30-jährige Krieg(1914-45),Pius X, 26. Juli 1914: „Der Papst billigt ein scharfes Vorgehen Österreichs gegen Serbien“

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
H. Bauer
Beiträge: 120
Registriert: 14.04.2017, 16:23
Religionszugehörigkeit: Orthodox

30-jährige Krieg(1914-45),Pius X, 26. Juli 1914: „Der Papst billigt ein scharfes Vorgehen Österreichs gegen Serbien“

Beitragvon H. Bauer » 09.11.2018, 20:46

30-jährige Krieg(1914-45),Pius X, 26. Juli 1914: „Der Papst billigt ein scharfes Vorgehen Österreichs gegen Serbien“




Papst Leo XIII. sagte beim 1900, "Die Orthodoxie und orthodoxe Kirche ist die Zuckumpf von Christentum." Karlheinz Deschner hat das recherchiert und er lag fast nie falsch.

Nach sein tot, kam ein anderen Papst.




Pius X war der eindeutigen Chef von Katholiken. Und die Katholiken bewegen sich kein Schritt ohne die Erlaubnis von obere Priester.



Und diese Erlaubnis kam am 26. Juli 1914: "Gleichzeitig näherte man sich dem deutschen Reich an. Hatte Pius X. am 24. Juni 1914 durch seinen Kardinalstaatssekretär Rafael Merry del Val mit Serbien ein Konkordat geschlossen, so meldete einen Monat später ein Telegramm des bayerischen Gesandten beim Heiligen Stuhl am 26. Juli 1914: „Der Papst billigt ein scharfes Vorgehen Österreichs gegen Serbien“. Und auch der österreichische Gesandte bestätigte seinem Außenminister am 27. Juli, Kardinalstaatssekretär Merry del Val hoffe, die Monarchie werde „bis zum Äußersten gehen“."





Somit war der 30-jährige Krieg von Rom erlaubt.


Pius X. starb am 20. August 1914 in Rom an einem Herzinfarkt. Seine Grabinschrift nennt ihn mit Bezug auf Jesus Christus „sanft und von Herzen demütig“.



In nur 25 Tagen wurde er von Gott von diese Welt entfernt. Selten greift Gott so schnell auf die Erde.

Und wenn nicht Hand-Gottes war? Dann wie kann ein sehr kranke Mensch der unter ein Monat zu leben hat, ein Krieg zustimmen und anfangen?


In diesen 30-jährige Krieg wurden 100.000.000 orthodoxen Christen grausam ermordet.


Vor 1914, waren in osmanische Reich die orthodoxen Christen Mehrheit von Volk, über 50%.


Nach den 30-jährige Krieg, waren die Orthodoxen in Gebiet von osmanische Reich nur eine Minderheit von ca. 10%.


Der Ziel wurde also erreicht.

Zurück zu „Verhältnis zu anderen Konfessionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast