Gespräch über die Heterodoxie

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1997
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Gespräch über die Heterodoxie

Beitragvon Igor » 08.12.2011, 19:28

Grüß Gott!

Auf dem wissenschaftlich-theologischen Portal bogoslov.ru ist ein sehr interessanter Artikel von Erzpriester Maxim Kozlov (Dr.theol. und Professor an der Moskauer Geistlichen Akademie, Mitglied des theologischen Ausschusses des Hl.Synods ) erschienen, der dem Themenkreis "Heterodoxie aus orthodoxer Sicht" gewidmet ist.

Die Fragen hierzu werden ja sehr oft in diesem (Unter-)Forum diskutiert – der Artikel liefert eine Menge Antworten und ist wirklich sehr lesenswert und sei allen hier empfohlen!

:arrow: Erzpriester Maxim Kozlov: Ein „unseriöses“ Gespräch über die Heterodoxie

Am Abend des 15. November 2011 fand im Zentralen Haus des Journalisten eine Veranstaltung des allgemein zugänglichen orthodoxen Vortragszentrums statt. Vor dem Publikum sprach Erzpriester Maxim Kozlov, Vorsteher des Gotteshauses zu Ehren der Heiligen Märtyrerin Tatiana an der Moskauer Staatsuniversität und Professor der Moskauer Geistlichen Akademie. Seine Vorlesung war der orthodoxen Sicht auf die Heterodoxie gewidmet. Es war keine Vorlesung im strengen Sinne des Wortes, denn der Vortragende „belästigte“ sein Publikum weder mit fachsprachlichem Kauderwelsch noch mit erschöpfenden Details über die Merkmale, in denen sich die Orthodoxen von den Heterodoxen unterscheiden. Es ergab sich vielmehr ein „unseriöses“ – so hatte Vater Maxim es am Anfang seines Vortrags scherzhaft versprochen – Gespräch über ein seriöses Thema – und nicht nur das.


In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Bruder Damian O.S.B.
Beiträge: 211
Registriert: 30.09.2009, 15:55
Religionszugehörigkeit: kath

Re: Gespräch über die Heterodoxie

Beitragvon Bruder Damian O.S.B. » 31.12.2011, 11:37

Ein sehr guter Vortrag,
der den Finger in die Wunde legt und nachdenklich macht. ich bin kein Theologe sonder nur ein einfacher Benediktiner
aber die frage stellt sich mir warum wird das so nicht im Gespräch (ökumenischen) genannt und angesprochen,
und wenn ja warum kommen diese Fragen nicht bei den Gläubigen an.

Wie gesagt es macht mich auch etwas traurig aber es wird in diesem Vortrag nicht um den heißen Brei herumgeredet.


Zurück zu „Verhältnis zu anderen Konfessionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste