Orthodoxe Lehre

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Evgenia
Beiträge: 1
Registriert: 23.03.2016, 13:34
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Orthodoxe Lehre

Beitragvon Evgenia » 23.03.2016, 18:33

Hallo zusammen. Ich habe im Internet oft mitbekommen, dass einige Menschen, vor allem Freikirchler die orthodoxe Lehre als eine Irrlehre bezeichnen. Ich war immer sehr davon überzeugt, dass dies natürlich nicht stimmt.
Sie sagen, dass die Lehre Unibiblisch sei, da wir Ikonen verehren und zum Beispiel unser Fasten ebenfalls unbiblisch ist. Und die Apostel hätten es ja früher nicht so gemacht wie wir es jetzt tun. Meine Frage hierbei ist, wie die Apostel es damals gemacht haben? Und ob es stimmt, dass sie es anders gemacht haben als die orthodoxen?

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 884
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Orthodoxe Lehre

Beitragvon Thuja » 23.03.2016, 19:05

Hallo Evgenia,

ich habe Deine Frage hierher verschoben, da nicht zwingend nur Priester darauf antworten können.
Hier werden sich sicher mehr dazu äußern.
Zur Ikonenverehrung haben wir schon einige Postings, zum Fasten ebenso, bitte bemühe doch einmal die Suchfunktion.
Danke!

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Łukasz
Beiträge: 85
Registriert: 16.12.2015, 19:33

Re: Orthodoxe Lehre

Beitragvon Łukasz » 24.03.2016, 09:06

Evgenia hat geschrieben:Hallo zusammen. Ich habe im Internet oft mitbekommen, dass einige Menschen, vor allem Freikirchler die orthodoxe Lehre als eine Irrlehre bezeichnen. Ich war immer sehr davon überzeugt, dass dies natürlich nicht stimmt.
Sie sagen, dass die Lehre Unibiblisch sei, da wir Ikonen verehren und zum Beispiel unser Fasten ebenfalls unbiblisch ist. Und die Apostel hätten es ja früher nicht so gemacht wie wir es jetzt tun. Meine Frage hierbei ist, wie die Apostel es damals gemacht haben? Und ob es stimmt, dass sie es anders gemacht haben als die orthodoxen?


Hallo Evgenia,

ich bin selbst jetzt nicht so theologisch bewandert, dass ich dir aus dem Stand jene Bibelstellen oder Zitate der Kirchenväter widergeben kann, die diese evangelikale/freikirchliche Behauptung widerlegen können. Dazu gibt es hier im Forum weitaus kompetentere Ansprechpartner als mich. Ich möchte dennoch meinen Senf dazu geben: Was Evangelikale/Freikirchler so alles im Bereich der Theologie behaupten, dass kannst und darfst du ruhig in die Tonne kloppen. Es gibt mehr als 30.000 (!) verschiedene evangelikale/freikirchliche Konfessionen/Denominationen/Sekten. Jede einzelne diese "Sekten" behauptet von sich, die einzig richtige Form der Bibelauslegung zu praktizieren. Dabei erkennen sie oft nicht mal untereinander die Theologie der jeweils anderen evangelikalen/freikirchlichen Sekte an. Oft erkennen sie sogar noch nicht mal die Taufen untereinander an. Bei den Evangelikalen/Freikirchlern ist die Theologie sehr "flach" und es gibt keinen einheitlichen Ausbildungsstandard dafür, wer sich alles bei den Evangelikalen/Freikirchlern als "Theologe" bezeichnen darf. Jede Pfeife in den evangelikalen/freikirchlichen Gemeinden, die sich dazu "berufen" fühlt, kann und darf die Bibel so auslegen, wie sie möchte und aus dieser Bibelauslegung sogar gleich noch eine eigene neue "(Pseudo-)Kirche" gründen. Von solchen Leuten darfst du dich als russisch-orthodoxe Christin nicht verunsichern lassen. Leute, die so einen unqualifizierten Unsinn über die Orthodoxie von sich geben, musst du echt nicht ernst zu nehmen. Die Orthodoxie steht auf sicherem Grund, daran brauchst du nicht zu zweifeln. Sei stolz auf deinen Glauben. Leben deinen Glauben und gehe mit gutem Beispiel als orthodoxe Christin voran, damit bringst du solche "Kritiker" am ehesten zum Schweigen.

Kai
Beiträge: 119
Registriert: 20.10.2013, 10:45
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Südhessen

Re: Orthodoxe Lehre

Beitragvon Kai » 24.03.2016, 11:05

Ein Argument (unter vielen) ist sicherlich, dass der Kanon der Bibel erst 300 Jahre nach Christus verbindlich beschlossen wurde - bewahrt durch die Tradition und die frühen Kirchenväter. Vor diesem Hintergrund wäre dann also nach protestantischer Argumentation die Bibel selbst unbiblisch (zumindest das Neue Testament).
Schaut man sich dann noch die Rezeption einzelner Texte an (z.B. die Offenbarung, die es "gerade so" in den Kanon geschafft hat oder die Clemensbriefe, die es eben nicht geschafft haben) wird, zumindest in meinem Verständnis, der Aufbau der Hl. Schrift etwas (man möge mir den laxen Ausdruck verzeihen) luftiger: Klar gibt es einen festen Kanon, der auch gegen Fälschungen und Irrlehren verteidigt werden musste, aber er steht eben auch nicht völlig losgelöst im Raum bzw. ist vom Himmel gefallen.
Grüße, Kai.

Benutzeravatar
Dschorik
Beiträge: 84
Registriert: 03.01.2016, 18:24
Religionszugehörigkeit: orthodox
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxe Lehre

Beitragvon Dschorik » 24.03.2016, 23:07

Da Christus ist wahrer Gott und wahrer Mensch, also darf ER auch als dieser abgebildet werden.
Wir verehren bei Ikonen den darauf Abgebildeten und nicht das Holz / Brett....
Ich würde mich mit evangelikalen / freikirchlichen Beschimpfungen garnicht belasten. Wurde auch schon als Kannibale beschimpft, wegen der hl. Kommunion....
mehr muss man da nicht sagen...
An jedem Ort sind die Augen Jahwes, / wachend über Böse und Gute! (Spr. 15, 3)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 1924
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxe Lehre

Beitragvon Igor » 27.03.2016, 17:00

Evgenia hat geschrieben:Meine Frage hierbei ist, wie die Apostel es damals gemacht haben? Und ob es stimmt, dass sie es anders gemacht haben als die orthodoxen?


Der Apostel Lukas war der erste Ikonenmaler, s.a. :arrow: Orthpedia.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Sara
Beiträge: 5
Registriert: 28.03.2016, 00:33
Religionszugehörigkeit: mazedonisch-orthodox

Re: Orthodoxe Lehre

Beitragvon Sara » 30.03.2016, 00:32

Wo finde ich die Postings zur Ikonenverehrung und Fasten?

Nikolaj
Beiträge: 445
Registriert: 08.03.2011, 09:17
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Trier

Re: Orthodoxe Lehre

Beitragvon Nikolaj » 30.03.2016, 09:01

Liebe Sara,
ich glaube, es gibt einige Diskussionen hier im Forum, in denen diese Themen behandelt wurden. Am Besten findest du die Beiträge über die Suchfunktion im Forum.

Gruß
Nikolaj

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 918
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Orthodoxe Lehre

Beitragvon Lazzaro » 22.04.2016, 13:09

Hallo Evgenia!
Willkommen im Forum.

Schau mal hier: Orthodoxie im Licht der Bibel
viewtopic.php?t=3043

Lazzaro
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54


Zurück zu „Frage – Antwort“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste