Weihe der Welt??????????

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 912
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Weihe der Welt??????????

Beitragvon Thuja » 14.10.2013, 19:06

Ihr Lieben,

ich stehe wohl völlig "auf dem Schlauch", aber das kapiere ich einfach überhaupt nicht:
http://katholisches.info/2013/08/14/pap ... on-fatima/

Das ist doch eine Anmaßung: Die Welt ist doch von Gott erschaffen, nicht vom Menschen gemacht... wie kann dann ein "Kirchenoberhaupt" in Menschengestalt die Welt als GANZES der Gottesmutter weihen??? Als wäre sie, also die Welt, ein Gegenstand (oder ein einzelner Mensch wie bei der Mönchs- oder Priesterweihe), den man aus dem "weltlichen Bereich" herausnehmen und sie mittels einer Weihe durch einen geistlich "Höhergestellten" nur in den geistlichen Dienst stellen könnte??
Wie kann man als kleiner Bestandteil dieser großen Welt, "sozusagen von oben herab", die ganze Welt weihen, wo so viele Ungläubige da drauf sind und so viele Kriege etc, die garantiert diese Art von "Heiligung" gar nicht wollen/annehmen können???
Und das zeitlich "zusammenfallend" mit unserem "Pokrov"-Feiertag?!!!! Wo WIR uns doch FREIWILLIG der Gottesmutter unterstellen, das aber niemandem "überstülpen"...

Und lt. dem Kalender ist das jetzt schon die 4. kath. "Weltweihe" nach 1942, 1982 und 1984...

Gibt's da irgendeine orthodoxe Reaktion?
Oder kann mir irgendjemand das verständlich machen? Ich hatte heute in einer Diskussion mit einer Katholikin da ernsthafte Probleme, das auch nur ansatzweise nachvollziehen zu können, wie die Weihe der ganzen Welt überhaupt "gehe".... und dann meinte sie noch, mit der ganzen Welt seien ja auch wir orthodoxen da mitgeweiht, wie schön... Klar, der katholische Papst geht uns im Grunde nichts an und kann machen, was er will- aber hier geht mir irgendwie "der Hut hoch", es kann doch kein Geistlicher, egal, wie "hoch" er steht, die ganze Welt weihen??? Das könnte doch nur Gott selbst bzw. Christus als Gottessohn mit dem Heiligen Geist...??? Bitte - danke!

Irritierte Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 447
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon Mary » 14.10.2013, 21:54

Thuja hat geschrieben:Klar, der katholische Papst geht uns im Grunde nichts an und kann machen, was er will-

Hi, Thuja,

genauso ist meine Haltung dazu. Wenn Katholiken meinen, der "Jungfrau von Fatima" das zu schulden... was tut es uns weh?

Mich könnte eher ärgern, dass sie - die Jungfrau - auch gesagt haben soll, dass sich "Russland bekehren" müsse. Allerdings natürlich zum "rechten Glauben aka dem römisch-katholischen".
aber.. warum deshalb die Seelenruhe gefährden?

Ich glaube kaum, dass es zu diesem Thema offizielle orthodoxe Reaktionen gibt.

Lg mary
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 943
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon Lazzaro » 14.10.2013, 23:24

Liebe Thuja,
ich glaube nicht, daß Du auf dem Schlauch stehst. Es stehen wohl eher gewisse römische Kreise dort, nur bemerken sie es leider nicht. Es geht denen wohl eher um die Bitte, die Gottesmutter möge die ganze Welt unter ihren Schutz nehmen, nur benutzen sie (mit Absicht?) eine deart seltsame Wortwahl, daß kaum ein Andersgläubiger versteht, worum es geht: Die Weihe an die Gottesmutter impliziert natürlich auch die Ausbreitung des römisch - päpstlichen Christentumes. Oder etwas vereinfacht: Wenn die Menschen nur lange genug den röm. Rosenkranz beten, werden sie automatisch von selbst röm.-katholisch.*

Daß es russischerseits keine Erklärung dazu gibt, liegt wohl zum einen an der Christenverfolgung ab 1918, zu anderen an dem Verhältnis der -nennen wir es mal- russischen Volksfrömmigkeit zur Gottesmutter. Kein Russe käme überhaubt auf die Idee, die Gottesmuter wolle Rußland als römisch-katholisches Land haben. Das lieg im wahrsten Sinne des Wortes außerhalb jeglicher Vorstellungskraft.

Abgesehen davon ist das russische Gegenstück zu dieser römischen Frömmigkeit die Legende der Gottesmutterikone von Kazan, die erst 1612 geholfen hat, die Polen zu vertreiben, und später die russischen Truppen gegen Napoleon begleitet hat - beidemale also gegen röm. Katholiken! In rusischer Sprache wirst Du auf jeden Fall genaueres finden.

Mir persönlich kommt das alles etwas seltsam vor, wird doch in beiden Fällen der Blick von Christus, unserem Erlöser abgelenkt.

Lazarus

*Mich wollte auch schon mal jemnd auf diese Weise "katholisch machen".

PS:
Vorsicht Satire!:
Leider hatte ich noch keine zündende Idee, aber ich würde doch wirklich gerne mal ein Streitgespräch zwischen der Gottesmutter von Fatima und der Gottesmutter von Kazan schreiben.
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

holzi
Beiträge: 1274
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon holzi » 15.10.2013, 06:48

Lazzaro hat geschrieben:PS:
Vorsicht Satire!:
Leider hatte ich noch keine zündende Idee, aber ich würde doch wirklich gerne mal ein Streitgespräch zwischen der Gottesmutter von Fatima und der Gottesmutter von Kazan schreiben.

Die Idee ist gut. Ich scherze auch gelegentlich beim Thema Marienwallfahrten, ob den nun die Gottesmutter von Fatima oder die von Lourdes die bessere ist.
Und das mit der Bekehrung Russlands: die ist tatsächlich eingetreten. Der atheistische Kommunismus ist nicht mehr und Russland ist zumindest wieder zunehmend christlich.
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

Nikolaj
Beiträge: 458
Registriert: 08.03.2011, 09:17
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Trier

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon Nikolaj » 15.10.2013, 09:11

Lieber Holzi,

Und das mit der Bekehrung Russlands: die ist tatsächlich eingetreten. Der atheistische Kommunismus ist nicht mehr und Russland ist zumindest wieder zunehmend christlich.


Nur ist da ein Fehler unterlaufen, wenn die Russen Orthodox werden und nicht Katholisch... oder vielleicht ist die Gottesmutter von Kazan besser als beide, Lourdes und Fatima? :P

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 912
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon Thuja » 15.10.2013, 18:06

Lieber Lazzaro und Ihr alle,

danke für Eure Antworten!
Ja, ich vermute auch, dass sowas gemeint ist, wie eben die Welt dem Schutz der Gottesmutter besonders anempfehlen... aber das ist ja kein einfacher Analphabet, dem die genaue Wort-Bedeutung nicht bewusst ist, sondern ein zumindest doch etwas gebildeter Mensch an Papstens-Stelle... und dann noch das 4. Mal hintereinander von "Weihe" zu sprechen und da 'was zu fabrizieren, das müsste auch ihm eigentlich auffallen, dass das irgendwie "schief" ist...
Beruhigt mich sehr, dass Ihr da genauso "auf dem Schlauch" steht wie ich.
Streitgespräch zwischen der Gottesmutter von Fatima und der von Kazan - das ist eine klasse Idee!!!! Wäre ich sehr neugierig, wie das ausgeht!!!!

Lächelnde Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)
Kontaktdaten:

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon ElvisVrinic » 17.10.2013, 17:22

Thuja hat geschrieben:Ihr Lieben,

ich stehe wohl völlig "auf dem Schlauch", aber das kapiere ich einfach überhaupt nicht:
http://katholisches.info/2013/08/14/pap ... on-fatima/

Das ist doch eine Anmaßung: Die Welt ist doch von Gott erschaffen, nicht vom Menschen gemacht... wie kann dann ein "Kirchenoberhaupt" in Menschengestalt die Welt als GANZES der Gottesmutter weihen??? Als wäre sie, also die Welt, ein Gegenstand (oder ein einzelner Mensch wie bei der Mönchs- oder Priesterweihe), den man aus dem "weltlichen Bereich" herausnehmen und sie mittels einer Weihe durch einen geistlich "Höhergestellten" nur in den geistlichen Dienst stellen könnte??
Wie kann man als kleiner Bestandteil dieser großen Welt, "sozusagen von oben herab", die ganze Welt weihen, wo so viele Ungläubige da drauf sind und so viele Kriege etc, die garantiert diese Art von "Heiligung" gar nicht wollen/annehmen können???
Und das zeitlich "zusammenfallend" mit unserem "Pokrov"-Feiertag?!!!! Wo WIR uns doch FREIWILLIG der Gottesmutter unterstellen, das aber niemandem "überstülpen"...

Und lt. dem Kalender ist das jetzt schon die 4. kath. "Weltweihe" nach 1942, 1982 und 1984...

[b]Gibt's da irgendeine orthodoxe Reaktion?
Oder kann mir irgendjemand das verständlich machen? Ich hatte heute in einer Diskussion mit einer Katholikin da ernsthafte Probleme, das auch nur ansatzweise nachvollziehen zu können, wie die Weihe der ganzen Welt überhaupt "gehe".... und dann meinte sie noch, mit der ganzen Welt seien ja auch wir orthodoxen da mitgeweiht, wie schön... Klar, der katholische Papst geht uns im Grunde nichts an und kann machen, was er will- aber hier geht mir irgendwie "der Hut hoch", es kann doch kein Geistlicher, egal, wie "hoch" er steht, die ganze Welt weihen??? Das könnte doch nur Gott selbst bzw. Christus als Gottessohn mit dem Heiligen Geist...??? Bitte - danke!
[/b]

Irritierte Grüße
Thuja


die könne noch so viel und oft die Welt weihen, dass wird nichts helfen. Ich frage mich selbst persönlich, was überhaupt die dialoge zwischen uns und den katholen gebracht haben, wenn man sowas noch macht :wink:

vorallem müsste theoretisch die Welt doch schon erlöst sein, wenn sie tatsächlich geweiht wäre :lol:
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Nikolaj
Beiträge: 458
Registriert: 08.03.2011, 09:17
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Trier

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon Nikolaj » 18.10.2013, 08:07

Ich frage mich selbst persönlich, was überhaupt die dialoge zwischen uns und den katholen gebracht haben, wenn man sowas noch macht :wink:


Wenn es keinen Dialog gäbe, wäre die katholische Kirche vielleicht noch näher am Protestantismus. Außerdem muss man bedenken, wie viele Gemeinden in Deutschland ohne eigene Kirche, Räumlichkeiten für das Abhalten der Gottesdienste von den Katholiken (und Protenstanten) bekommen...

ElvisVrinic
Beiträge: 707
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)
Kontaktdaten:

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon ElvisVrinic » 18.10.2013, 20:55

Nikolaj hat geschrieben:
Ich frage mich selbst persönlich, was überhaupt die dialoge zwischen uns und den katholen gebracht haben, wenn man sowas noch macht :wink:


Wenn es keinen Dialog gäbe, wäre die katholische Kirche vielleicht noch näher am Protestantismus. Außerdem muss man bedenken, wie viele Gemeinden in Deutschland ohne eigene Kirche, Räumlichkeiten für das Abhalten der Gottesdienste von den Katholiken (und Protenstanten) bekommen...


da ist so gut wie immer Geld im spiel.
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Benutzeravatar
Mirjanin
Beiträge: 309
Registriert: 04.07.2009, 11:38

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon Mirjanin » 22.10.2013, 19:36

Hier bei uns im Ort nicht. Das wüsste ich. Bedingung ist nur, alles wie vorgefunden zu hinterlassen. (eigentlich selbstverständlich ...)
Was sie nicht verstehen können, ist das wir keine politische Partei bekämpfen, sondern die Mörder der spirituellen Kultur.

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon stefan1800 » 28.12.2013, 07:53

@Elvis:
Im Katholizismus geht man davon aus, daß die Weihe der Welt nicht vollständig war, da nur der Papst selbst oder er zusammen mit wenigen Bischöfen, diese Weihe durchgeführt hat.

Ansonsten muß ich Lazzaro recht geben.
Denn im Osten geht man davon aus, daß der Zar Michael erscheint, der den Glauben und die Welt rettet. Sozusagen gegen den westlichen Atheismus, da der orthodoxe Glaube der wahre sei.
Im Westen hingegen geht man davon aus, daß Russland sich zum römisch-katholischen Glauben bekehren muß, da dieser der wahre Glaube sei. Wenn es das nicht tut, wird Russland im Westen als eine Gefahr bis hin zum Krieg betrachtet. In diese Richtung werden somindest die Botschaften von Fatima im Katholizismus interpretiert.

LG, Stefan

Leo2
Beiträge: 103
Registriert: 08.02.2013, 18:30
Religionszugehörigkeit: katholisch

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon Leo2 » 08.04.2015, 19:51

Third Secret of Fatima Released in “Code” by Cardinal Ottovianni in 1963
http://beforeitsnews.com/blogging-citiz ... 04718.html

das wichtigste kommt im letzten drittel des Videos. :!:

Drea
Beiträge: 30
Registriert: 05.07.2012, 17:31
Religionszugehörigkeit: katholisch

Re: Weihe der Welt??????????

Beitragvon Drea » 01.06.2015, 18:08

Muss nun mal ganz blöd fragen. Wenn ich bei Google Erscheinung von Fatima eingebe lese ich was von Bekehrung. Von einer bestimmten Kirche ist da nicht die Rede. Wenn es weiter heißt der Heilige Vater soll weihen natürlich schon. Aber dieses. "Wenn sich Russland bekehrt ", da kann man kaum widersprechen. Mit einem christlichen Russland hätte es diese blutige Revolution und der Horror durch militanten Kommunismus doch so eher nicht gegeben. ...?

Die Botschaft der "Gottesmutter von Kazan" kenne ich nicht. Aber wenn ich die Botschaften der katholischen Erscheinungen so lese. ...ich hatte einen ähnlichen Gedanken. Was sagen wohl die orthodoxen Erscheinungen dazu? Oder die koptischen (meine diese haben auch welche? ??)?
Nur ist meine Schlußfolgerung wegen dieser Erscheinungen evtl eine andere. Nicht die katholische oder die orthodoxe Maria hat Recht, sondern sie erscheint nicht. Genau dieser Widerspruch machen diese Erscheinungen für mich unglaubwürdig.

Es gibt ja nun schon Leute, die eine sog. Gottesnäheerfahrung machen dürfen. Oder, was ehemalige Muslime berichten, Jesus Träume. Aber hier gibt es nie Dinge wie bete Rosenkranz, sondern lese in der Bibel, bete zu Gott...wird dieser Mensch nach dieser Erfahrung katholisch, betet er auch den Rosenkranz, wird er Protestant, tut er es nicht. ..scheint aber primär während diesen Erfahrungen völlig egal zu sein. Nenne hier nur katholisch und protestantisch, da ich so was noch von keinem orthodoxen Christen hörte...was logisch ist, kenne keinen. Aber ihr kennt solche Berichte doch sicher auch?

Klingt vielleicht ketzerisch, aber warum sollte Maria durch ihr Erscheinen einen weiteren Keil treiben wollen? Und das wäre ja offensichtlich der Fall.

Lg


Zurück zu „Verhältnis zu anderen Konfessionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast