Over half a million new members received into Orthodoxy

Nachrichten
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 593
Registriert: 15.12.2008, 21:43
Religionszugehörigkeit: OCA

Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von Joseph » 10.03.2010, 21:01

Wenn die Menschen gottlos werden, sind die Regierungen ratlos, die Lügen grenzenlos, die Schulden zahllos, die Besprechungen ergebnislos, die Aufklärung hirnlos, die Politiker charakterlos, die Christen gebetslos, die Kirche kraftlos, die Völker friedlos, die Verbrechen maßlos
(Antoine de Saint-Exupery)

Anastasis+
Beiträge: 424
Registriert: 16.12.2008, 15:33
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Wohnort: Wien

Re: Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von Anastasis+ » 10.03.2010, 22:40

Thank you, brother!
Meine Hoffnung ist der Vater,
meine Zuflucht der Sohn,
mein Schutz der Heilige Geist.
Heilige Dreiheit, Ehre sei dir.

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 593
Registriert: 15.12.2008, 21:43
Religionszugehörigkeit: OCA

Re: Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von Joseph » 11.03.2010, 01:17

Anastasis+ hat geschrieben:
Thank you, brother!
Hahaha thank the Lord! :D Es sind Indianerstämme (Mayas) in Guatemala die in Massen in die OK eintreten. Dasselbe Phänomen erleben wir in Mexico.... ganze Dörfer konvertieren.
gruß
Joseph
Wenn die Menschen gottlos werden, sind die Regierungen ratlos, die Lügen grenzenlos, die Schulden zahllos, die Besprechungen ergebnislos, die Aufklärung hirnlos, die Politiker charakterlos, die Christen gebetslos, die Kirche kraftlos, die Völker friedlos, die Verbrechen maßlos
(Antoine de Saint-Exupery)

Benutzeravatar
Mirjanin
Beiträge: 309
Registriert: 04.07.2009, 11:38

Re: Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von Mirjanin » 11.03.2010, 09:07

Sehr erfreuliche Entwicklung! Ich könnte mir aber vorstellen, dass man gerade von katholischer Seite mit Unbehagen darauf blickt, schließlich zählt lt. Katholiken Lateinamerika doch fest zum orbis catholicus. Gibts offizielle Reaktionen?
Was sie nicht verstehen können, ist das wir keine politische Partei bekämpfen, sondern die Mörder der spirituellen Kultur.

Anastasis+
Beiträge: 424
Registriert: 16.12.2008, 15:33
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox
Wohnort: Wien

Re: Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von Anastasis+ » 11.03.2010, 10:27

Joseph hat geschrieben:
Anastasis+ hat geschrieben:
Thank you, brother!
Hahaha thank the Lord! :D Es sind Indianerstämme (Mayas) in Guatemala die in Massen in die OK eintreten. Dasselbe Phänomen erleben wir in Mexico.... ganze Dörfer konvertieren.
gruß
Joseph

Ja sehr beeindruckend, lieber Joseph!

So wie erfreulicherweise ganze Stämme in Afrika zur Orthodoxen Kirche kommen.

Da leistet auch das Patriarchat von Alexandria wirklich etwas Beeindruckendes.
Meine Hoffnung ist der Vater,
meine Zuflucht der Sohn,
mein Schutz der Heilige Geist.
Heilige Dreiheit, Ehre sei dir.

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 593
Registriert: 15.12.2008, 21:43
Religionszugehörigkeit: OCA

Re: Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von Joseph » 11.03.2010, 20:25

Mirjanin hat geschrieben:Sehr erfreuliche Entwicklung! Ich könnte mir aber vorstellen, dass man gerade von katholischer Seite mit Unbehagen darauf blickt, schließlich zählt lt. Katholiken Lateinamerika doch fest zum orbis catholicus. Gibts offizielle Reaktionen?
Mmmmh ja genau, jedenfalls sieht es so auf den alten Landkarten aus.... ich habe diese Meldung auch im Kreuzgang gepostet und wie zu erwarten kommen nun die ersten negativen Bemerkungen dazu herein.
Man muß in diesem Zusammenhang auch verstehen, daß diese Länder zwar einmal von der römischen Kirche missioniert wurden, diesselbe aber seit den 60ger Jahren buchstäblich Selbsmord beging (Liberation Theologie, etc) und es heute Flächenweit in SAm. weder Priester, Mönche noch Nonnen gibt. Ausserhalb der großes Bevölkerungszentren ist die römische Kirche nur noch in schönen, alten aber leerstehenden Kirchen vorhanden. Die Menschen suchen aber nach Seelsorge und Gott...
Leider sind wir Orthodoxe da im "Wettstreit" mit den USA Evangelicals, welchen Unsummen von Dollars nach Südamerika bringen und sich viele Seelen "einkaufen". Wir haben eher wenig bis gar kein Geld, dafür aber die Wahrheit anzubieten. Und Gott hat da ja auch noch ein Wort mitzureden, gell...?
Bitte betet alle für den Erfolg der Orthodoxen Missionen in Südamerika... (und Nordamerika)
Gruß
Joseph
Wenn die Menschen gottlos werden, sind die Regierungen ratlos, die Lügen grenzenlos, die Schulden zahllos, die Besprechungen ergebnislos, die Aufklärung hirnlos, die Politiker charakterlos, die Christen gebetslos, die Kirche kraftlos, die Völker friedlos, die Verbrechen maßlos
(Antoine de Saint-Exupery)

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von songul » 11.03.2010, 21:19

Zur Erhellung, das was ich zum Thema auch im Kreuzgang gepostet habe:

Es gibt zwei wesentliche orthodoxe Kirchen in Lateinamerika die zusammen mit den diversen Einwanderungswellen der Menschen auf diesem Kontinent seit dem 19. Jhrh. zu finden sind: die Kirche von Antiochia und die russische Kirche.
Die ersten orth. Einwanderer in Südamerika waren Levantiner. Diese waren in der Regel Händler. Nach der Oktoberrevolution folgten Russen; abgesehen von diesen folgten noch kleinere Gruppen von Griechen, Serben und anderen.
Die grösste Gemeinschaft waren aber immer schon die Antiochener und die haben nach und nach in ganz Lateinamerika Kirchen gegründet.
Das Verhältnis zu der röm. Kirche war immer gut, nach der Devise "leben und leben lassen." Das ist bis heute so.
Die Entwicklungen der orth. Kirche in Guatemala hat nicht zuletzt mit der Persönlichkeit der Mutter Äbtissin Inez Ayau, einer Tochter der alten Familien des Landes, zu tun.
Das Beste ist ich stelle die Lebensbeschreibung in Form eines Interviews dieser Frau hier als Link, denn daraus lässt sich vieles verstehen.

http://www.dneoca.org/articles/ines1200.html

http://www.pravoslavie.ru/english/print31235.htm

Hier ein Link der Antiochenischen Kirche in Zentral-Amerika:

http://www.iglesiaortodoxa.org.mx/informacion/

Ein paar Bilder:
Bild

Bild

Bild

In den letzten Jahren hat sich zunehmen die russische Kirche, auch bedingt durch die vermehrte Anzahl ihrer Gläubigen in diesem Teil der Welt engagiert, allerdings klappt die pan-orthodoxe Zusammenarbeit dort viel besser als bei uns.
Selbst mit der koptischen Kirche wird viel gemeinsam gemacht.

Ansonsten lässt sich zur Mission der orth. Kirche sagen, dass momentan vor allem die griechische Kirche in Ländern der dritten Welt die einzigen sind die eine solche im klassischen Sinne ausüben. (Asien, Afrika, Austronesien...)

LG Songul

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von Nassos » 11.03.2010, 23:49

Dear friends,

thanks a lot for the very interesting contributions.
Please remember, this ist the Englisch section.

The alternative could be to convert this part also into German.

Sorry for "counting peas".

Warmest regards,
Nassos

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von songul » 11.03.2010, 23:57

Oh sorry, I did'nt notice this. :oops:
As the title is the same as in the "Kreuzgang-Forum" I did not realize that here it should be in English as there it is'nt.
Anyhow... :mrgreen:

LG Songul

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 593
Registriert: 15.12.2008, 21:43
Religionszugehörigkeit: OCA

Re: Over half a million new members received into Orthodoxy

Beitrag von Joseph » 12.03.2010, 00:44

songul hat geschrieben:Oh sorry, I did'nt notice this. :oops:
As the title is the same as in the "Kreuzgang-Forum" I did not realize that here it should be in English as there it is'nt.
Anyhow... :mrgreen:

LG Songul
Ich am gelobe Besserung and will post from now on nur in Denglisch
Wenn die Menschen gottlos werden, sind die Regierungen ratlos, die Lügen grenzenlos, die Schulden zahllos, die Besprechungen ergebnislos, die Aufklärung hirnlos, die Politiker charakterlos, die Christen gebetslos, die Kirche kraftlos, die Völker friedlos, die Verbrechen maßlos
(Antoine de Saint-Exupery)


Antworten