Zur Situation der OK in Tschechien...

Nachrichten
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 356
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

Zur Situation der OK in Tschechien...

Beitragvon MariaM » 10.03.2014, 21:42

Hallo, ich lebe ja in Tschechien und die Situation der Orthodoxen Kirche hier ist ja momentan mehr als trist :-(. Ich weiss nicht, wer von euch das ein bisschen mitverfolgt (hat), aber allem Anschein hängt alles (wie leider so oft in der Geschichte) mit Geld und Macht zusammen - eine bestimmte "Clique" innerhalb der Kirche versucht offensichtlich seit cca. einem Jahr in Schlüsselpositionen zu kommen, um Kontrolle über das demnächst vom Geld an die OK auszuzahlende Geld zu haben. (Das ganze Spektakel mit falschen, diskreditierenden Anschuldigungen usw. fing genau da an, als bestätigt war, dass es diese Zahlungen geben wird und in welcher Höhe...) Dabei wird/wurde vor allen möglichen Machenschaften nicht zurückgeschreckt, leider... :-( Bis hin zur nichtkanonischen Vorgehensweisen, Wahlen usw. Nun wird u.a. versucht, Erzbischof Simeon, der bisher "die Stellung hält" aufgrund seines Alters (86 J.) als "senil" abzustempeln und aus seiner Funktion zu vergraulen... usw. Er hat sich aber vor kurzem an das Ökumenische Patriarchat in Konstantinopel gewandt und um Hilfe gebeten. Die meisten anderen autokefalen orthodoxen Kirchen und Patriarchate haben ihm mittlerweile Unterstützung ausgesprochen. Die russsische aber nicht - was befremdlich ist. Er hat dem russischen und Moskauer Patriarchen Kyrill einen Brief geschrieben, der hier auch auf Russisch und Englisch abgedruckt ist (bitte runterscrollen):

http://www.pravoslavnacirkev.info/aktua ... -kirillovi

Hat einer von euch evtl. eine Idee, was hinter dieser Haltung der russischen OK stecken könnte? Das ist doch schon etwas seltsam... :?: Es gehen ja eh schon Gerüchte um, dass die russische OK versucht, auf die autokefale OK in Tschechien (zuviel) Einfluss zu nehmen. Das scheint das ja fast zu bestätigen... Aber gleich so???

Vielleicht hat jemand von euch da mehr Ahnung/Durchblick/Hintergrundwissen...?

Ich finde das Ganze ja sehr deprimierend, muss ich sagen. Diese Zahlungen vom Staat hätte man wohl gar nicht annehmen dürfen... Oder wie seht ihr das Ganze?

Danke! Gruss, M.

Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 356
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

P.S. Korrektur...

Beitragvon MariaM » 10.03.2014, 23:49

P.S. Sorry, natürlich nicht "vom Geld", sondern "vom Staat" auszuzahlendes Geld! :oops:


Zurück zu „Aus den Orthodoxen Patriarchaten und Kirchen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste