Seite 1 von 1

Verhältnis der orthodoxen Kirchen zur Wissenschaft

Verfasst: 16.09.2018, 13:28
von Marvin
Liebe Freunde,

ich habe eine Frage an euch persönlich und eure jeweilige Kirche.

Viele Jahrhunderte dürfte der Glaube und die Wissenschaft in keinem guten Verhältnis zueinander gestanden haben. Besser gesagt, sie standen in einem ziemlich groben Widerspruch zueinander. Vieles wirkte unvereinbar. Man ging im Materialismus davon aus das alles im zusammenspielen einiger kleinster Teile liegt und ein Gott darin keinen platz hat. Je weiter wir Stoßen, desto mehr lässt sich das Weltbild des Materialismus wiederlegen.

Ich erinnere mich gerne an meine Erste Lesung (Physik) als beide Dozenten sich ein Spiel der besonderen Art lieferten.
Ein Dozent las aus der Bibel vor und der andere aus dem Script.

Und Tatsächlich war die Bibel eine im Grunde recht verständliches abbild dessen was die Erkenntnisse der Modernen Physik liefern.

Frage ich heute im Institut viele der wissenschaftlichen Mitarbeiter "Hat Gott in unserem Weltbild einen Platz?", so bejaht eine deutliche Mehrheit die Frage ohne zu zögern.

Jetzt die Frage an euch alle. Wie steht ihr zum Thema Glaube und Wissenschaft?
Für euch unvereinbar? Oder doch in einem zusammenspiel?

Liebe Grüße und einen gesegneten Sonntag
Marvin

Re: Verhältnis der orthodoxen Kirchen zur Wissenschaft

Verfasst: 16.09.2018, 21:00
von Christian
Mein früheres Spezialgebiet: (Astro)Physik und als "Hilfswissenschaft" dazu Mathematik.

Mein heutiges Spezialgebiet: orthodoxer Glauben und dessen Geschichte.

Und das ist alles vereinbar in einem Leben. Wobei die letzten Dinge die höchsten sind.

Re: Verhältnis der orthodoxen Kirchen zur Wissenschaft

Verfasst: 17.09.2018, 17:29
von Igor
Grüß Gott!

Schaut mal bitte in :arrow: diesen Strang, da gibt es viele nützliche Informationen.

In Christo
Igor