Der Schmale Pfad

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Der Schmale Pfad

Beitrag von Priester Alexej » 26.06.2011, 18:47

Hallo!

Hat jemand diese Zeitschrift eigentlich aboniert? Habe heute mein erste Band bekommen, scheint sehr gut zu sein!

http://www.orthlit.de/Vierteljahreszeitschrift.htm

Was denkt ihr darüber?

Alexej
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 997
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Der Schmale Pfad

Beitrag von Lazzaro » 26.06.2011, 19:12

Willkommen im 19. Jahrhundert!
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... g_2008.jpg
Lazzaro
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Der Schmale Pfad

Beitrag von Igor » 26.06.2011, 20:59

Alexej hat geschrieben:Hat jemand diese Zeitschrift eigentlich aboniert? Habe heute mein erste Band bekommen, scheint sehr gut zu sein!
Ja, ich habe die abonniert und auch alle Ausgaben (die Zeitschrift gibt es seit 2002) vorrätig. Leider komme ich nicht immer dazu, alles zu lesen… :book:

Ich denke, dass diese Zeitschrift bislang einzigartig für den deutschen Sprachraum ist. Johannes A. Wolf leistet wirklich als Herausgeber eine unschätzbare Arbeit für die Orthodoxie. Neben einer Reihe von Übersetzungen von Heiligenviten, Gebeten/Akaphisten ist auch eine Menge an lesenswerten Artikeln, die helfen, den rechten Glauben zu leben, enthalten. Außerdem hat jedes Heft einen bestimmten thematischen Schwerpunkt.

„Den schmalen Pfad“ kann ich also nur weiter empfehlen! Weitere Infos dazu auf der von Alexej referenzierten Webseite.

In Christo
Igor

PS @Lazzaro: Der Titel der Zeitschrift bezieht sich m.E. auf Mt 7,14
Wie eng ist die Pforte und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind's, die ihn finden!
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

danadoina
Beiträge: 158
Registriert: 15.12.2008, 19:53
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Der Schmale Pfad

Beitrag von danadoina » 26.06.2011, 21:25

Alexej hat geschrieben:Hat jemand diese Zeitschrift eigentlich aboniert? Habe heute mein erste Band bekommen, scheint sehr gut zu sein!
ja ! :2thumbs:

peter
Beiträge: 440
Registriert: 01.08.2006, 13:58
Religionszugehörigkeit: (russisch-) orthodox
Wohnort: Berlin

Re: Der Schmale Pfad

Beitrag von peter » 27.06.2011, 15:52

Ich bin doch etwas verwundert, und zwar über mich selbst, weil ich offensichtlich naiverweise annahm, daß der "Schmale Pfad" allen deutschsprachig Orthodoxen weitgehend bekannt sei. Zumindest in der Frühzeit des Forums (2006 ff.) wurde er öfters benannt und zitiert. Wie Igor beziehe ich per Abo den "Schmalen Pfad" von Anfang an, und lese mit meiner Frau jede Ausgabe, so bald sie eintrifft, komplett von A-Z durch. Es ist die beste orthodoxe Zeitschrift in deutschsprachigen Raum, herausgegeben vom überaus fleißigen Johannes A. Wolf, mit dem Segen von Erzbischof Mark. Es gibt in den nunmehr fast 40 Ausgaben nahezu in jedem Heft unentbehrliche Dokumente, oft von noch kaum bekannten Heiligen, dann wiederum teils brandaktuelle, teils verschollene und wiederentdeckte Texte theologischer Autoren (aus Fakultäten, Kirchen, Klöstern usw.). Zudem findet ihr auf den Gipfeln von Johannes kaum eine Spur ökumenistischen Hauchs. Ergo: sofort abonnieren! Kleiner Tip: Johannes gibt sicher einige ältere Hefte auch preiswerter ab. Ihr helft hier wirklich einem Pionier der deutschsprachigen Orthodoxie!

peter

P.S.: Lieber Alexej, danke vielmals, daß Du dem "Schmalen Pfad" in orthpedia auf der Startseite Platz eingeräumt hast. Auf diese Anregung hätte ich natürlich schon lange kommen sollen. Aber, wie gesagt, man denkt, und wird von vielem Unwesentlichen abgelenkt.
"Selig sind die, die nicht gesehen und doch geglaubt haben" (Joh. 20,31)

stefan1800
Beiträge: 262
Registriert: 16.12.2008, 13:35
Religionszugehörigkeit: römisch-katholisch

Re: Der Schmale Pfad

Beitrag von stefan1800 » 27.06.2011, 19:22

Ich habe diese Schrift auch abonniert und lese sie regelmäßig. Obwohl ich nicht orthodox bin. Jede Ausgabe hat immer interessante Beiträge.

LG, Stefan

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Der Schmale Pfad

Beitrag von Nassos » 27.06.2011, 21:14

Warum sind hier nicht der Link auf orthpedia, direkt die Anschrift etc. vermerkt?

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Der Schmale Pfad

Beitrag von Nassos » 28.06.2011, 00:12

So, dann mach ich das nochmal...

Link auf orthpedia-Eintrag.

Link auf Bestellformular.

E-Mail des Herausgebers: alfred_johannes.wolf@freenet.de

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Der Schmale Pfad

Beitrag von Igor » 14.12.2011, 21:37

Grüß Gott!

Ich habe heute mit Freude die nächste Ausgabe der Zeitschrift „Der schmale Pfad“ (Heft 38) im Briefkasten gefunden. Der Blick auf das Inhaltsverzeichnis lässt eine interessante Lektüre erwarten, viele der hier im Forum diskutierten Themen werden da angeschnitten:
  • Hl. Theophan der Klausner: Warum sich das Christentum nicht mit dem Zeitgeist verändern darf
  • Hl. Justin (Popovic) von Celije: Das Geheimnis des Jesuskindes
  • Thomas Brodehl: Der hl. Paulinus von Trier
  • Erzpr. Prof. Dr. Ioannis S. Romanidis: Der grundlegende Unterschied zwischen "Ost" und "West"
  • Ders.: Die Krankheit der Religion und ihre Heilung
  • Erzpr. Prof. Dr. Dr. Georgios Metallinos: Glaube und Wissenschaft in der orthodoxen Erkenntnislehre und Methodologie
  • Mönch Arsenios Vliangoftis: Yoga und Meditation
  • LESERBEITRAG: Prof. Nikitas Aliprantes: Zentrale Fragen des christlichen Glaubens zum orth. - röm.-kath. Dialog
  • WEGE IN DIE ORTHODOXIE: Nonne Pelagia vom Lesna-Kloster
  • Metropolit Hierotheos (Vlachos): Die Krankheit und Heilung der Seele in der orthodoxen Tradition (Teil 1)
In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Antworten