Bibel-Fragen

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
barmalay3
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2011, 20:22
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Windisch

Bibel-Fragen

Beitrag von barmalay3 » 20.12.2012, 22:50

Hallo,
ich bin vor kurzem auf etwas sehr Interessantes gestossen: in der Einheitsübersetzung steht bei Matthäus 3:6 "sie bekannten ihre Sünden". Meine serbische Bibel sagt da aber: "Sie beichteten ihre Sünden". Das Sündenbekenntnis ist ja die Beichte :)
Ich bin noch auf andere ähnliche Stellen gestossen.
Das könnte eine mögliche Maturarbeit (gehört in der Schweiz zur Abitur) für mich werden.
Ich habe ein bisschen recherchiert und es habe noch einige Fragen:

1. Nachdem die Septuaginta entstanden war, machten ja auch Aquila, Theodotion, Symmachos, Origines, Lukian und andere eigene Übersetzungen des AT ins Griechisch. Hat es nun jemand geschafft, den ursprünglichen LXX-text zu rekonstruieren?

2. Beim NT bin ich auf folgendes gestossen: http://www.goarch.org/chapel/biblegreek
Ist das Neu- oder Altgriechisch? Ich frage, weil ich im Text Unterschiede zu http://www.greekbible.com und http://www-users.cs.york.ac.uk/~fisher/gnt/ festgestellt habe.

3. Gibt es so etwas wie einen "orthodoxen altgriechischen Basistext"? Oder ist das der oben genannte?

4. Gibt es ein einheitliche altkirchenslawische Version der Heiligen Schrift?

5. Wie steht es mit der "Orthodoxen Bibel auf Deutsch"?

Vielen Dank
barmalay3

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Igor » 21.12.2012, 18:44

Hallo barmalay3,

ich fange mal mit der Beantwortung der letzten Frage an:
barmalay3 hat geschrieben:5. Wie steht es mit der "Orthodoxen Bibel auf Deutsch"?
Es liegt leider keine dedizierte Übersetzung im Sinne einer "Orthodoxen Bibel auf Deutsch" vor. I.d.R. werden in der orthodoxen Kirche Übersetzungen genutzt, die auf der Septuaginta fußen.

Inzwischen ist diese als wissenschaftliche Ausgabe in Deutsch erschienen, es gibt sogar zwei Erläuterungsbände dazu. Das wurde im Forum bereits an verschiedenen Stellen angesprochen, so :arrow: hier, :arrow: hier und :arrow: hier.

Übrigens bietet die Seite http://www.bibleserver.com eine gute Vergleichsmöglichkeit verschiedener Übersetzungen, und das auch mehrsprachig.

In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 927
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Thuja » 21.12.2012, 19:02

Hallo barmalay3,

wenn Du des Englischen mächtig bist, dann kann ich Dir die "Orthodox Study Bible" empfehlen, also "Übergang", bis irgendwann 'mal eine deutsche Version erstellt ist...

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

barmalay3
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2011, 20:22
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Windisch

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von barmalay3 » 22.12.2012, 20:55

Vielen Dank!
Ich habe eine Sptuaginta-Ausgabe auf Griechisch, welche in den Fussnoten angibt, aus welchen Codices der jeweilige Abschnitt kommt.
Es wäre noch interessant zu wissen, welcher Codex die Grundlage der deutschen Übersetzung ist.
Zur OSB: alle orthodoxen Engländer, die ich kenne, haben mir gesagt, die OSB wäre nicht auf Englisch :) Es ist schon etwas anderes als die KJV. Ich werde das aber sicher noch genauer anschauen.
Gruss

Ehemaliger
Beiträge: 218
Registriert: 21.07.2011, 22:35

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Ehemaliger » 23.12.2012, 02:13

barmalay3 hat geschrieben:Vielen Dank!
Ich habe eine Sptuaginta-Ausgabe auf Griechisch, welche in den Fussnoten angibt, aus welchen Codices der jeweilige Abschnitt kommt.
Es wäre noch interessant zu wissen, welcher Codex die Grundlage der deutschen Übersetzung ist.
Zur OSB: alle orthodoxen Engländer, die ich kenne, haben mir gesagt, die OSB wäre nicht auf Englisch :) Es ist schon etwas anderes als die KJV. Ich werde das aber sicher noch genauer anschauen.
Gruss
Hallo Barmalay,

Ich habe Englisch als zweite Muttersprache und ich sage dir als Orthodoxer: Die OSB ist 'auf englisch'.
Kann schon sein, dass KJV-freaks das nicht so gerne sehen.
Aber: KJV und auch NKJV sind keine Septuagintatexte. OSB schon :)

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 927
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Thuja » 23.12.2012, 13:07

So, und jetzt erklärt mir doch bitte noch jemand so Gescheiter, wofür die Abkürzungen KJV und NKJV stehen, bevor ich ewig im Netz herumsuchen gehe danach... :? Denn dann kann ich die beiden letzten Postings erst richtig verstehen...
Danke!

Liebe neugierige Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Igor » 23.12.2012, 13:47

KJV = King James Version
NKJV = New King James Version
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Thuja
Beiträge: 927
Registriert: 05.01.2012, 01:13
Religionszugehörigkeit: russisch-orthodox
Wohnort: Oberbayern

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Thuja » 23.12.2012, 14:10

Alles klar, danke schön!

Liebe Grüße
Thuja
Господи помилуй мя!

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Nassos » 23.12.2012, 18:55

Benedikt hat geschrieben:
barmalay3 hat geschrieben:Vielen Dank!
Ich habe eine Sptuaginta-Ausgabe auf Griechisch, welche in den Fussnoten angibt, aus welchen Codices der jeweilige Abschnitt kommt.
Es wäre noch interessant zu wissen, welcher Codex die Grundlage der deutschen Übersetzung ist.
Zur OSB: alle orthodoxen Engländer, die ich kenne, haben mir gesagt, die OSB wäre nicht auf Englisch :) Es ist schon etwas anderes als die KJV. Ich werde das aber sicher noch genauer anschauen.
Gruss
Hallo Barmalay,

Ich habe Englisch als zweite Muttersprache und ich sage dir als Orthodoxer: Die OSB ist 'auf englisch'.
Kann schon sein, dass KJV-freaks das nicht so gerne sehen.
Aber: KJV und auch NKJV sind keine Septuagintatexte. OSB schon :)
Ich möchte hier gerne das bestätigen, was Benedikt sagt. Ich habe auch die OSB und die ist zweifelsfrei englischsprachig!

barmalay3
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2011, 20:22
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Windisch

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von barmalay3 » 23.12.2012, 19:23

Danke für die Antworten.
Die OSB werde ich mir bald zulegen.
Nassos, kannst du mir vielleicht Fragen 1 und 2 beantworten?

Nassos
Beiträge: 4444
Registriert: 18.12.2008, 21:43

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Nassos » 23.12.2012, 21:04

Hallo barlamay,

zu Frage 1 kann ich leider nichts sagen, tut mir leid.

Frage 2: das ist die Koine (also Altgriechisch), so wie es in den Kirchen gelesen wird.
Kannst Du eventuell einige sich unterscheidende Stellen hier benennen? Auf die Schnelle finde ich keine.

(lustig, dass ich unter Mattäus 1, 1 nachgeschat habe, genau die Stelle die heute - dem Sonntag vor Weihnachten - gelesen wurde).

Lieben Gruß,
Nassos

barmalay3
Beiträge: 23
Registriert: 18.02.2011, 20:22
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Windisch

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von barmalay3 » 24.12.2012, 09:56

Sorry ich meinte 2 und 3 :)
ein unterschied ist z. Bsp:

Matthäus 1.2

http://www.greekbible.com/index.php heisst es: Ἀβραὰμ ἐγέννησεν

http://onlinechapel.goarch.org/biblegre ... &chapter=1 aber: ᾿Αβραὰμ ἐγέννησε

Matthäus 1.23-24

http://www.greekbible.com/index.php heisst es:
24ἐγερθεὶς δὲ ὁ Ἰωσὴφ πὸ τοῦ ὕπνου ἐποίησεν ὡς προσέταξεν αὐτῷ ὁ ἄγγελος κυρίου καὶ παρέλαβεν τὴν γυναῖκα αὐτοῦ: 25καὶ οὐκ ἐγίνωσκεν αὐτὴν ἕως οὗ ἔτεκεν υἱόν: καὶ ἐκάλεσεν τὸ ὄνομα αὐτοῦ Ἰησοῦν.

http://onlinechapel.goarch.org/biblegre ... &chapter=1:
24 Διεγερθεὶς δὲ ὁ ᾿Ιωσὴφ  πὸ τοῦ ὕπνου ἐποίησεν ὡς προσέταξεν αὐτῷ ὁ ἄγγελος
Κυρίου καὶ παρέλαβε τὴν γυναῖκα αὐτοῦ,25 καὶ οὐκ ἐγίνωσκεν αὐτὴν ἕως οὗ ἔτεκε
τὸν υἱὸν αὐτῆς τὸν πρωτότοκον, καὶ ἐκάλεσε τὸ ὄνομα αὐτοῦ ᾿Ιησοῦν.

Dass das ν häufig weggelassen wird, ist mir klar. Aber der Rest?

Ehemaliger
Beiträge: 218
Registriert: 21.07.2011, 22:35

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Ehemaliger » 26.12.2012, 00:12

Lieber Barlamay..

du verwirrst mich.

Klar gibt es Nuancen wie eine Schreibung mit "n" oder ohne. Mir fällt es schwer zu verstehen, wonach du fragst.

Ich weiss nichts von verschiedenen "Codices" im AT, nur im NT. Und dein Beispiel stammt ja aus dem NT.
Verschiedene Codices sagen nichts über "ursprünglich" oder "richtig" aus, sondern nur über: Wo und wie sind diese Passagen überliefert worden.
Na schön.

Was aber macht es denn für deinen "Glauben"!!! für dein Umgehen mit Gott, der Kirche und den Geschwistern, oder, ach mit Nichtgläubigen aus ob da steht: Ich "bekannte" oder ich "beichtete" meine Sünden??

Magst du mir das erläutern?

Liebe, schon etwas sehr verschlafene Grüsse

Dein Bruder Benedikt

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Igor » 26.12.2012, 14:08

Hallo barmalay3,

dieser Artikel dürfte für Dich bestimmt von Interesse sein:

:arrow: Bibelwissenschaft, Bibelübersetzung und Konfessionalität
Indem er die Probleme der Bibelübersetzung betrachtet, beschäftigt sich Andrey Desnitsky mit den Fragen: sind die Bibelwissenschaft im Allgemeinen und, unter anderem, Bibelübersetzungen konfessionell? Ist die Bibelwissenschaft eine Wissenschaft, in der es unterschiedliche Schulen und Richtungen geben könnte? Oder hängt hier sehr viel eben von der Konfession ab – und wenn ja, worin äußert sich das? In seinem Artikel stellt der Autor ein Spektrum der Meinungen zu diesem Problem dar.
In Christo
Igor
Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Benutzeravatar
Igor
Hypodiakon
Beiträge: 2032
Registriert: 15.01.2010, 21:02
Religionszugehörigkeit: (russisch-)orthodox
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Bibel-Fragen

Beitrag von Igor » 26.12.2012, 15:40

Bild
Als der Höchste hernieder fuhr, verwirrte Er die Sprachen, zerteilte Er die Völker, nun, da Er Feuerzungen ausgeteilt, ruft Er alle zur Einheit: Einmütig preisen wir deshalb den Heiligen Geist. (Pfingstkondakion im 8. Ton)

Antworten