Fragen zur Konvertierung, Taufe, Orthodoxen Gemeinden.

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Antworten
berke276
Beiträge: 1
Registriert: 18.11.2014, 22:17

Fragen zur Konvertierung, Taufe, Orthodoxen Gemeinden.

Beitrag von berke276 » 24.11.2014, 19:37

Ich grüße euch,
Ich plane schon seit längerer Zeit zu konvertieren, Ich bin ein Moslem und würde gerne Orthodoxer Christ werden, Ich hab mich bei meiner Religion nie sicher gefühlt, und mein Bauchgefühl und mein Verstand sagen mir ich solle zum Christentum konvertieren, Ich habe die Bibel noch nicht zu ende gelesen aber der teil den ich bereits gelesen habe hat mir alle zweifel entnommen und ich bin bereit, Ich muss konvertieren.
Natürlich hab ich noch einige fragen und würde mich freuen eine Antwort darauf zu bekommen, ich mache das mit den Fragen mal nummeriert, ist einfacher für mich:
1. Wie läuft so eine Konvertierung eigentlich ab?
2. Kann man das auch im geheimen machen?
3. Wie ist das eigentlich mit der Taufe und dem Taufnamen, darf man den eigentlich selbst bestimmen?
4. In den Orthodoxen Kirchen, z.B. Serbisch Orthodoxe Kirche, wie ist das eigentlich mit der Sprache, ist die dann auch Serbisch? Oder bei den ganzen anderen Kirchen mit deren Sprachen ob Griechisch, Rumänisch usw.
Tut mir leid wenn ich irgendwo totalen Quatsch gefragt habe, aber nur durch fragen wird man schlauer!
Dies wären auch erstmal meine fragen, wenn mir noch etwas einfällt werde ich euch natürlich auch wissen lassen!
Danke schon einmal für die Antworten und falls ich in diesem Forum was falsch gemacht habe verzeiht mir, ich habe nicht besonders viel mit Foren zu tun!

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2054
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Konvertierung, Taufe, Orthodoxen Gemeinden.

Beitrag von Igor » 24.11.2014, 20:06

Grüß Gott!

Herzlich willkommen, im Forum, berke276. Hier auf die Schnelle ein paar kurze Antworten:
berke276 hat geschrieben:1. Wie läuft so eine Konvertierung eigentlich ab?
Wenn Du die Suchfunktion im Forum (rechts oben) benutzt, dann wirst Du einige Informationen direkt finden, z.B. :arrow: hier.
berke276 hat geschrieben:2. Kann man das auch im geheimen machen?
Ein Taufe kann sicherlich auch nichtöffentlich geschehen.
berke276 hat geschrieben:3. Wie ist das eigentlich mit der Taufe und dem Taufnamen, darf man den eigentlich selbst bestimmen?
Ja, den Namen kann man sich selbst aussuchen.
berke276 hat geschrieben:4. In den Orthodoxen Kirchen, z.B. Serbisch Orthodoxe Kirche, wie ist das eigentlich mit der Sprache, ist die dann auch Serbisch? Oder bei den ganzen anderen Kirchen mit deren Sprachen ob Griechisch, Rumänisch usw.
Das kommt auf die Gemeinde an. Zumeist wird die jeweilige Muttersprache der Kirche (bzw. bei den Slaven i.allg. Kirchenslawisch) genutzt, manche zelebrieren auch (zum Teil) in deutsch.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Lazzaro
Beiträge: 1013
Registriert: 09.01.2011, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Konvertierung, Taufe, Orthodoxen Gemeinden.

Beitrag von Lazzaro » 24.11.2014, 21:49

Hallo Berke, herzlich willkommen im Forum.

Es heißt nicht Konvertierung sondern Konversion: das kommt von lat. CONVERSIO, in diesem Falle bedeutet es Umkehr. Der Ausdruck Konvertierung würde eigentlich einen bedeuten, daß man von außen irgedwie umgedreht würde. Ich hoffe, daß das in Deinem Fall nicht zutrifft.

zu 1) Die Ordnung der Konversion vom Muslimen zur Orthodoxie, wie sie in Rußland im 19. Jahrhunder üblich war findest Du hier:
http://bibliothek.orthpedia.de/pdf/buec ... te_ocr.pdf , ab Seite 431 des PDF.

zu 2) Sicherlich kannst Du Dich nicht öffentlich taufen lassen. Aber einen verlässlichen Taufpaten, der Dich auch später begleitet, muß ich Dir dennoch wärmstens empfehlen. Auf der anderen Seite wird sich aber innerhalb Deiner neuen Gemeinde auf Dauer nicht vermeiden lassen, daß einige über Deinen Bekenntnisstatus vor der Taufe erfahren.

zu 4) Ich mache da eine ganz klare Ansage: Du wirst eine Fremdsprache lernen müssen. Fast alle Kirchen sind Migrantengemeinden und daher ethnisch organisiert. (Es sei denn Du beherrscht die bosnische oder arabische Sprache, dann kannst Du zu den Serben oder zu den Antiochenern gehen)

Das wichtigste zum Schluß: Daß Du die Bibel ganz durchliest ist sehr toll, nicht viele Christen haben das wirklich geschafft, ich auch nicht.
Zum Christsein gehöhrt auch regelmäßiger Besuch des Sonntagsgottesdienstes und die Teilname an dem Gemeindeleben.

Lazzaro
Cantábiles mihi erant justificatiónes tuæ, * in loco peregrinatiónis meæ. - Ps.118:54

Benutzeravatar
Elias
Diakon
Beiträge: 711
Registriert: 17.12.2008, 18:08
Religionszugehörigkeit: Orthodox
Wohnort: Stuhr

Re: Fragen zur Konvertierung, Taufe, Orthodoxen Gemeinden.

Beitrag von Elias » 25.11.2014, 17:07

Hallo Berke

Ich habe dir eine PN geschrieben aber ich habe vergessen dir ein Link zu schicken:) http://www.rum-orthodox.de

Lg

Ilias

Antworten