Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Nachrichten
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Nassos » 12.02.2012, 21:13

Man sollte in den Ankündigungen vielleicht noch eine Adresse angeben.

Es wäre:

Gr.-orth. Kirche "Mariä Verkündigung"
Dammstr. 1, 73728 Esslingen am Neckar
0711/3167094 ‎

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1480
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Priester Alexej » 13.02.2012, 22:29

Danke, ist drin!

Hier, eine Blog der Blogge :)

http://orthodoxinfo.de/index.php/netzwerke-und-blogs
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1919
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Igor » 14.02.2012, 08:38

Alexej hat geschrieben:Danke, ist drin!

Hier, eine Blog der Blogge :)

http://orthodoxinfo.de/index.php/netzwerke-und-blogs


Sehr schön! :thanks:

Weil Facebook dabei auch zunehmend eine Rolle spielt:

„Das Erste“ hatte gestern eine interessante Reportage dazu im Programm :arrow: „Die Story im Ersten: Facebook. Milliardengeschäft Freundschaft“ aus der Sendereihe: Reportage / Dokumentation. Unter dem vorgenannten Link kann die Sendung in der ARD-Mediathek auch im Web angeschaut werden – besonders interessant wird es übrigens ab der 19. Minute.

Ein paar Hintergrundinformationen zur Sendung gibt es auch auf der :arrow: Informationsseite zur Sendung.

Hier noch die Ankündigung zur Sendung, die übrigens am Donnerstag, den 23. Februar 2012, 07:30-08:15 Uhr, auf EinsExtra wiederholt wird:

Der Film zeigt auf, wie das Milliardengeschäft mit der Freundschaft funktioniert. Zentral ist dabei die Frage, wie Facebook sein Geld verdient und was im Hintergrund mit den Nutzerdaten geschieht.

Für mehr als 800 Millionen Menschen weltweit gehört Facebook zum Alltag dazu - jeder vierte Deutsche ist "drin". Facebook selbst macht damit geschätzt mehr als vier Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr 2011. "Unsere Mission ist es, aus der Welt einen besseren Ort zu machen, indem wir offener und vernetzter werden", so die Vision des 27-jährigen Firmengründers Mark Zuckerberg. Doch hinter dem so nützlich scheinenden sozialen Netzwerk steckt auch der aktuell aggressivste Datensammler im Internet.

Hauptfiguren des Films sind neben dem Firmengründer Mark Zuckerberg zwei deutsche Facebook-Nutzer. Der 35-jährige Thomas Stieglitz ist Restaurantbesitzer an der Ostsee: "Bin ich eine Ware? Nein. Ich bin ein Mensch, der Daten zur Verfügung stellt". Die 17-jährige Franciska aus der Großstadt ist dauer-online und möchte trotzdem gerne wissen "was mit meinen privaten Sachen so gemacht wird."

Um das zu verstehen, gewährt Mark Zuckerberg einen exklusiven Einblick in seine Arbeit in der Konzernzentrale in Palo Alto in Kalifornien. Der ehemalige Harvard-Student verrät ein Geheimnis Facebooks, nämlich, dass er sein soziales Netzwerk nicht nur auf Technik, sondern vor allem auf psychologischen Konzepten aufgebaut hat. Hier spricht auch Marketingexpertin und Geschäftsführerin Sheryl Sandberg über das Geschäftsmodell: "Der Nutzer findet auf Facebook Produkte, von denen er noch nicht weiß, dass er sie überhaupt braucht."

Doch wer sind dann die eigentlichen Kunden von Facebook? Nicht die Nutzer, die ihre Fotos und Kommentare zu Verfügung stellen, sondern Werbeagenturen und Konzerne. Schließlich sorgen sie für den erwarteten Milliardengewinn.

Private Daten als Firmenkapital - immer wieder sorgt das US-Unternehmen für hitzige Datenschutzdebatten in Deutschland. Was liest das Unternehmen eigentlich alles mit? Thilo Weichert, Datenschützer aus Schleswig-Holstein, weist seit Jahren auf die Sammelwut von Facebook hin: "Facebook ist sehr aggressiv auf dem Markt und ignoriert bisher deutsches und europäisches Datenschutzrecht. Ich habe das Gefühl, Facebook hat sein Geschäftsmodell ausgebreitet, ohne sich um rechtliche Anforderungen zu kümmern."

Genau diese Debatte ordnet der Film auch im Hinblick auf den erwarteten Börsengang von Facebook ein. Warum wird eigentlich so viel gesammelt und was bedeutet es, wenn das Imperium an Anleger aufgeteilt wird? Investoren, Strategen und Geheimdienste träumen von beinahe unbegrenzten Möglichkeiten, die Daten von 800 Millionen Menschen für sich auszuschöpfen.

Eine Produktion des NDR in Zusammenarbeit mit der BBC.


In Christo
Igor

PS: Vielleicht sind diese Hinweise, veröffentlich auf bogoslov.ru, in dem Zusammenhang interessant:

:arrow: 12 Ratschläge für Christen, die soziale Netzwerke nutzen
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1919
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Igor » 07.06.2013, 06:32

XB!

Hier noch eine aktuelle Meldung zum Thema Facebook, Google & Co.:

US-Behörden greifen laut Medien auf Server der Internetriesen zu (tagesschau.de)

Die massenhafte Sammlung von Kommunikationsdaten in den USA geht Medienberichten zufolge noch über die gerade aufgedeckte Erfassung von Telefonverbindungen hinaus. Die "Washington Post" und der britische "Guardian" berichteten, die Nationale Sicherheitsbehörde (NSA) und die Bundespolizei FBI durchsuchten auch mit direktem Zugang die größten Internetangebote und Sozialen Netzwerke - mit deren Zustimmung.

[...]

Den Zeitungen zufolge extrahieren die NSA- und FBI-Fahnder Audios, Videos, Fotos, E-Mails, Dokumente und Verbindungsdaten, um Kontakte und Bewegungen einer Person nachzuvollziehen. Zu den betroffenen Firmen gehören laut der Berichte Microsoft, Yahoo, Google, Facebook, PalTalk, AOL, Skype, YouTube und Apple.

Microsoft habe 2007 als erster "Partner im Privatsektor" am Programm teilgenommen, hieß es weiter. Apple verweigerte demnach fünf Jahre lang die Mitarbeit, bevor der Konzern auch beigetreten sei. Zwar sei PalTalk ein deutlich kleinerer Dienst als die anderen. Er sei jedoch während des Arabischen Frühlings und des Bürgerkriegs in Syrien rege genutzt worden. Der Online-Speicherdienst DropBox solle "in Kürze" dazustoßen.


Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/prism100.html

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1480
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Priester Alexej » 26.06.2015, 16:32

Liebe Freunde,

nach einer Woche Klausur meinerseits ist nun ein orhtodoxer Kalender online: http://kalender.orthpedia.de/

Er zeigt sowohl neuen, wie auch alten Stil an. Die meisten liturgischen Anweisungen sind jedoch nur für das laufende Jahr für den alten Stil verfügbar. Evt. lässt sich das aber berichtigen. Kenn jemand eine Webseite neuen Stils, bei der Lesungen für jeden Tag der Jahres angezeigt werden? Also ein entsprechender Kalender in Griechisch, Englisch o. Ä.?

Die Heiligenliste und die Viten der Heiligen, die im Kaleder angezeigt werden, sind aus Orthpeida eingebunden. D. h., wenn ein Heiliger und/oder seine Vita nicht im Kalender sind, könnt ihr es über Orthpedia ergänzen.

Bald mach ich eine Möglichkeit, den Kalender auch in andere Webseiten einzubinden.
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Lazzaro
Beiträge: 914
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Lazzaro » 27.06.2015, 15:20


Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 883
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Thuja » 27.06.2015, 19:49

Super!!!!!!!!!!!! :loveit:

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Quinni
Beiträge: 230
Registriert: 12.11.2013, 08:48

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Quinni » 27.06.2015, 22:47

http://www.goarch.org/chapel/calendar
Wenn man auf den entsprechenden Tag klickt, erscheint meist die Lesung zum Tag, Kondakion etc. Und hier http://www.goarch.org/chapel/ sind auch die Lesungen zum jeweiligen Tag. Überhaupt ist die Seite sehr informativ.

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1480
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Priester Alexej » 28.06.2015, 15:00

Vielen Dank! Gibt es evt.auch eine griechische Seite mit ausführlicheren Informationen?

Kleine Umfrage - was ist für euch an einem Kalender wichtig? Also nicht theorhetisch, sondern praktisch, was würdet ihr euch für den Kalender wünschen, was ihr auch nutzen würdet?
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Quinni
Beiträge: 230
Registriert: 12.11.2013, 08:48

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Quinni » 28.06.2015, 20:10

Tägliche Lesung und Inhalte zum Fasten wäre mir wichtig.

Nikolaj
Beiträge: 445
Registriert: 08.03.2011, 09:17
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Trier

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Nikolaj » 29.06.2015, 13:41

Lieber Vater Alexej,
wenn dies auf einen gedruckten Kalender bezieht: Lesungen, Troparien, Kondakien, Prokimen, Tagesheilige.

Bei einem Online-Kalender: mit einem Klick zu den aktuellen Lesungen.

Gruß
Nikolaj

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1480
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Priester Alexej » 29.06.2015, 17:18

Der Orthodoxe Kirchenkalender zeigt nun auch Predigten zum aktuellen Tag. Solche Predigten gibt es jedoch meistens nur zu Sonntagen und Hohen festen. http://kalender.orthpedia.de/?datum=20150705
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1919
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Igor » 29.06.2015, 19:29

Grüß Gott!

Ein sehr guter Kalender in EN/RU (incl. Apps, Webschnittstelle) ist hier: http://www.holytrinityorthodox.com/calendar/

Bibeltexte gibt es über die Webschnittstelle von http://www.bibleserver.com

Meiner Meinung nach sind für einen Kalender:

  • Sehr wichtig: Datum, Feste/Tagesheilige und Lesungen dazu
  • Wichtig: Infos zum Fasten
  • Interessant: Viten, Troparien, Kondakien, Ikonen, Predigten

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1480
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Priester Alexej » 30.06.2015, 13:59

Im Orthodoxen Kirchenkalender werden die Lesungen nun auch zum Bibelserver ist deutscher Sprache verlinkt http://kalender.orthpedia.de/
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1480
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Christlich-orthodoxes Informationszentrum e.V.

Beitragvon Priester Alexej » 02.07.2015, 17:49

Den Kalender kann man nun auch ganz leicht in die eigene Webseite einbinden:
http://orthpedia.de/index.php/Orthpedia:Kalender
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.


Zurück zu „Aus den Orthodoxen Patriarchaten und Kirchen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast