Konventierung zum orthodoxen Christentum

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Fillip
Beiträge: 4
Registriert: 23.11.2016, 13:44
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Konventierung zum orthodoxen Christentum

Beitragvon Fillip » 23.11.2016, 20:53

Guten Abend,
ich hätte eine Frage. Seit ein langer Zeit habe ich mir Gedanken gemacht, ob ich zum orthodoxen Christentum konvertiere.....das Problem an der Sache ist, dass ich keine Orth.Kirche oder Priester finde. Viele serbische und russische Freunde sagten zu mir, dass ist eine sehr gute Entscheidung, weil ich Gemeinschaft und eine große glaube an Gott bekomme. Stimmt das? Können Sie mir bitte aufklären? Danke für eine Antwort :)

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 876
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Konventierung zum orthodoxen Christentum

Beitragvon Thuja » 23.11.2016, 23:55

Hallo Filip,

da Deine Frage nicht zwingend nur von einem Priester beantwortet werden kann, habe ich mir erlaubt, sie hierher zu verschieben, wo Du sicher im Austausch mit uns "normalen Foris" noch eine Menge Infos kriegen kannst.

Darf ich fragen, weshalb Du zur Orthodoxie konvertieren möchtest? Bist Du in der evangelischen Kirche nicht mehr "zufrieden", hast Du Dinge da entdeckt, von denen Du merkst, es fehlt Dir davon mehr Intensität, oder überhaupt etwas?
Wenn Du serbische oder russische Freunde hast - sie gehen doch sicher auch mal in ihre orthodoxe Kirche in den Gottesdienst, warst Du da schonmal mit dabei?
Dann kannst Du die Priester dort doch auch ansprechen oder Deine Freunde bitten, dass sie Dir den Kontakt herstellen, wenn Du Dich selbst nicht traust...
Wenn Du auf der Suche nach einer orthodoxen Gemeinde in Deiner Nähe bist und noch keine gefunden hast, kannst Du hier gucken, wo sich die nächste befindet:
viewtopic.php?f=98&t=2715
und
viewtopic.php?f=98&t=3393

Für weitere Fragen sind wir gern offen!

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Hetairos
Beiträge: 73
Registriert: 07.05.2014, 15:15
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: Konventierung zum orthodoxen Christentum

Beitragvon Hetairos » 24.11.2016, 00:17

Lieber Fillip,
Herzlich Willkommen im Forum.
Gleich zu Deinen Fragen: Mit der Gemeinschaft ist das nach meiner Erfahrung eine Sache. Zum einen sind die orthodoxen Gemeinden in der Diaspora, was das Gemeinschaftsgefühl vor Ort sicher stärkt. Da darf man nicht vergessen, dass viele zu den Gemeinden kommen, da sie dort ihre Muttersprache sprechen können und dann kann es vorkommen, dass Du Dich eher fremd fühlst. Zum anderen ist aber der Glaube so fest, dass Dich niemand ausstoßen wird. Daher würde ich immer Geduld mitbringen. Oder meintest Du die Gemeinschaft mit Gott? Die würde sich mit Deiner zweiten Frage verbinden: Je mehr Dein Glaube wächst, umso mehr die Gemeinschaft mit Gott. Letztlich musst Du für alle drei Antworten Geduld mitbringen, den Glauben und die Bereitschaft, Dich einzubringen. Es heißt, orthodox zu sein, sei nicht leicht - aber es lohnt sich.
Viel Glück
Aν πεθάνεις, πριν πεθάνεις, δεν θα πεθάνεις, όταν πεθάνεις!

Fillip
Beiträge: 4
Registriert: 23.11.2016, 13:44
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Re: Konventierung zum orthodoxen Christentum

Beitragvon Fillip » 24.11.2016, 07:56

Ich fühle mich in ev. Kirche nicht sicher und nicht Gemeinschaft aufgehoben. Das Problem an der Sache ist, dass wir keine orthodoxe Kirche in der Stadt haben bzw. eine Gemeinde, daher feiern meine Freunde zuhause Gottesdienst, wo ich auch einmal dabei war und habe mich gleich wie Zuhause Gefühlt. Ich fand den Gottesdienst der schön.

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 876
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Konventierung zum orthodoxen Christentum

Beitragvon Thuja » 24.11.2016, 13:50

Hallo Filip,

wie gesagt, in der Liste, die ich Dir schon verlinkt habe, kannst Du Dir die nächstgelegenen orthodoxen Gemeinden aussuchen. Du kannst uns natürlich auch sagen, wo konkret Du bist, dann können wir Dir vielleicht direkt weiterhelfen.
Oft bleibt halt nichts anderes übrig, als ein Stückerl zu fahren, bis man in einer orthodoxen Gemeinde/Kirche den Gottesdienst mitfeiern kann, katholische und evangelische Kirchen gibt's hier viel öfter natürlich.

Wenn Deine Freunde zuhause den Gottesdienst gefeiert haben, war ja ein Priester dabei, oder? Dann hättest Du ihn doch ansprechen können?!
Hast Du Dich denn ansonsten schon über die Orthodoxie informiert, haben evtl. Dir Deine Freunde schon mehr Infos gegeben? Oder war der gemeinsame Gottesdienst der "Anstoß"?
Das "sich-zuhause-Fühlen" im orthodoxen Gottesdienst ist jedenfalls schon ein wichtiger Hinweis für Dich!

Ja, das mit der Gemeinschaft ist auch in der evangelischen Kirche nicht immer einfach, es sind halt überall Menschen mit "Ecken und Kanten"... aber "nicht sicher" fühlen - was meinst Du damit?

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Fillip
Beiträge: 4
Registriert: 23.11.2016, 13:44
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Re: Konventierung zum orthodoxen Christentum

Beitragvon Fillip » 24.11.2016, 14:28

Es gab kein Priester, leider....sonst hätte ich ihn schon angesprochen. Also, meine Freunde haben nur erzählt, das die Orthodoxie nach dem Julianischen Kalender sich richtet und das Weihnachten am 7. Januar ist. Ich sollte auch die Kirchensprache lernen wie Russisch, Griechisch oder serbisch. Mehr Informationen nicht.
Mein Wohnort ist Bremerhaven

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 876
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Konventierung zum orthodoxen Christentum

Beitragvon Thuja » 24.11.2016, 15:35

Hallo Filip,

lt den oben genannten Listen gibt's in Bremerhaven eine serbisch-orthodoxe Kirchengemeinde:
BREMERHAVEN
SOK Gemeinde (in der Matthäus-Kirche) – 27570 Bremerhaven, Schillerstr. 128 a
Pfarrer: Priester Saša Momirović, s. Bremen:
Gemeinde „Hl. Georg“ (in der Fleetkirche) - 28219 Bremen-Walle, Storchenweg 1, Tel. / Fax: 0421 / 39 33 23
Web-Seite: http://www.spc-bremen.de (diese Webseite ist aber offensichtlich nicht mehr aktuell)
E-Mail: SOKGHann@aol.com
Pfarrer: Protonamesnik Saša Momirović, Storchenweg 91, 28219 Bremen, Tel. 0421/39 33 23, Fax: 0421 / 393 323; Mobil: 0179 / 323 84 36 bzw. 0157-396 105 51 (diese Nummer scheint aktueller zu sein!) direkt hier: http://www.orthodoxie-in-deutschland.de ... haven.html

Dann hab' ich noch eine russisch-orthodoxe Gemeinde in Bremerhaven gefunden, die wohl auch zu Bremen gehört:
http://www.rokmp.de/de/churches/evangel ... -michaels/
Also nähere Infos hier:
Russisch-Orthodoxe-Kirche des Moskauer Patriarchats
(Berliner Diözese [K. d. ö. R] Kirche der Hl. Kaiserlichen Märtyrer in Bremen) St.-Bonifatius-KircheLeipziger Str. 2928215 Bremen
Während der Umbauphase in St. Bonifatius findet der Gottesdienst statt in der Kirche Kleine Westerholzstr. 17, 28309 Bremen-Hemelingen.
Gottesdienste:
Sonntags um 10:00 Uhr Göttliche Liturgie
Jeden 1. Samstag des Monats um 10:00 Uhr Liturgie in deutscher Sprache sowie an großen orthodoxen Feiertagen.
Kontakt: Priester Alexander Bertash Telefon: 0421 /428 05 077 oder 0176/ 845 63 902, E-Mail: bert14@yandex.ru
E-Mail: priester-a.bertasch@bremen-hram.de oder auch a.bertasch@bremen-hram.de
Webseite: http://www.bremen-hram.de
Gemeindesekretär: Lektor Maksym Gorshenin Telefon: 0176/ 703 32 067, E-Mail: maksym@uni-bremen.de

Und in Bremen, das ist ja nicht sooo weit weg von Bremerhaven und bestimmt mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar (nehme ich an), ist die Auswahl an orthodoxen Gemeinden noch viel größer, musst mal genauer gucken...

Ein orthodoxer Gottesdienst ohne Priester?? Das klingt für mich merkwürdig. Sind Deine Freunde "Altgläubige"?

Als Informationsbuch zur Orthodoxie kann ich Dir folgendes empfehlen:
http://edition-hagia-sophia.de/index.ph ... ismus.html
(Ich hab' die alte Ausgabe noch davon, ich glaub', die neue gibt's aber schon, obwohl auf der Seite noch 'was von "in Vorbereitung" steht)
Fang' am besten erst mal damit an, wenn Du Dich da "wiederfindest", kannst Du Dir ja ggf. in Bremen mal die einzelnen orthodoxen Kirchengemeinden durch Besuche genauer ansehen und dann überlegen, in welcher Jurisdiktion Du Dich am "heimischsten" fühlst, mit den Priestern dort sprechen, etc.

Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter!

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Fillip
Beiträge: 4
Registriert: 23.11.2016, 13:44
Religionszugehörigkeit: evangelisch

Re: Konventierung zum orthodoxen Christentum

Beitragvon Fillip » 24.11.2016, 16:10

Das hilft auf jeden Fall weiter....ich bedanke mich dafür :)


Zurück zu „Frage – Antwort“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste