zusammen leben in "wilder Ehe"

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Klaus
Beiträge: 3
Registriert: 29.09.2015, 10:07
Religionszugehörigkeit: ohne

zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Klaus » 30.09.2015, 09:07

Guten Tag,
ich habe eine Frage zum zusammen leben von Mann und Frau in „Wilder Ehe“.
Ich (aus der evangelischen Kirche ausgetreten) habe vor 3 Jahren meine Freundin (russisch-Orthodoxe) kennen gelernt. Nun leben wir seit Mitte dieses Jahres zusammen. Meine Freundin ist gläubig, und ich mache mir nun Gedanken, weil sie ja in Sünde lebt. Gern würde ich ihr den geheimen Wunsch nach Legalisierung unseres zusammen Lebens ermöglichen.
Kann man auch nur eine Ehe vor Gott schließen ohne eine Standesamtliche Ehe vorher zu schließen?

Danke schon einmal im voraus.

Mit freundlichem Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 449
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Mary » 30.09.2015, 09:50

Klaus hat geschrieben:Guten Tag,
ich habe eine Frage zum zusammen leben von Mann und Frau in „Wilder Ehe“.
Ich (aus der evangelischen Kirche ausgetreten) habe vor 3 Jahren meine Freundin (russisch-Orthodoxe) kennen gelernt. Nun leben wir seit Mitte dieses Jahres zusammen. Meine Freundin ist gläubig, und ich mache mir nun Gedanken, weil sie ja in Sünde lebt. Gern würde ich ihr den geheimen Wunsch nach Legalisierung unseres zusammen Lebens ermöglichen.
Kann man auch nur eine Ehe vor Gott schließen ohne eine Standesamtliche Ehe vorher zu schließen?

Danke schon einmal im voraus.

Mit freundlichem Gruß
Klaus
Hallo Klaus, willkommen im Forum.

Was genau meinst Du mit "Ehe vor Gott schließen"? Eine orthodoxe Ehekrönung wird setzt voraus, dass beide Partner orthodox und gläubig sind. Glaubst Du denn an Gott? Könntest Du Dir vorstellen, Dich auf eine längere Vorbereitungszeit mit Katechese einzulassen?

Ob Krönung ohne standesamtliche Trauung möglich ist, weiss ich nicht. Warum schliesst Du derzeit die offizielle Eheschliessung aus?

Ich hoffe, das hilft Dir weiter
lg Mary
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

Klaus
Beiträge: 3
Registriert: 29.09.2015, 10:07
Religionszugehörigkeit: ohne

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Klaus » 30.09.2015, 10:51

Hallo Mary,
vielen Dank für die nette Begrüßung.

Als erstes, ja ich glaube an Gott, aber nicht mehr an die evangelische Kirche und deren Vertreter.
Deine Frage, ob ich bereit bin mich auf eine neue Kirche einzulassen, ist nicht so einfach zu beantworten. Dazu kenne ich die orthodoxe Kirche zu wenig. Ich bin gerade dabei mir einen Überblick darüber zu verschaffe. Es wird bestimmt noch eine Weile dauern bis ich eine Antwort gefunden habe.
Warum wir nicht standesamtlich Heiraten ist ganz einfach: aus wirtschaftlichen Gründen.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 449
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Mary » 30.09.2015, 11:06

Klaus hat geschrieben:Dazu kenne ich die orthodoxe Kirche zu wenig. Ich bin gerade dabei mir einen Überblick darüber zu verschaffe.
Lieber Klaus,
wir hier sind gerne bereit, Dir zu helfen, dieses "bestgehütete Geheimnis" ein wenig zu lüften. Stell gerne Deine Fragen, auch per privatmail, wenn Du das möchtest.
Mit dem gemeinsamen Glauben an Gott habt ihr eine gute Basis für eine gelingende Ehe. Der Rest - die formalen Dinge - lassen sich sicher lösen.

lg Mary
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Priester Alexej » 30.09.2015, 13:10

Lieber Klaus,

in der Orthodoxen Kirche können auch ein Orthodoxer und ein Evangelischer getraut werden, aber beide müssen natürlich Mitglieder ihrer Kirche sein. In der Russischen Orthodoxen Kirche ist auch eine Traung ohne Standesamt nicht möglich - in der standesamtlichen Ehe gehen die Ehepartner Verpflichtungen einander gegenüber ein, was aus kirchlicher Sicht ebenfalls ein unabdingbarer Teil der Ehe ist.

IC
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 449
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Mary » 30.09.2015, 14:51

Priester Alexej hat geschrieben:Lieber Klaus,

in der Orthodoxen Kirche können auch ein Orthodoxer und ein Evangelischer getraut werden,
IC
Oh, da habe ich wieder was gelernt. Ich dachte, das gehe nur mit Katholiken.

Werden denn bei einer solchen Trauung Vorschriften/Wünsche geäussert in Bezug auf die Erziehung der Kinder?
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

Oliver
Beiträge: 6
Registriert: 29.09.2015, 19:49
Religionszugehörigkeit: Orthodoxer Christ (Serbisch)

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Oliver » 30.09.2015, 14:54

Sie lebt in Sünde und du nicht?
Eine Ehe ist ein heiliges Sakrament in der Orthodoxen Kirche und findet vor Gott statt der im
Beisein ihrer und deiner Eltern euch segnet als gemeinsamen Bund bis zu eurem Tod.
Drei Familien werden damit zu einer Familie zusammen mit allen Heiligen und unserem Herrn Jesus Christus als eine Gemeinschaft.
Da gibt's keine Kompromisse weil das eine Heilige Sache ist die du erfahren kannst wenn du ein Mann bist.
Sprecht mit einem Priester in ihrer Kirche und regelt das.
Denn ihr seid noch nicht eins sondern im ungeregelten Beisammen sein das nichts mit Glauben zu tun hat.
Glaube heißt auch Treue im Sinne Gottes und in vielen Sprachen.
Die Grundlage einer gesunden Familie kann nur Gott bestimmen und nicht diese Wilde Welt mit ihrer Modernen Leitkultur einer "Wilden Ehe".
Das Sakrament gibt es nicht damit es übergangen wird und was das Standesamt betrifft geht es um Weltliche Sicherstellungen.

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Igor » 30.09.2015, 19:48

In diesem Zusammenhang ist vielleicht das Dokument von EKD und OBKD interessant:

:arrow: Ehen zwischen evangelischen und orthodoxen Christen und Christinnen
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Nikolaj
Beiträge: 475
Registriert: 08.03.2011, 09:17

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Nikolaj » 01.10.2015, 11:32

Lieber Klaus, frag doch mal den Priester in eurer Gemeinde. Wenn du evangelisch-lutherisch getauft bist, wird die Taufe (mindestens in der Russisch-Orthodoxen Kirche) anerkannt. Somit könnt ihr euch "krönen" lassen. Ich glaube nicht, dass aus theologischer Sicht eine kirchliche Ehe die standesamtliche voraussetzen würde. Das sind eher rechtliche Sachen, aber, man übernimmt mit der Ehe ja eine Verpflichtung für einander, für die Kinder, aber auch in der Gesellschaft. Es ist aber auch eine Absicherung des Partners und der Kinder, sollte eine Scheidung eintreten - das wäre auch zu beachten.

Gruß
Nikolaj

Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 385
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von MariaM » 01.10.2015, 14:03

Hallo, also ich kenne es so (aus Tschechien und Griechenland), dass die ev.lutherische Taufe/"Taufe" NICHT von der OK anerkannt wird und man "neu" - bzw. erstmals richtig - getauft wird. Mich eingeschlossen, was ich aber auch explizit begrüsste!!! Ich hätte mir das gar nicht anders vorstellen können muss ich sagen.
Es scheint also unterschiedlich zu sein, wobei ich nicht ganz verstehe, warum... Ich meine, wenn man davon ausgeht, dass bei den Protestanten das Mysterium ja nicht wirklich, sondern alles quasi nur symbolisch ist und dass sie auch gar nicht mehr zur ursprüngichen Kirche in Verbindung stehen (die Abfolge der Apostel von damals bis heute usw.), + dazu noch das blosse Bespritzen mit Wasser statt 3x einzutauchen, finde ich das etwas seltsam... Aber OK, ist wohl anscheinend so. :?
Gruss, M.

Benutzeravatar
Mirjanin
Beiträge: 309
Registriert: 04.07.2009, 11:38

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Mirjanin » 01.10.2015, 14:33

Priester Alexej hat geschrieben:In der Russischen Orthodoxen Kirche ist auch eine Traung ohne Standesamt nicht möglich
Interessant. Ist bekannt, wieso? Immerhin ist die "standesamtliche Ehe" eine recht neuzeitliche staatliche Erfindung?
Was sie nicht verstehen können, ist das wir keine politische Partei bekämpfen, sondern die Mörder der spirituellen Kultur.

Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 385
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von MariaM » 01.10.2015, 14:37

P.S. Aber OK, mit den Trauungen kenn ich mich nicht so aus, wahrscheinlich ist das wirklich so möglich. Wobei, wenn du gar nicht in der Kirche bist (in keiner), bist du ja quasi "nicht-christlich", und dann ginge ein kirchliche Trauung bestimmt nicht. Kannst du dir vorstellen, die Orthodoxie, den ursprünglichen und wahren christlichen Glauben, kennenzulernen und mit der Zeit evt. anzunehmen? Dann könntet ihr - sei es nach einger Zeit der Vorbereitung - "richtig" orthodox heiraten und v.a. leben! :-) Alles Gute!

Klaus
Beiträge: 3
Registriert: 29.09.2015, 10:07
Religionszugehörigkeit: ohne

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Klaus » 02.10.2015, 06:05

Vielen lieben Dank für die vielen Informationen. Ich werde das nun mit meiner Partnerin besprechen. Danach werden wir mit dem zuständigen Priester reden.

Ob ich mir eine Zukunft als Mitglied in der orthodoxen Kirche vorstellen kann, kann ich jetzt noch nicht sagen. Es wäre viel zu früh eine ehrliche Antwort zu geben.


Lieben Gruß

Klaus

Nikolaj
Beiträge: 475
Registriert: 08.03.2011, 09:17

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von Nikolaj » 02.10.2015, 08:35

... Ich meine, wenn man davon ausgeht, dass bei den Protestanten das Mysterium ja nicht wirklich, sondern alles quasi nur symbolisch ist...
Eine Nottaufe kann ein getaufter Laie vornehmen. In der evangelischen Kirche sind alle Laien, einschließlich der Pfarrer. Somit kann auch diese Taufe anerkannt werden. Wird aber trotzdem vom Priester im Einzelfall entschieden.

Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 385
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

Re: zusammen leben in "wilder Ehe"

Beitrag von MariaM » 04.10.2015, 17:02

Hm, aha... OK, danke für die Info. Ich kannte es halt bisher so, dass die protestantische Taufe nicht anerkannt wird und das wohl aus plausiblen Gründen... aber das "Nottaufe-Argument" finde ich eigentlich relativ einleuchtend. Gruss, M.

Antworten