aber ich kann selbstverständlich auch irren oder aber ich betrachte Homilie über das hinaus, was sie in der Kirche bedeutet.

holzi
Beiträge: 1285
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von holzi » 27.07.2012, 18:11

Nassos hat geschrieben:Ist es das gleiche oder ist die Predigt eine Homilie?
Aber ich kann selbstverständlich auch irren oder aber ich betrachte Homilie über das hinaus, was sie in der Kirche bedeutet.
Ja, bei uns ist Predigt und Homilie grundsätzlich gleichbedeutend. Mit der Einschränkung, daß die Homilie die spezielle Predigt in der Messe ist. Der Begriff Predigt ist etwas weiter gefasst, man kann auch ausserhalb der Messe, in Vorträgen, auf der Straße etc. predigen.
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Igor » 27.07.2012, 19:49

JuliaG hat geschrieben: Ich habe das Werk als "Homilien" übernommen.
Das passt schon. Wenn man sich den Inhalt anschaut (s. :arrow: hier), dann hat das den Charakter von Homilien.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 926
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Thuja » 27.07.2012, 20:29

Lieber Nassos,

mag sein, dass Du hierbei
Homilia bzw. auch Logos kann z.b. das hier sein oder auch die Neujahrsansprache des Kulturvereinsvorsitzenden.
vom griechischen Gebrauch des Wortes "Homilie" ausgehst...

Aber lt. Duden Fremdwörterbuch (das ich in diesem Falle für maßgeblich halte), da es ja ein Fremdwort im Deutschen ist,
stammt das Wort aus dem Kirchenlateinischen "homilia" (Predigt, Rede zum Volk), herkommend aus dem Griechischen "homilia" (Gemeinschaft, Zusammensein, Unterhaltung) und bedeutet: erbauliche Bibelauslegung, Predigt über einen Abschnitt der Bibel
Und das ist definitiv NUR geistlichen Inhalts, nicht weltlichen, wie Du meinst!
Zudem wird ein falscher Gebrauch (was ja bei Fremdwörtern öfter mal vorkommt) dadurch nicht richtiger, dass viele dieses Fremdwort falsch verwenden... (wie eben in Deinem Beispiel). Da muss man bei Übersetzungen sehr genau nach der Bedeutung des entsprechenden Wortes in der Zielsprache gucken...

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 27.07.2012, 20:44

Das heißt nur, dass das Wort im deutschen Sprachgebrauch darauf reduziert wird, und als Fremdwort diese besondere Bedeutung erhält.

Homilisa!

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Symeon der Neue Theologe "Worte"

Beitrag von Nassos » 27.07.2012, 21:06

Igor hat geschrieben:Zudem wird ein falscher Gebrauch (was ja bei Fremdwörtern öfter mal vorkommt) dadurch nicht richtiger, dass viele dieses Fremdwort falsch verwenden... (wie eben in Deinem Beispiel).
autsch...
Igor hat geschrieben:Da muss man bei Übersetzungen sehr genau nach der Bedeutung des entsprechenden Wortes in der Zielsprache gucken...
Ja, das stimmt auf jeden Fall. Und auch auf das Thema.

Liebe Thuja, Du wusstest nicht, dass ich in dem Fall mehr weiß als der Duden (wie übrigens jeder Grieche, der seine Sprache gelernt hat), und ich wusste nicht, dass das im Deutschen so beschränkt ist.

http://el.wiktionary.org/wiki/%CE%BF%CE ... E%AF%CE%B1

daraus: 3. Ein Text, der mündlich in öffentlichen Versammlungen vorgetragen wird (politische, religiöse, wissenschaftliche, Nationalfeiern, etc).

Hier noch mal die Rede Lincolns im griechischen Artikel http://el.wikipedia.org/wiki/%CE%9F%CE% ... E%B3%CE%BA
Ομιλία στο Γκέτισμπεργκ

Die Einigung auf die Schnittmenge ist für mich in Ordnung, und ich werde mich daran halten.

Lieben Gruß,
Nassos

Antworten