Göttliche Liturgie im ZDF

Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1482
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Priester Alexej » 09.05.2012, 20:23

Ihr Lieben,

es gab einige Anrufer, die sich ausführlichere Information über die Orthodoxe Kirche im Allgemeinen gewünscht haben. Wir haben die entsprechenden Adressen, haben aber kein Script, das man verschicken könnte. Hat jemand Ideen, bzw. ist jemand bereit, an der Erstellung einer solchen Brochüre mitzuarbeiten? Oder gibt es sogar etwas ähnliches? Es kann auch ein kompilierter Text werden.

Igor? Benedikt?
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 884
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Thuja » 09.05.2012, 20:54

Lieber Vater Alexej,

es gibt doch:
Athanasios Basdekis: Die orthodoxe Kirche, eine Handreichung für nicht-orthodoxe und orthodoxe Christen und Kirchen, ich hab's noch aus dem Lembeck-Verlag, offenbar gibt's aber nun eine neuere Version, die von der eva übernommen wurde:
http://www.eva-leipzig.de/product_info. ... irche.html
für 13.- Euro.
Finde ich höchst informativ und auch nicht teuer dafür... vielleicht kann man das den InteressentInnen empfehlen...
Kennt's noch jemand?

Liebe Grüße
Thuja (Bücherfreak)
Господи помилуй мя!

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 919
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Lazzaro » 09.05.2012, 22:13

Chritós anésti!
Was mich an der Liturgie sehr gefreut hat, war, daß die Gemeinde kräftig mitgesungen hat. Warum singen die russischen Gläubigen so wenig?
Es geht doch nichts über einen kräftigen Gemeindegesang. :D
Lazarus (cantorianus)
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Ehemaliger
Beiträge: 218
Registriert: 21.07.2011, 22:35

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Ehemaliger » 10.05.2012, 08:23

Alexej hat geschrieben:Ihr Lieben,

es gab einige Anrufer, die sich ausführlichere Information über die Orthodoxe Kirche im Allgemeinen gewünscht haben. Wir haben die entsprechenden Adressen, haben aber kein Script, das man verschicken könnte. Hat jemand Ideen, bzw. ist jemand bereit, an der Erstellung einer solchen Brochüre mitzuarbeiten? Oder gibt es sogar etwas ähnliches? Es kann auch ein kompilierter Text werden.

Igor? Benedikt?



Christus ist auferstanden

Lieber Vater,

ja, ich bin bereit, an einer solchen Broschüre, oder wie auch immer man so etwas nennen könnte, mitzuwirken aber ich habe meine Fragen dazu:

1) "Schicken Sie mir mal Unterlagen darüber" ist eine Bitte oder Aufforderung, die man beim Kauf von Autos, Fenstern oder auch Küchenmöbeln gern ausspricht. Dann 'hat man was in den Händen' und meint, es besser kennenlernen zu können. Ich meine, das taugt nichts. Denn a) das Gebiet "Orthodoxie" ist allzu umfangreich als dass es in 5 od er 10 oder 20 Seiten passen würde und b) gerade Orthodoxie ist nichts "worüber" man sich "mal informieren" lässt. Ich halte das für einen 21.-Jahrhundert-Reflex.
P. Florenskij: "Es wird erzählt, dass man das Schwimmen im Ausland jetzt an Geräten, auf dem Boden liegend, lernt. Genauso kann man auch Katholik oder Protestant werden - nach Büchern, ohne irgendwann mit dem Leben in Berührung gekommen zu sein - im eigenen Arbeitszimmer. Aber um orthodox zu werden, muss man augenblicklich in das Element der Orthodoxie selbst eintauchen, orthodox zu leben beginnen - einen anderen Weg gibt es nicht."
Auch wenn P.Florenskij hier vielleicht etwas ungerecht den Katholiken und Protestanten gegenüber war, so meine ich, im Grunde hat er Recht. Man kann nicht dadurch, dass man ein Buch/Flyer über die Liebe liest oder ein Proseminar/einen Vortrag dazu besucht lernen und erfahren, was Liebe ist.

Und dazu gehört

2) "Der Glaube", so schrieb es Paulus, "kommt vom Hören und wie soll jemand hören,. wenn ihm nicht gepredigt wird?" (etwas frei). Paulus hat das GESCHRIEBEN, also hätte es für ihn sehr wohl die Möglichkeit gegeben, die "Informationen" schriftlich weiterzugeben. Hat er aber nicht! Und ich meine, aus gutem Grund. Glaubenserfahrungen sind keine Informationen über etwas sondern Zeugnisse von Menschen von etwas (jemandem) und die sind nur im persönlichen Kontakt (im Hören eben) zu vermitteln. Es ist ja auch zum Vergleich ein riesen Unterschied, ob ich mich per Flyer 'über' die Hungersnot in Pakistan oder im Sudan 'informiere' oder mit jemendem aus dem Sudan spreche, der mir davon erzählt.

Ich finde
I) wir sollten kleine Flyer entwicklen mit Fragestellungen wie: Was sind Ikonen? Wie sieht eine orthodoxe Kirche aus und warum? Warum trägt der Priester solche Art von Gewändern? usw. und sie solchen Menschen in die Hand geben, die sich die Mühe gemacht haben, in eine Kirche zu gehen und aktiv zu suchen (Tel nach einem Fernsehgottesdienst ist mir etwas zu wenig Einsatz). Wer körperlich nicht kann, sollte von einem Besuchsdienst der Ortsgemeinde besucht werden. (Und davon sollte sich die Ortskirche nicht per Flyer freikaufen können)

II) Das, was wir an Informationen verschicken, sollte eine Liste mit Gemeinden in der Nähe des Anrufers samt Adressen von Gemeindemitgliedern sein, die sich bereit erklärt haben, auf solche Anfragen einzugehen und sich für Gespräche/Besuche/Kirchenführungen usw Zeit zu nehmen. Das sollte NICHT die Aufgabe der Priester sein. Deren Zeit ist zu kostbar.
Ich erwarte von den Interessenten auch ein Mass an Aktivität, ein Suchen, nicht ein: "Schick mal was zum Lesen rüber!" das reicht nicht. (da war doch was mit den Perlen . . . . 0der?)
Liebe Grüsse
Benedikt

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 237
Registriert: 22.06.2010, 14:39
Religionszugehörigkeit: katholisch

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Florianklaus » 10.05.2012, 08:43

Ein Auto ist auch zu kompliziert, um es in einer Broschüre von 20 Seiten abzuhandeln. Wenn Ihr wollt, daß möglichst viele Menschen die Orthodoxie kennenlernen, ist es vielleicht eher kontraproduktiv, die Hürden zu hoch zu legen. In vielen Gegenden und Städten ist es übrigen nicht einfach, die Orthodoxie persönlich kennen zu lernen.

Benutzeravatar
Christ7777777
Beiträge: 230
Registriert: 02.11.2011, 19:47
Religionszugehörigkeit: griechisch-orthodox

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Christ7777777 » 10.05.2012, 14:03

also hier in kassel singen viele der wohlgesinnten russischen Gläubigen mit...wenn ich mitsingen würde, würde ich leider Gottes rot anlaufen -.- was ich immer hasse wenn das passiert...^^
Die Liebe macht dich närrisch. Im Guten Sinne jetzt. ;)
Dum Didl dei Dum dum dum.

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1927
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Igor » 10.05.2012, 18:33

XB!

Christ7777777 hat geschrieben:also hier in kassel singen viele der wohlgesinnten russischen Gläubigen mit...


Lieber Michael, danke für die Info – Du schreibst mir quasi aus dem Herzen. Denn Deine Frage, lieber Lazzaro:

Lazzaro hat geschrieben: Warum singen die russischen Gläubigen so wenig?


…ist in ihrer Pauschalierung wenig zielführend. Als unser Musikexperte hier müsstest Du eigentlich am ehesten wissen, dass andere Faktoren, als Zugehörigkeit zu einem Patriarchat oder die Nationalität diesbezüglich ausschlaggebend sind. Wichtiger sind der Chor und vor allem sein Leiter (bzw. meistens Leiterin). Davon,
  • welche Choräle ausgewählt und dann gesungen werden,
  • ob der Chor ein ‚echter‘ Gemeindechor oder eine Zusammenstellung von Individualisten ist, die eigentlich ihr täglich Brot in der örtlichen Oper verdienen, oder
  • ob jede Woche ein neuer Choral ausprobiert wird, anstatt eine gewisse Kontinuität walten zu lassen, die das Mitsingen erleichtert,
hängt es m.E. viel stärker ab, ob ein schöner Gemeindegesang zustande kommt, bei dem sich alle beteiligen (die Zusammenstellung ist mit Sicherheit unvollständig).

In Christo
Igor

PS An dieser Stelle möchte ich unbedingt der Chorleiterin unserer Gemeinde danken, die es wirklich geschafft hat, dass sich mit dem Chorgesang eine unbeschreibliche Gebetsstimmung während des Gottesdienstes einstellt.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1927
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Igor » 10.05.2012, 19:05

XB!
Alexej hat geschrieben: Hat jemand Ideen, bzw. ist jemand bereit, an der Erstellung einer solchen Brochüre mitzuarbeiten? Oder gibt es sogar etwas ähnliches? Es kann auch ein kompilierter Text werden.


Lieber Vr. Diakon,

wie schon Benedikt und Florianklaus schrieben: Literatur ist da, Broschüren gibt es auch schon, einige davon ja auch in der „Orthothek“. An was fehlt es konkret?

Ein Großteil der Informationen ist schon in diesem Portal hier verfügbar. Natürlich können wir auch unsere :arrow: FAQ ausbauen und in einen Flyer gießen, der dann per Post verschickt werden kann. Aber angesichts der Tatsache, dass 80 % der Bevölkerung dieses Landes das Internet nutzen (http://www.internetworldstats.com/eu/de.htm) dürfte dieser moderne Verbreitungsweg eher das Mittel der Wahl sein.

Zentrale Anlaufstelle sind an sich OBKD/KOKiD, da gibt es auch das Gemeindeverzeichnis in Papierform etc.

Aber nochmal zu den Büchern: Da hängt es immer ab, was derjenige/diejenige sucht:

Ist er schon christlich „vorgebildet“, ist m. E. dieses Buch das Mittel der Wahl: Erzpriester Sergius Heitz „Christus in euch: Hoffnung auf Herrlichkeit. Orthodoxes Glaubensbuch“ , ISBN 3-525-56832-0

Soll es eher etwas für Kinder sein, dann: Andrej Lorgus: „Orthodoxes Glaubensbuch“, Verlag Der christliche Osten, Würzburg, 2001. ISBN 3-927894-33-8

Interessiert sich jmd. eher für die Beziehungen zwischen Orthodoxer Kirche, der hiesigen Gesellschaft und derer Großkirchen, dann ist es eher das von Thuja empfohlene Werk:

Thuja hat geschrieben:Athanasios Basdekis: Die orthodoxe Kirche, eine Handreichung für nicht-orthodoxe und orthodoxe Christen und Kirchen, ich hab's noch aus dem Lembeck-Verlag, offenbar gibt's aber nun eine neuere Version, die von der eva übernommen wurde:
http://www.eva-leipzig.de/product_info. ... irche.html
für 13.- Euro.


Ich hatte es mir aus diesem Anlass nochmal zur Hand genommen (ich habe die Ausgabe von 2003 bzw. 2004) - es kann zu diesem Zweck durchaus empfohlen werden.
In dieser aktualisierten Handreichung wird ein zeitgemäßes und aktuelles Bild der Orthodoxen Kirche in Deutschland gezeichnet mit Informationen und praktischen Hinweisen für die Begegnung mit orthodoxen Christen. Die Handreichung bietet einen ersten Einstieg in die orthodoxe Theologie und Kirche und will ein Wegweiser sein, in dem das Wesentliche über das orthodoxe Selbstverständnis gesagt wird.


Einen Einblick kann man hier nehmen.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Nassos » 08.07.2012, 01:10

Igor hat geschrieben:PS An dieser Stelle möchte ich unbedingt der Chorleiterin unserer Gemeinde danken, die es wirklich geschafft hat, dass sich mit dem Chorgesang eine unbeschreibliche Gebetsstimmung während des Gottesdienstes einstellt.

Oh ja, hat mich sehr beeindruckt, und Euer Chor ist wirklich sehr gut. Ich weiß nicht, ob ich sie im September sehe, aber würden würde ich sehr gerne, lieber Igor!

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1927
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Igor » 29.06.2013, 18:48

Grüß Gott!

die diesjährige Übertragung eines orthodoxen Gottesdienstes im ZDF wird am 07.07.2013 von 09:30 bis 10:15 Uhr statt finden.

Details dazu auf der Webseite der Sendung.

Ich zitiere mal aus der Ankündigung:

Orthodoxer Gottesdienst mit Bischof Bartholomaios von Arianz und Erzpriester Sokratis Ntallis

In diesem Jahr überträgt das ZDF den orthodoxen Gottesdienst aus der Metropolitankathedrale der Griechisch-Orthodoxen Metropolie in Deutschland in Bonn. Sie ist Sitz des Vorstehers der rund 450.000 griechisch-orthodoxen Gläubigen in Deutschland, Metropolit Augoustinos. Zugleich ist an der Kathedrale der Heiligsten Dreieinigkeit (griechisch: Agia Trias) eine der über 70 Kirchengemeinden angesiedelt, die zur Metropolie gehören.

Die Kathedrale, ein Zentralbau auf dem Grundriss eines griechischen Kreuzes, wurde Mitte der 1970er Jahre errichtet und 1978 durch Metropolit Irineos geweiht. Die Ausmalungen mit den traditionellen byzantinischen Ikonen und Heiligenmotiven wurden erst 2010 fertig gestellt und umfassen eine Fläche von rund 600 Quadratmetern.

Zelebranten der Göttlichen Liturgie sind Bischof Bartholomaios von Arianz, Vikarbischof der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland, und der Pfarrer der Ortsgemeinde, Erzpriester Sokratis Ntallis. Die Gottesdienste werden in griechischer und deutscher Sprache gefeiert. Der Chor der Gemeinde gestaltet die Göttliche Liturgie mit.

Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit, mit Vertretern der Orthodoxen Kirche in Deutschland telefonisch Kontakt aufzunehmen: Tel. 0700 / 14 14 10 10 - bis 15 Uhr (6,3 Ct. / Min. aus dem Festnetz der Dt. Telekom; Mobilfunktarife können abweichen).


In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 237
Registriert: 22.06.2010, 14:39
Religionszugehörigkeit: katholisch

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Florianklaus » 01.07.2013, 11:10

Wieso werden eigentlich nur 45 min übertragen? Dauert die Liturgie nicht viel länger?

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1482
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Priester Alexej » 01.07.2013, 17:29

Florianklaus hat geschrieben:Wieso werden eigentlich nur 45 min übertragen? Dauert die Liturgie nicht viel länger?

So sind die Vorgaben des ZDF, für alle Konfessionen. Wir können daran nichts ändern.
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1927
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Igor » 07.07.2013, 09:10

Leider hat das ZDF ein technisches Problem bei der Übertragung des Gottesdienstes aus Bonn nach Mainz. :(

Daher wird ein Ersatzprogramm gesendet - ein aufgezeichnetes Konzert aus der ev. Frauenkirche in Dresden. Leider war die Informationspolitik des ZDF etwas spärlich, es reichte nur für eine im Sekundenbereich liegende kurze Einblendung einer Information dazu, nachdem schon über die Hälfte des Konzerts verstrichen war. :roll:

Der orth. Gottesdienst in Bonn wird aufgezeichnet und vermutlich zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

holzi
Beiträge: 1261
Registriert: 17.12.2008, 08:29
Religionszugehörigkeit: röm. katholisch
Wohnort: Regensburg

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon holzi » 07.07.2013, 09:21

War bestimmt die griechische Regierung, die die Sendung abgeschaltet hat. Grummel
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll. (Adolph Kolping 1813-1865)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1927
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Göttliche Liturgie im ZDF

Beitragvon Igor » 07.07.2013, 09:42

Letzte Info:

Ab heute abend wird die Aufzeichnung des Gottesdienstes auf der zugehörigen Sendungswebseite des ZDF im Web verfügbar sein (s.a. o.g. Link).
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)


Zurück zu „Bücher, Webseiten und Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast