ISLAM?!

Neu in der orthodoxen Kirche - Wie lebe ich als orthodoxer Christ? Alle allgemeinen Fragen rund um die Orthodoxie.
Forumsregeln
Forumsregeln Impressum
Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 449
Registriert: 27.01.2009, 13:28
Religionszugehörigkeit: orthodox

Re: ISLAM?!

Beitrag von Mary » 09.01.2013, 12:02

Nassos hat geschrieben:Hallo Benedikt,

könntest du bitte konkret sagen, wo genau was falsch widergegeben wird, damit wir wissen, was wir löschen sollen?
Ich kenne mich da nicht so aus, daher wäre es hilfreich.

Gerne auch per pn die Beiträge melden.

Danke und Gruß,
Nassos
Gegen Blindheit ein kleiner Tipp:
Die Bibel entlarvt den Islam als Werkzeug Satans, wer diese Wahrheit nicht sieht, ist schlicht verblendet.
Den Rest findest Du sicher selbst.

Auch ich bitte um Löschung meines Accounts.
Lg Mary
Let Your mercy, O Lord, be upon us, as we hope in You.

Benutzeravatar
Hermann
Beiträge: 291
Registriert: 10.11.2010, 07:55
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Baumkirchen (Tirol)

Re: ISLAM?!

Beitrag von Hermann » 09.01.2013, 13:13

Nachdem nun schon zwei langjährige und meines Erachtens sehr wertvolle Forenmitglieder das Forum verlassen wollen, bin ich dafür, die Notbremse zu ziehen und diesen Thread einfach zu löschen.

Sicher wäre es besser gewesen, die einzelnen Meinungen und Argumente zu diskutieren und ihnen auch qualifiziert entgegenzutreten. Immerhin hat Miroslav etwas zum Ausdruck gebracht, über das andere vielleicht ähnlich denken. Aber ich glaube, hier in diesem kleinen Forum fehlen einfach auch die fachlichen und personalen Kapazitäten für eine solche Diskussion.

Benedikt und Mary bitte ich, sich die Sache noch einmal in Ruhe zu überlegen.

Liebe Grüße, Hermann
Sucht zuerst das Reich Gottes, alles andere wird euch hinzugeschenkt.

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: ISLAM?!

Beitrag von songul » 09.01.2013, 14:00

Hermann hat geschrieben:Nachdem nun schon zwei langjährige und meines Erachtens sehr wertvolle Forenmitglieder das Forum verlassen wollen, bin ich dafür, die Notbremse zu ziehen und diesen Thread einfach zu löschen.

Sicher wäre es besser gewesen, die einzelnen Meinungen und Argumente zu diskutieren und ihnen auch qualifiziert entgegenzutreten. Immerhin hat Miroslav etwas zum Ausdruck gebracht, über das andere vielleicht ähnlich denken. Aber ich glaube, hier in diesem kleinen Forum fehlen einfach auch die fachlichen und personalen Kapazitäten für eine solche Diskussion.

Benedikt und Mary bitte ich, sich die Sache noch einmal in Ruhe zu überlegen.

Liebe Grüße, Hermann
Wer hier die Löschung seines Accounts nur deshalb möchte weil ihm die Meinung anderer nicht passt ist für mich nicht minder intolerant als er das anderen vorwirft.
Das ist hier ein Forum in dem viele Meinungen schon auch gelten dürfen.

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: ISLAM?!

Beitrag von songul » 09.01.2013, 14:15

Mary hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Hallo Benedikt,

könntest du bitte konkret sagen, wo genau was falsch widergegeben wird, damit wir wissen, was wir löschen sollen?
Ich kenne mich da nicht so aus, daher wäre es hilfreich.

Gerne auch per pn die Beiträge melden.

Danke und Gruß,
Nassos
Gegen Blindheit ein kleiner Tipp:
Die Bibel entlarvt den Islam als Werkzeug Satans, wer diese Wahrheit nicht sieht, ist schlicht verblendet.
Den Rest findest Du sicher selbst.

Auch ich bitte um Löschung meines Accounts.
Lg Mary
Schade, Maria dass du es dir so einfach machst.
Kleiner Augenöffner für dich:
Jesus ist im Koran ein Prophet.
Seine Zeugung kam so zustande:
Maria erschien der Engel Gabriel, verkündete die Botschaft Gottes ihrer Schwangerschaft, die sie natürlich heftig anzweifelte da sie eine unbescholtene Frau ist,
der Engel bescheinigt ihr dass Gott alles möglich sei und erschien ihr dann in Form eines vollkommenen Mannes und sie ward schwanger.
Sie gebar Christus dann irgendwo in der arabischen Wüste unter einer Palme.
Christus starb auch nicht am Kreuz - mitnichten - seine Anhänger sind einer Fata Morgana auf dem Leim gegangen und hat einer natürlichen Tod gehabt.
(Klar, als Prophet geht nicht anders)
Wer das nicht glaubt ist des Teufels.
Die Trinität wird als Gott, Jesus und Maria verstanden und so mit dem Politheismus verwechselt.
So steht's im Koran, liebe Mary, und das ist natürlich Gottes Wort...(oder nicht vielleicht doch des Teufels....?)
Entscheide selbst, ob du unsere reine Religion mit der des Islams auf eine Stufe stellen willst und beides den gleichen göttlichen Ursprung hat.

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 988
Registriert: 19.12.2008, 09:47
Religionszugehörigkeit: orthodox
Wohnort: Isarwinkel

Re: ISLAM?!

Beitrag von songul » 09.01.2013, 14:39

@ Benedikt:
Du machst es dir ja sehr einfach, indem du - in aller christlichen Liebe - uns vor die Alternative setzt, entweder uns zu entschuldigen oder dich zu löschen. Natürlich mit aller christlichen Liebe!
Schön, du gehörst also jetzt auch zur antiochenischen Kirche; gut so, diese Kirche scheint ja ohnehin ein Sammelbecken zu werden für unzufriedene Konvertiten die ja wohl auch noch meinen das sei die Kirche für ein wahres Beispiel wie man als orthodoxe Kirche demütig christlich und liebevoll sein kann.
Und natürlich auch besonders dem Islam gegenüber.
Und natürlich haben die Proseliten der antiochenischen Kirche den vollen Überblick über das was im Nahen Osten so vor sich geht, und nicht nur da....
Was hast du dir eigentlich gedacht was dein neuer Patriarch oder auch der Ökumenische Patriarch in Istanbul (wohlgemerkt: Istanbul und nicht Konstantinopel!) schreiben soll in dieser Situation? Die Wahrheit von dem was sie empfinden? Was sie wirklich denken?
Was meinst du wohl was die dann noch mehr von der "Religion des Friedens" zu erwarten haben? Die Situation der Christen im Orient und auch im Rest der islamischen Länder ist himmelschreiend und wer sich am wenigsten dagegen wehrt sind die Orthodoxen dort. Sie wissen eben dass das Kuschen und Schweigen die besten Methoden sind zu überleben. Das haben sie immer so getan...
Was regst du dich eigentlich auf, darüber dass es hier Leute gibt die den Islam nicht lieben oder sich sogar damit beschäftigt haben und dann eben zu dem Schluss gekommen sind dass das definitiv keine Religion des Friedens ist? Kennst du noch ein anderes "heiliges Buch" in dem offen zu Mord an Andersgläubigen aufgerufen wird?
Oder dessen "Prophet" nicht nur ein Kind defloriert hat oder ganz offen zu einem Holocaust an Juden aufgerufen hat und ihn auch selbst durchgeführt hat? Machen Propheten einer "abrahamitischen" Religion solches?
Eine solche Religion kann einfach nicht der unseren ebenbürtig sein. Und sie ist definitiv satanisch (dafür muss man nicht nur Salman Rushdie sein um das zu erkennen; und der hat sein Leben riskiert um das auszusprechen - wohlgemerkt)
Der Prophet war schlau genug das zu wissen und hat deswegen wohlweislich seine Anhänger angewiesen alle zu töten die den Islam verlassen.
Das sie sowieso in die Hölle kommen ist nicht genug!
Und was die Empfängnis unserer Gottesmutter betrifft, steht im Koran dass sie zwar die göttliche Botschaft vom Engel des Herrn bekommen hat und auch ihrer Erwiederung der Unschuld darauf aber eben auch dass danach der Engel ihr in der vollkommenen Gestalt eines Mannes erschien und sich mit ihr zurück zog. Was heisst das wohl? Hä? Frag mal die Moslems wie sie das verstehen und warum wohl Jesus (der keinen natürliche Vater hat - aber eben auch nicht Gott...) im Islam ein Prophet aber eben nicht der Sohn Gottes!
Überhaupt was soll das diese ständige Verteidigung des Islams und seiner Anhänger? Selbst damals als es in New York mit den Twintowers war ging niemand von den anständigen und friedvollen Moslems in Deutschland z. B. auf die Strasse und hat dagegen demonstriert oder in späterer Zeit dann gegen die zahllosen Morde an Christen in der moslemischen Welt. Nein man empört sich dass es irgendeiner moslemischen Minderheit in Asien an den Kragen geht und dass die westliche Welt denen nicht hilft....
Gerade die Orthodoxie hat nur unter dem Islam leiden müssen und deswegen kennen gerade orthodoxe Christen den Islam und deren Anhänger am Besten. Schon mal gehört dass in Montenegro oder in Makedonien immer mehr Moscheen gebaut werden und dass es dort ursprünglich wenig moslemische Befölkerung gab? Schon das Beispiel von Kosovo vergessen?
Und frag mal die antiochenischen Christen was sie wirklich denken über Moslems oder den Islam....du würdest dich wundern wie wenig christliche Liebe dann noch übrig bleibt. Wie ich schon gesagt habe: der Patriarch und auch die anderen vom Klerus müssen schweigen um nicht noch mehr Gefahr auf sich zu laden, dennoch ist allen klar dass die Tage des Christentums in den Ländern der Levante gezählt sind. Nur was sollen sie tun: schon die Tatsache, dass sie immer noch hinter dem syrischen Präsidenten stehen (weil sie genau wissen wer die "Revolutionäre" wirklich sind, und wenn Bashir al Asad wirklich verliert wird es katastrophal sein ....
Gerade die offiziellen Verlautbarungen müssen so gefasst sein dass sie die eigenen Leute nicht gefährden.
Auch in Europa müssen gerade die arabischsprechenden Gemeinden besonders vorsichtig sein da sie durch Herkunft und Sprache auf dem besonderen Kicker bestimmter Moslems sind.
Der Patriarch hat gesagt dass die Sprache ein verbindendes Merkmal sei und das stimmt nur insofern als dass es möglich ist sich zu verstehen und bestimmt Punkte in der Volkskultur zu teilen. Aber das war's dann auch....Schade du kannst die Sprache nicht und kannst nicht wissen was sonst noch ist und vor allem: der Orient wie noch vor 40 Jahren gibt es nicht mehr. Aus und vorbei!
Der Islam hat noch nie etwas anderes gekannt als die Weltherrschaft anzustreben und das geschieht zur Zeit ganz massiv. Und wer das nicht erkennen kann der hat einfach Tomaten vor den Augen oder keine Ahnung was ich noch sagen soll....
Schon vergessen was mit den Christen im Irak geschehen ist oder in der Türkei, oder was gerade passiert in Ägypten?
Atatürk war Atheist aber Moslem genug zu wissen, dass wenn er nicht alle Christen in seiner Resttürkei entsorgt dann wird es diese in der Zukunft nicht mehr als moslemischen Staat geben!
Ich finde es so schade dass gerade von den eigenen Glaubensbrüdern oder -Schwestern solch eine Behandlung angetan wird nur weil es eben wirklich auch Leute gibt die von der ganzen Situation mehr Wissen haben und das dann auch mal äussern.
Natürlich kann man, und muss es auch, dem moslemischen Nachbarn respektvoll und menschenliebend gegenüber treten aber das heisst nicht, dass man die Augen verschliessen muss was einfach auch die Wahrheit ist.
Setze dich bitte mal in einen Bus in z.B. Pakistan und liess die Bibel oder bekreuzige dich beim Essen in der Türkei oder in einem türkischen Restaurant und hör mal was die Leute dann reden oder in Pakistan dann tun... (oh, entschuldige: du kannst ja kein Türkisch oder Urdu oder hast das wohl auch noch nicht gemacht....aber ich...!)
Und deswegen regt es mich inzwischen wirklich auf wenn man einfach so über den Bruder oder die Schwester hinweg verurteilt.
Die Zeiten in denen man einfach so sein eigenes Weltbild hat pflegen können sind gründlich vorbei....

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: ISLAM?!

Beitrag von Priester Alexej » 09.01.2013, 14:42

Strang bis auf weiteres gesperrt
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Benutzeravatar
Priester Alexej
Priester
Beiträge: 1496
Registriert: 27.11.2008, 22:18
Religionszugehörigkeit: Russisch-Orthodox
Skype: AVeselov
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: ISLAM?!

Beitrag von Priester Alexej » 10.01.2013, 17:13

Liebe Freunde, ich wünsche allen eine gesegnete Weihnachtszeit!

Dieses Forum ist eine Plattform, auf der jeder seine Position auf eine respektvolle und sachliche Weise äußern darf. Wir als Moderatoren des Forums haben nicht das Bestreben, das Geschriebene auf seine Richtigkeit zu prüfen oder zu beurteilen, ansonsten müssten wir uns dem Vorwurf der Zensur stellen. Beiträge oder Stränge werden nur dann gelöscht, wenn ihr Inhalt gegen die Forumsregeln verstößt, z.B. Beleidigungen gegen jemanden enthalten. Das ist in diesem Strang nicht vorgekommen, niemand hat behauptet, dass Muslime schlechte Menschen oder Werkzeuge des Bösen seien. Feststellungen, dass andere Religionen vom Teufel kommen und die Menschen vom wahren Glauben abbringen wollen, lassen sich bei sehr vielen Heiligen Vätern finden. Wenn jemand dennoch meint, in diesem Strang wäre gegen die Regeln des Forums verstoßen und jemanden beleidigt worden, möchte mir bitte per PN die entsprechenden Stellen nennen und seine Bedenken zu diesen äußern. Dieser Strang bleibt gesperrt, bis jemand etwas konstruktives zum Thema des Islams schreiben möchte, für die Öffnung des Strangs bitte einen Moderator kontaktieren.

Accounts und Beiträge werden im Forum grundsätzlich nicht gelöscht. Fehlen Beiträge eines Benutzers nämlich in einem Strang, kann man die gesamte Diskussion eines Strangs nicht mehr nachvollziehen. Wer im Forum nicht mehr mitwirken möchte, soll sich einfach distanzieren. Es besteht jedoch die Möglichkeit der Deaktivierung eines Accounts – dadurch kann sich der Benutzer nicht mehr einloggen und PN’s nutzen. Wenn jemand deaktiviert werden möchte, schreibe er mir eine PN.

Dieses Forum ist wie eine kleine Gemeinde, in der viele verschiedene Menschen zusammenkommen. Menschen mit verschiedenen Temperamenten, Ansichtsweisen, Meinungen. Wenn jemand in eurer Gemeinde eine andere Meinung vertritt als ihr – auch wenn diese Meinung jemandem zu nahe kommt, erbittet ihr dann auch den Kirchenaustritt? 

Ja, es ist das Übel unserer Zeit, dass jeder eine eigene „Meinung“ hat (oder sogar haben sollte). Und dieses Forum ist ein Kind seiner Zeit – unabhängig von dem eigenen Status und den eigenen Kenntnissen kann hier jeder das von sich geben, was ihm grade in den Sinn kommt. Damit muss man in unserer Zeit umgehen können – oder sich zurückziehen.

„Daran werden alle erkennen, daß ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt“ – das ist hier im Forum schon oft zitiert worden. Als erstes sollten wir miteinander umgehen lernen, einander lieben lernen. Erst dann sind wir Christen. Wie können wir den Schutz einer anderen Religion über unsere Brüderlichkeit stellen?

Diakon Alexej
Apostolischer Kanon 39 (32): Priester und Diakonen sollen ohne Wissen und Willen des Bischofs Nichts thun: denn dieser ist's, welchem das Volk des Herrn anvertraut worden, und von welchem Rechenschaft über ihre Seelen gefordert werden wird.

Gesperrt