Die wahre Kirche Christi

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1482
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Die wahre Kirche Christi

Beitragvon Priester Alexej » 01.08.2010, 22:57

Ich habe mich nochmal über den Patriarchen Sergij erkundigt. Die ROKA hat zwei konziliare Dokumente erlassen, eins 1934, als sie den Erlass, in dem Metropolit Sergij die ROKA als eine abtrünnige Gruppe deklarierte, nicht anerkannten. Das zweite, in dem sie seine Wahl zum Patriarchen für unrechtmäßig erklärten. Von einem Anathem oder ähnlichem wahr nie die Rede.

In dem gemeinsamen Dokument der Komission des MP und der ROKA "Über die Beziehungen von Kirche und Staat" wird lediglich gesagt, dass auch wenn der Kurs, der in der "Deklaration" eingelegt wurde, dem Ziel entsprach, die Kirche als ein legales Organ existieren zu lassen, diese Modell heute nicht mehr angewendet werden kann.

In dem "Kommentar zum gemeinsamen Dokument der Komission des MP und der ROKA "Über die Beziehungen von Kirche und Staat"" steht: "Die kritische Beurteilung des genannten Dokuments bedeutet nicht die Verurteilung des Heiligsten Patriarchen Sergij, sie drückt nicht den Wunsch aus, sein Abbild zu überschatten und seinen tugendhaften Dienst des Ersthierarchen in den schwierigen Jahren, in denen die Kirche in der Sowjetunion existierte herabzusetzen."

Es gab in der ROKA vielleicht Menschen, die eine Verurteilung von dem wünschten, was das Patriarch tat, diese hat es aber nicht gegeben. Selbst wenn es ein solches Dokument von früher gäbe, hat man es heute vergessen und sieht nun objektiv auf diese schwierige Zeit. Und die Worte der gemeinsamen Komission "Tugendhafter Dienst des Ersthierarchen" müssten jegliche Zweifel aus der Welt schaffen.
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

ElvisVrinic
Beiträge: 706
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)
Kontaktdaten:

Re: Die wahre Kirche Christi

Beitragvon ElvisVrinic » 02.08.2010, 16:31

Liebe Brüder und schwestern,

nachdem thread hier zu urteilen ist das was geschrieben wurde, ziemlich weit weg der orthodoxie geschweige der wahrhaftigen kirche christi.

Wie schon Alexej geschrieben hatte, hat der damalige Patriarch jene griechischen freischärler verbannt, da die wahrscheinlich sich der mittel der gewalt bedient haben.

Wie auch schon geschrieben wurde, dass der Faschismus mit der Kirche "zusammenarbeiten" könne ist für mich persönlich einen pakt mit dem teufel zu schliesse. Ich bitte nochmal darum, diese Familienpolitik ist auch nur mittel zum zweck - wenn ich an "projekte" denke wie z. B. lebensborn wo taktisch arische geschlechter zusammengefügt wurde um so die "Reinheit" zu sicher kommen mir doch die Tränen. Wie kann man es sich erlauben menschen wie zuchtbullen zu behandeln. :x:

Genauso mit den Kommunismus, daher gab es ja auch diverse flüchte der orthodoxen geistlichkeit, so viel ich weiss.

Man kann auch nicht sagen die demokratie ist so und so, denn das Christentum wurde doch schon von jeher von der mehrheit verleumdet, auch wenn es nur unter der hand war.

Ich weise auch noch daraufhin das wir NICHT im Christuszeitalter leben. ER KOMMT NOCH.

Daher sollten wir uns mehr um IHN bemühen und versuchen unsere mitmenschen auf den rechten weg zu bringen und nicht irgendwie anfangen zu streiten. weil jene dieses gemacht haben usw.

Was soll den das alles. Vergilt uns unser heiland etwa nicht? Sei es Gut oder Böse.

Daher bitte ich dich nochmal persönlich stefan1800. Läutere bitte erst dein inneres bzw. begib dich auf den weg. Bevor man in dieser säkularen welt von hass zerfressen wird bzw. mit dieser oberflächlichen politik daherkommst.

im dem sinne

einen gesegneten tag.

Johan
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Die wahre Kirche Christi

Beitragvon Nassos » 02.08.2010, 19:14

Der Patriarch war im Irrtum. Heute ist das ein Feiertag in Griechenland inkl. Kirche. Leider ließ sich das Joch ohne Gewalt nicht abwerfen. Nicht umsonst wurde der 25. März zum Tag des Beginns der Revolution ausgerufen. Übrigens erhoben sich auch andere orthodoxe Länder. Alles Gottesfeinde???

So wie das oben dargestellt wird, klingt das sehr negativ. Das ist natürlich Humbug.

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Die wahre Kirche Christi

Beitragvon stefan1800 » 02.08.2010, 23:47

@Elvis/Johan:
Du hast mich leider nicht verstanden, um Hass geht es hier nicht.

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 985
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Die wahre Kirche Christi

Beitragvon songul » 02.08.2010, 23:58

stefan1800 hat geschrieben:@Elvis/Johan:
Du hast mich leider nicht verstanden, um Hass geht es hier nicht.


Nachdem der Titel dieses Stranges "Die wahre Kirche Christi" heisst, währe es mal interessant von dir zu erfahren, was du unter der wahren Kirche verstehst und ob es überhaupt möglich ist eine gemeinsame wahre Kirche Christi zu haben, wo doch Orthodoxie und die römische Kirche einen gemeinsamen Ursprung haben.
Versuch das doch mal zu machen ohne Politik und Historismus.
Wie wäre das zu bewerkstelligen?

ElvisVrinic
Beiträge: 706
Registriert: 29.12.2009, 22:16
Religionszugehörigkeit: Serbisch-Orthodox
Wohnort: Lindau (Bodensee)
Kontaktdaten:

Re: Die wahre Kirche Christi

Beitragvon ElvisVrinic » 03.08.2010, 14:50

Nassos hat geschrieben:Der Patriarch war im Irrtum. Heute ist das ein Feiertag in Griechenland inkl. Kirche. Leider ließ sich das Joch ohne Gewalt nicht abwerfen. Nicht umsonst wurde der 25. März zum Tag des Beginns der Revolution ausgerufen. Übrigens erhoben sich auch andere orthodoxe Länder. Alles Gottesfeinde???

So wie das oben dargestellt wird, klingt das sehr negativ. Das ist natürlich Humbug.



Naja jetzt soll mir mal jemand sagen was jetzt gerecht ist. :roll:

hauste den eine auf die fresse ist es falsch. :|

stellt sich aber heraus das es nötig wäre ist es gerechtfertigt, aber falsch wenn man es nicht tut. :wink:

erklär mir mal einer die Gerechtigkeit. :|
Am Anfang war das Wort und das Wort war bei GOTT und GOTT war das Wort. Dieses war im Anfang bei GOTT. Alles ist durch es geworden, und ohne es ist nichts Geworden. Was geworden ist - in IHM war das Leben, und das Leben war das Licht des Menschen und das Licht scheint in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht ergriffen (begriffen, erfasst). (EVANGELIUM nach Johannes)

Ehre Sei dem Vater und den Sohn und den Heiligen Geist.
Jetzt und immerdar und in alle ewigkeit. Amen

IC XC
NI KA

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Die wahre Kirche Christi

Beitragvon Nassos » 03.08.2010, 15:46

Du fragst mich, ob die Befreiung meines Landes gerecht war.

ElvisVrinic hat geschrieben:hauste den eine auf die fresse ist es falsch.

:fressepolieren:

Also: das hat in diesem Thread nichts verloren. :!: Ich werde mich hierzu auch auf keinerlei Diskussion einlassen. :cross:

Gruß,
Nassos


Zurück zu „Verhältnis zu anderen Konfessionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast