Estland

Nachrichten
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Estland

Beitragvon stefan1800 » 17.06.2011, 15:45

Lieber Alexej,
leider sind wir schon wieder mitten in der Politik !
Bezüglich Deiner Jahreszahlen, nämlich 1970-1990, möchte ich erwidern, daß die ROKA erst mit dem Fall des Kommunismus bzw. der Sowjetunion 1990/1991 die aggressive Polemik gegenüber der Mutterkirche aufgeben konnte, da man die Mutterkirche oder Teile davon als Teil des Systems ansah. Vielleicht könnte man allenfalls noch über die Machtübernahme durch Gorbatschow nachdenken, also ca. 1985/1986. D.h. dies war von den politischen Verhältnissen, die anti-christlicher Natur waren, abhängig.
Wenn man jetzt die ROK des MP als Mutterkirche nicht als Teil des damaligen Systems betrachten würde, hätte man auf eine Polemik zwar nicht dem System gegenüber, aber der Mutterkirche gegenüber generell verzichten müssen. Dann diskutieren wir aber auch nicht mehr über Jahreszahlen.

Generell hätte man eine Rückkehr zur Mutterkirche zur Zeit des Kommunismus bis 1991 verständlicherweise niemals ins Auge gefaßt, schon aus Sicherheitsgründen.

LG, Stefan

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Estland

Beitragvon stefan1800 » 17.06.2011, 15:47

@Songul:
Aufgrund der Gefahr für den Glauben zur Zeit des Kommunismus halte ich die Sache mit der ROKA für eine wirkliche Ausnahme und kann Dir daher nicht ganz folgen !

LG, Stefan

Benutzeravatar
Nicaios
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 17:22
Religionszugehörigkeit: orthodox
Kontaktdaten:

Re: Estland

Beitragvon Nicaios » 17.06.2011, 18:02

Ähm, nur mal so nebenbei: Die Russische Orthodoxe Kirche im Ausland war zu keiner Zeit eine "illegale Versammlung". Sie hatte sich mit dem Segen des Heiligen Patriarchen Tikhon als Russische Exilkirche ins Ausland abgesetzt, als die gottlose Ideologie des Kommunismus in Russland immer stärker begann, ihr Unwesen zu treiben und die Kirche zu verfolgen.

Der Grund war, dass man versuchen wollte, dass orthodoxe Erbe Russlands zu erhalten und vor der bolschewistischen Zerstörung zu schützen. Aus diesem Vorgehen entwickelten sich aber mehrere Probleme:

Das in Sowjetrussland verbliebene Patriarchat von Moskau und der ganzzen Rus' und die ROKA leiferten sich heftige Auseinandersetzungen:
Die ROKA warf dem MP "Sergianismus" vor. (Eine Art "Doktrin", sich mehr oder minder an den Swjetstaat und seine Forderungen anzupassen, damit die Kirche in Russland weiterbesetehn konnte. Der Name geht zurück auf den damaligen Metropoliten Sergej, von dem diese "Doktrin" festgelegt worden ist.) Hinzu kommt, dass das MP in der Sowjetzeit leider teilweise vom KGB unterwandert war.

Der ROKA wurde vom MP oft ihr "irregulärer Status" vorgeweworfen, weshalb man sie oft als "unkanaonisch"/"schismatisch" verschrien hatte. ABER: Die ROKA wich zu KEINER ZEIT in irgendwelchen theologischen Fragen bzw. in ihrer Glaubenslehre vom MP ab!

Auch hat der Hl. Patriarch Tikhon niemals seinen Segen für die ROKA zurückgezogen, auch wenn das andere Patriarchen aus Gründen des gegenseitigen Bekriegens teilwese tun wollten, so wurde das nie umgesetzt.

Auf Grund dessen verstand sich die ROKA als "Katakombenkirche des Hl. Patriarchen Tikhon". Das tut sie zum Teil auch heute noch, um ihre Existenz zu begründen.

Das MP und die ROKA sind beide GOTT SEI DANK seit 2007 in voller kanonischer Geminschaft und die ROKA kommemoriert in der Liturgie stets den heiligsten Patriiarchen Kirill von Moskau und der ganzen Rus'.

Man erinnere sich auch an die Heiligen und heiligmäßigen, die die ROKA hervorbrachte:

- Hl. Ioann Maksimovic Shanghaiski
- Hl. Metropolit Filaret von New York
- Vater Seraphim Rose
etc.

Genseitige Polemik bringt nichts bis auf Unfrieden und Hass. Wir sind EINE KIRCHE. Die gesamte Heilige Orthodoxe Krche ist EINS und sie ist so etwas wie unsere Mutter. Egal, ob russisch, griechisch, bulgarisch, rumänisch oder was auch immer. Sich mit Polemik und gegenseitigen Vorwürfen zu denunzieren ist schlecht und genau das, was der Teufel möchte!

Anstatt dass sich einer über den anderen zu stellen versucht, sollten wir uns mal in Demut üben und unserer Verpflichtung nachkommen, unseren Glauben anderen Menschen vorzuleben, als das, was er ist: LIEBE!

Herzliche Grüße und Segenswünsche

Nicaios/Constantin
(Administrator)
Bild
Δόξα Πατρὶ καὶ Υἱῷ καὶ Ἁγίῳ Πνεύματι, καὶ νῦν καὶ ἀεὶ καὶ εἰς τοὺς αἰῶνας τῶν αἰώνων. Ἀμήν. +

Слава Отцу, и Сыну, и Святому Духу, и ныне и присно, и во веки веков. Аминь. +

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Estland

Beitragvon stefan1800 » 17.06.2011, 20:06

@Nicaios:
Danke für Deine Ausführungen und Deine Zusammenfassung. :) Ist alles richtig, wurde aber schon mehrfach diskutiert.

Benutzeravatar
rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Estland

Beitragvon rafaella » 17.06.2011, 20:07

Danke Constantin!
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

Benutzeravatar
Nicaios
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 17:22
Religionszugehörigkeit: orthodox
Kontaktdaten:

Re: Estland

Beitragvon Nicaios » 17.06.2011, 20:34

stefan1800 hat geschrieben:@Nicaios:
Danke für Deine Ausführungen und Deine Zusammenfassung. :) Ist alles richtig, wurde aber schon mehrfach diskutiert.


Bitte sehr. Manchmal muss man etwas nochmals unterstreichen, aber dazu noch dieses hier, ein Zitat von Pater Theodoros (+Αιωνία η μνήμη!), einem entschlafenen Priestermönch, der hier im Forum frührer sehr aktiv war:

p. Theodoros hat geschrieben:Wir können uns als Christen keinen Bruderkrieg erlauben. Der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe, und sucht uns alle zu verschlingen. Auch wenn wir unterschiedliche Ansichten haben, so müssen wir doch mit Frieden und Liebe einen Dialog führen können.
Die Erde dreht sich, doch das Kreuz steht fest.



Wie wäre es, wenn man das mal ganz genau lesen würde und beherzigt. Das gehört verewigt hier ins Forum, lesbar für jeden.

Wir sind ausßerdem keine Kinder, die sich die Köppe einhauen müssen, weil sie sich um einen Lolli streiten :smartass: :chief: :P Leider ist das Niveau hier manchmal so....

Achso: Und jetzt bitte zurück zum Topic, falls nicht schon alles gesagt worden ist.... Danke!
</off topic closed>
Bild
Δόξα Πατρὶ καὶ Υἱῷ καὶ Ἁγίῳ Πνεύματι, καὶ νῦν καὶ ἀεὶ καὶ εἰς τοὺς αἰῶνας τῶν αἰώνων. Ἀμήν. +

Слава Отцу, и Сыну, и Святому Духу, и ныне и присно, и во веки веков. Аминь. +

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Estland

Beitragvon stefan1800 » 17.06.2011, 21:27

Lieber Konstantin,

Deine Ermahnung und Dein Hinweis auf Vater Theodor sind gewiß berechtigt. Da aber die Diskussion in letzter Zeit gar nicht ausgeartet ist, verzeih mir bitte, wenn ich den konkreten Zusammenhang in diesem Fall nicht verstehe.

LG, Stefan

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Estland

Beitragvon stefan1800 » 17.06.2011, 21:29

Die Auseinandersetzung mit Alexej zu diesem Thema (ROKA) geschah sehr sachlich und war überhaupt nicht irgendwie feindselig.

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Estland

Beitragvon Nassos » 17.06.2011, 22:17

Lieber Nicaios,

ein schönes Schlußwort, vielen herzlichen Dank!

Und damit kehren wir zurück in die angeschlossenen Funkhäuser.

Benutzeravatar
Nicaios
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 17:22
Religionszugehörigkeit: orthodox
Kontaktdaten:

Re: Estland

Beitragvon Nicaios » 17.06.2011, 22:57

stefan1800 hat geschrieben:Lieber Konstantin,

Deine Ermahnung und Dein Hinweis auf Vater Theodor sind gewiß berechtigt. Da aber die Diskussion in letzter Zeit gar nicht ausgeartet ist, verzeih mir bitte, wenn ich den konkreten Zusammenhang in diesem Fall nicht verstehe.

LG, Stefan


Lieber Stefan,

werte das als einen Versuch von mir, niveaulose Streitereien, die hier in der Vergangenheit öfters zu lesen waren, im Keime zu ersticken.
Ich weiß aus vergangener Zeit, dass bestimmte Themen hier, sagen wir "zum Ausarten neigen". Es hätte soweit kommen können. Zwisxhen Rafaela und Songul begann fast so eine dieser "Altkalendarierdiskussionen". Solche Themen haben hier oft Streit gebracht.

stefan1800 hat geschrieben:Die Auseinandersetzung mit Alexej zu diesem Thema (ROKA) geschah sehr sachlich und war überhaupt nicht irgendwie feindselig.


Niemand hat bbehauptet, dass er unsachlich geworden wäre. Aber jemand, der zur ROKA gehört, könnte sich verletzt fühlen, wenn seiner Kirche eine "damalige IIlegalität" vorgeworfen wird. Zumal sie mit dem MP widervereint ist.Wenn die Weihen der ROKA ungültig gewesen wären (und das sind sie bei Schismatikern), wäre es nie zur Reunion gekommen. Die ROKA hatte bzw. hat ihre Probleme, klar, aber deshalb greift man sich nicht an. Gläubige und Hierarchen der ROKA sind sicher meistens froh über die Wiedervereinigung mit dem Moskauer Patriarchat. Jene die das nicht sind/waren, wechselten ja zumeist in eine der Gemeinschaften zweifelhafter Kanonizität, die sich von der ROKA abgespalten haben und sich für die "wahre ROKA" halten etc.

Aber nun geung der Disskussion in dieser Sache.

Gott segne euch!
Bild
Δόξα Πατρὶ καὶ Υἱῷ καὶ Ἁγίῳ Πνεύματι, καὶ νῦν καὶ ἀεὶ καὶ εἰς τοὺς αἰῶνας τῶν αἰώνων. Ἀμήν. +

Слава Отцу, и Сыну, и Святому Духу, и ныне и присно, и во веки веков. Аминь. +

Benutzeravatar
rafaella
Beiträge: 505
Registriert: 23.07.2010, 13:38
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Estland

Beitragvon rafaella » 17.06.2011, 23:04

Nicaios hat geschrieben:Ich weiß aus vergangener Zeit, dass bestimmte Themen hier, sagen wir "zum Ausarten neigen". Es hätte soweit kommen können. Zwisxhen Rafaela und Songul begann fast so eine dieser "Altkalendarierdiskussionen". Solche Themen haben hier oft Streit gebracht.


Ganz deiner Meinung, war eigentlich auch nicht mein Anliegen, so etwas in Gange zu bringen. :!:
"Liebet ihr Mich, so werdet ihr Meine Gebote halten", Jo 14,15

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Estland

Beitragvon Nassos » 17.06.2011, 23:14

Scheibenkleister, der Strang sollte doch gesperrt sein. Habe ich mich wieder verklickt???

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 986
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Estland

Beitragvon songul » 18.06.2011, 05:39

Nassos hat geschrieben:Scheibenkleister, der Strang sollte doch gesperrt sein. Habe ich mich wieder verklickt???

Hast du wohl.... :P

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Estland

Beitragvon Nassos » 18.06.2011, 17:23

Und du stehst in aller Herrgottsfrühe auf, um mir das zu schreiben? Wohnst Du denn jetzt in Estland?

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 986
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Estland

Beitragvon songul » 18.06.2011, 17:30

Mei..... 8)


Zurück zu „Aus den Orthodoxen Patriarchaten und Kirchen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast