Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Interes

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
Benutzeravatar
Power
Beiträge: 30
Registriert: 20.01.2012, 13:55
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Interes

Beitrag von Power » 14.09.2015, 17:01

Liebe Brüder und Schwester,

einer meiner Arbeitskollegen hat mich gefragt, warum ich immer in der Pause mit einem Rosenkranz rumlaufe und was ich für einen Glaube habe, ob ich nicht ein Muslim wäre. Als ich ihm erklärte wer ich bin und wofür der Rosenkranz da ist, war es für ihn sehr interessant. Er ist selber aus Bangladesh und ist ein Muslim, bloß ich vermute meist nur auf Papier. Ich würde ihm gern ein bisschen die Orthodoxie zeigen, weil er das interessant fand. Wer weiß, ob wir nicht in seiner Person einen Bruder in Christo kriegen. Ich kann mir einen Youtube-Link gut vorstellen, oder sonst was. Bloß nicht zu viel. Ich habe das Gefühl, dass er auch nicht so wahnsinnig gut Deutsch beherrscht.

Danke!

Jewgenij

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von Igor » 14.09.2015, 17:51

Lieber Jewegenij,

die Antwort findest du in :arrow: unserer FAQ.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
MariaM
Beiträge: 385
Registriert: 30.11.2013, 19:59
Religionszugehörigkeit: christlich-orthodox

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von MariaM » 14.09.2015, 18:23

Hm, aber den "Rosenkranz" gibt es doch eher bei den Römisch-Katholischen, oder? Die Orthodoxen haben ein Komboskini óder wie es entsprechend in der slawischen Sprachvariante heisst... (?)

Vielleicht würden deinem Bekannten die Videos von Sister Vassa gefallen? (Auf Youtube "Coffee wit Sister Vassa"). Sind auf Englisch und mit Untertiteln, die man wählen kann.

Benutzeravatar
Power
Beiträge: 30
Registriert: 20.01.2012, 13:55
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von Power » 14.09.2015, 18:53

MariaM hat geschrieben:Hm, aber den "Rosenkranz" gibt es doch eher bei den Römisch-Katholischen, oder? Die Orthodoxen haben ein Komboskini óder wie es entsprechend in der slawischen Sprachvariante heisst... (?)
Also das Wort ,,Komboskini" höre ich zum ersten Mal in meinem Leben. Da ich ein Russe bin, heißt es für micht immer noch Tschötki. Wo ist denn eigentlich der Unterschied zw. Komboskini und Rosenkranz.

PS Das Wort Gebetsschnur würde mir dann noch besser gefallen.

@Igor: irgendwie finde ich unter dem Verweis nichts passendes...

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 928
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von Thuja » 14.09.2015, 20:37

Hallo Power,

Rosenkranz heißt es wirklich nur bei den Katholiken, die "Knüpfungsabfolge" ist etwas anders, so dass man äußerlich schon die orthodoxen Tschotki vom katholischen Rosenkranz unterscheiden kann: Beim Rosenkranz sind am Ende immer 5 Perlen vor dem Schlusskreuz. Das hängt mit der Gebetsabfolge, wofür die Knoten/Perlen stehen, zusammen, siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rosenkranz und zum Vergleich https://de.wikipedia.org/wiki/Komboskini
bzw. auf Russisch: https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%92%D0 ... 1%86%D0%B0

Ansonsten finde ich Marias Vorschlag von "Coffee with Sister Vasse" auch recht gut. Auf Orthpedia gibt es auch auf Deutsch viele Infos: das "Orthodoxe Glaubensbuch" von Lorgus/Dudko (ansonsten auch als "richtiges" Papier-Buch käuflich), die russische Original-Ausgabe davon ist etwas ausführlicher bei einigen Kapiteln, kenne ich aber nur als "Papierausgabe", keine Internet-Version: Книга о церкви , ist aber vergriffen und daher momentan etwas schwer erhältlich...

Und das wichtigste ist meiner Meinung nach das persönliche Gespräch - und Vorleben dessen, wofür man steht... dann ergeben sich Fragen und Erklärungen automatisch...

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von Igor » 14.09.2015, 20:57

Power hat geschrieben:@Igor: irgendwie finde ich unter dem Verweis nichts passendes...
Igor hat geschrieben:Frage:

Wo finde ich eine Einführung in den orthodoxen Glauben?

Antwort:

[...]

Außerdem gibt es hier online ein 90‘ langes :arrow: Video „Einführung in die Orthodoxie“ und die Handouts des Vortrags.
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Kai
Beiträge: 131
Registriert: 20.10.2013, 10:45
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Südhessen

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von Kai » 14.09.2015, 21:06

Thuja hat geschrieben:Rosenkranz heißt es wirklich nur bei den Katholiken [...]
Wenn ich mich richtig erinnere, wird im "Aufrichtigen Pilger" das Tschotki/Komboskini auch mit Rosenkranz übersetzt. Aber das nur am Rande.
Grüße, Kai

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 928
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von Thuja » 14.09.2015, 21:56

Lieber Kai,

das ist nur eine Übersetzung - das heißt noch längst nicht, dass das wirklich stimmen muss... Je nachdem, wie ernsthaft der Übersetzer in der Thematik, die er vor sich hat, "zuhause" ist, bereit und gewillt, sich dahinein einzuarbeiten oder doch eher "drüberweg wurschtelt", kannst Du da alles finden... einem Fachkundigen stellen sich da manchmal nur noch die Nackenhaare auf, auf welche abstrusen Ideen so mancher Zeitgenosse kommt, Begriffe zu übersetzen...
Da könnte ich Dir aus dem Stegreif div. "Frösche" aus so einigen Übersetzungen anführen, die mir schon alle aufgefallen sind...
Nichts für ungut, aber gute Übersetzer sind immer noch Menschen, keine Maschinen. Und diese Menschen haben lange studiert und Erfahrung gesammelt, die gibt es nicht so reichlich, grad' im Literatur-Bereich. Eine technische Bedienungsanleitung ist leichter zu übersetzen, das sind "einfachere Strukturen"...
Und grad' der orthodoxe Themen-Bereich ist nicht leicht zu übersetzen, weil so vieles dem "Westkirchler" absolut nicht bekannt ist... da macht der unbedarfte Übersetzer leicht etwas draus, was genaugenommen aber gar nicht stimmt!

Sorry, das ist etwas ausschweifend geworden, aber bei dem Thema triffst Du bei mir genau ins Schwarze...

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Kai
Beiträge: 131
Registriert: 20.10.2013, 10:45
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Südhessen

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von Kai » 15.09.2015, 08:04

Liebe Thuja,
ja, das merke ich gerade, dass ich da einen Volltreffer gelandet habe :D Mein Anliegen war es auch nicht, ein qualitatives Urteil abzugeben, sondern nur eine mögliche Erklärung dafür, wie das Wort "Rosenkranz" sich in orthodoxe Gefilde einschleichen konnte.
Liebe Grüße,
Kai

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von Priester Alexej » 15.09.2015, 08:17

In der Katholischen Kirche wird nicht nur die Schnur selbst als Rosenkranz bezeichnet, sondern auch das Rosenkranzgebet. Die Gläubigen "beten den Rosenkranz", also eine bestimmte Abfolge der Gebete Vater Unser, Ave Maria und der Doxologie, sowie der Geheimnisse je nach Tag. Auch die Schnur selbst ist an diesen Ritus angepasst.

Die orthodoxe Gebetsschnur hat eine andere Bestimmung - und zwar nur das Zählen des Jesusgebets. Der Unterschied liegt also nicht nur in der Form, sondern vor allem im Verwendungszweck, weshalb die Schnüre auch verschieden aufgebaut sind.
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Nikolaj
Beiträge: 475
Registriert: 08.03.2011, 09:17

Re: Leichte Einführung in die Orthodoxie für einen evtl. Int

Beitrag von Nikolaj » 15.09.2015, 10:32

Aber, es gibt in den russischen Gebetsbüchern oft auch eine Gebetsregel an die Gottesmutter, bei der 10 mal das "Gottesmutter, Jungfrau..." (die orthodoxe Variante des Ave Maria) gebetet wird und nach allen 10 mal ein Gebet angefügt wird, das einer bestimmten Sache gedenkt. Ist aber wohl katholischer Einfluss, so wie auch eine ganze Menge aus dem slavischen Trebnik - besonders der von Petr Mogila.

Antworten